Pressemitteilungen

    17.05.2017

    Unseld Lecture über die Beziehung von Mensch und Natur

    Bruno Latour. Foto: Manuel Braun

    Der Soziologe und Philosoph Bruno Latour ist zu Gast an der Universität Tübingen

    [mehr]
    17.05.2017

    Gedächtnisverarbeitung im Schlaf sichtbar gemacht

    Tübinger Neurowissenschaftler zeigen mit Hilfe maschineller Lernalgorithmen: Aktive Verarbeitung von Gedächtnis im Schlaf hilft uns, neue Information zu behalten

    [mehr]
    15.05.2017

    Ausstellungseröffnung: „Ursprünge. Schritte der Menschheit“ auf Schloss Hohentübingen

    <b>Ursprung von Materie und Leben:</b> Bei der Abkühlung der Gaswolke unseres Universums bildeten sich Minerale. Aus dieser Urmaterie entstand vor 4,567 Milliarden Jahren unser Sonnensystem. Neben solchen Stoffen ließen sich im Murchison-Meteorit zum ersten Mal außerirdische Aminosäuren, die Baustoffe des Lebens, nachweisen. Foto: Museum der Universität Tübingen MUT / Valentin Marquardt

    Das Museum der Universität Tübingen zeigt seine Jahresausstellung

    [mehr]
    12.05.2017

    Forschung zur Frühzeit des Menschen

    Festakt mit Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung. Alle Fotos: Universität Tübingen/Paul Mehnert

    Senckenberg und Universität Tübingen verstärken Kooperation – Bund und Länder fördern Leibniz-Institut mit 2,8 Millionen Euro

    [mehr]
    09.05.2017

    Gewaltige Wallberge unter dem Eis der Antarktis entdeckt

    Die schematische Zeichnung (links) zeigt den Übergang vom gegründeten Eis zu den schwimmenden Schelfeisen. An der Grenzfläche zum Ozean bilden sich Geländerücken (Esker) aus Sand und Kies, die das Eis von unten einkerben und Kanäle (mit dünnem Eis) in den Schelfeisen verursachen. Die Esker entwickeln sich über Jahrtausende durch kontinuierliche Sedimentablagerungen in wassergefüllten Tunneln unter dem gegründetem Eis (rechts). Der Eiffelturm dient als Höhenvergleich mit den neu entdeckten Eskern in der Antarktis. Abbildungen: Reinhard Drews/Sebastian Mutz.

    Wissenschaftler der Universität Tübingen an Studie zur Entstehung von dünnschichtigen Kanälen im Schelfeis beteiligt

    [mehr]
    08.05.2017

    Motivation der Eltern beeinflusst Schulleistung

    Sind die Eltern nicht motiviert, sind es auch die Kinder nicht, zeigt eine Studie der Tübinger Bildungsforscher

    [mehr]
    03.05.2017

    Neuer Stoffwechsel-Sensor kann Hinweise auf Entartung von Zellen geben

    Das Sensorprotein bindet 2-Oxoglutarat und ändert dadurch seine Struktur. Daraus resultiert eine messbare Änderung der Fluoreszenz. Abbildung: Karl Forchhammer

    Forscher der Universität Tübingen sehen darin das Potenzial für ein Werkzeug, das Erfolg oder Misserfolg einer Krebsbehandlung anzeigen kann

    [mehr]
    Treffer 1 bis 7 von 13
    << Erste < Vorherige 1-7 8-13 Nächste > Letzte >>