Stipendien

Für ein Stipendium muss man sich in Deutschland i.d.R. bei einer Stiftung bewerben. Die bundesweit größten Begabtenförderungswerke vergeben im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF Stipendien an Studierende. Die Förderhöhe ist bei allen diesen Studienstiftungen gleich. Bewerber/innen für ein Stipendium müssen in der Regel den Nachweis eines sehr guten Abiturs und gesellschaftliches, politisches oder kirchliches Engagement vorweisen. Die größten Begabtenförderungswerke stehen teilweise einem politischen oder kirchlichen Träger nahe. Dazu gehören:

 

  • Avicenna-Studienwerk (islamisch)
  • Cusanuswerk (katholisch)
  • Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (jüdisch)
  • Evangelisches Studienwerk Villigst (evangelisch)
  • Friedrich-Ebert-Stiftung (SPD-nah)
  • Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FDP-nah)
  • Hanns-Seidel-Stiftung (CSU-nah)
  • Hans-Böckler-Stiftung (gewerkschaftsnah)
  • Heinrich-Böll-Stiftung (Bündnis 90/Die Grünen-nah)
  • Konrad-Adenauer-Stiftung (CDU-nah)
  • Rosa-Luxemburg-Stiftung (Die Linke-nah)
  • Stiftung der Deutschen Wirtschaft (unternehmensnah)
  • Studienstiftung des deutschen Volkes
    (politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig)

 

Im Internet finden Sie diese Begabtenförderungswerke unter:

www.stipendiumplus.de

 

Folgende Seiten helfen außerdem dabei, ein geeignetes Stipendium zu finden:

    

  

Stipendien für Studierende mit Beeinträchtigung finden Sie auf diesen Seiten des Studentenwerkes.