Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

Studiengang

Flyer

Der B.Sc. in International Business Administration bietet Ihnen ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit internationaler Ausrichtung. In Vorlesungen, Seminaren und Übungen erarbeiten Sie sich die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge, Theorien und Methoden. Studierende des B.Sc. in International Business Administration beschäftigen sich mit innerbetrieblichen Prozessen, zum Beispiel mit der Frage, wie man Informationen über ein ganzes Unternehmen darstellen kann oder wie man Mitarbeiter motiviert. Absolventen des B.Sc. in International Business Administration wissen am Ende ihres Studiums, wie Absatz- und Beschaffungsmärkte funktionieren und wie Unternehmen Investitionen kalkulieren. Die Ausbildung bereitet Studierende ideal auf eine Funktion in einem Unternehmen vor und erlaubt interessierten Studierenden, ihr Studium in einem universitären konsekutiven Masterstudiengang fortzusetzen.

Curriculum

Der B.Sc. in International Business Administration umfasst eine Regelstudienzeit von 7 Semestern. In den 7 Semestern müssen Studierende 210 ECTS-Punkte erwerben. Je Semester sind so 30 ECTS-Punkte vorgesehen. Diese sind in der Regel durch vier bis fünf Module à 6 oder 9 ECTS-Punkte zu erwerben.

Das Curriculum sieht folgende Module vor:

Grundlagen der BWL

• Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
• Technik des betrieblichen Rechnungswesens
• Internes und Externes Rechnungswesen
• Investition und Finanzierung
• Arbeit, Personal und Organisation
• Marketing
• Global Strategy

Grundlagen der VWL

• Mikroökonomik
• Makroökonomik
• Wirtschafts- und Finanzpolitik

Bereich Sprache

Studierende wählen entweder zwei Wirtschaftsfachsprachen aus Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch oder eine ostasiatische Sprache aus Chinesisch, Japanisch, Koreanisch.

Zu absolvieren sind

  • entweder je 15 Credits in erster und zweiter Wirtschaftsfachsprache (Englisch, Französisch, Italienisch*, Spanisch)
  • oder 30 Credits Sprache und Kultur für Japanisch oder Chinesisch oder Koreanisch

* sofern ausreichendes Kursangebot möglich und nur möglich wenn keine oder nur geringe Vorkenntnisse vorliegen

Bei der Wahl der Sprachen ist folgender Hinweis bezüglich der für die jeweiligen Sprachen nötigen Vorkenntnisse zu beachten: Bei der Wahl von Englisch, Französisch und Spanisch werden Sprachkenntnisse ca. auf dem Niveau B2 nach dem europäischen Referenzrahmen für Sprachen. vorausgesetzt. Ziel bis zum Ende des Studiums ist der Abschluss des Niveaus C1 nach dem europäischen Referenzrahmen für Sprachen. Italienisch kann nur bei keinen oder geringen Vorkenntnissen belegt werden. Bei der Wahl einer ostasiatischen Sprache werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Bewerber/innen geben ihre Sprachwahl bereits bei der Bewerbung an und machen vor Studienbeginn einen Spracheinstufungstest, sofern sie in den gewählten Sprachen Vorkenntnisse haben.

Methodische Grundlagen in Mathematik, Statistik und Recht

• Mathematische Methoden der Wirtschaftswissenschaft
• Explorative Datenanalyse
• Wahrscheinlichkeit und Risiko
• Quantitative Methoden der Wirtschaftswissenschaft
• Privatrecht
• Schlüsselqualifikation

Attraktive Schwerpunktbereiche im dritten Jahr (drei zu wählen)

• International Business (Pflicht)
• Banking & Finance
• Financial Accounting & Business Taxation
• Managerial Accounting & Organisation
• Marketing
• Elective Studies

Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit ist eine schriftliche Hausarbeit und ergibt 12 ECTS-Credits.

Schlüsselqualifikationen und Auslandsaufenthalt

Ein einsemestriger Auslandsaufenthalt an einer der zahlreichen Tübinger Partneruniversitäten ist (i.d.R. im fünften Fachsemester) zu absolvieren. Ob in Europa (z.B. Aix-en-Provence, Pavia, Göteborg, Budapest, Granada) oder anderen Teilen der Welt (USA, Canada, Australien, Lateinamerika, China, Südafrika), Möglichkeiten gibt es sehr viele. Das Auslandssemester kann durch den Nachweis eines mindestens dreimonatigen Praktikums im Ausland ersetzt werden.

Karriere

Absolventen unseres Fachbereichs haben sehr gute Berufsaussichten. Neben dem ausgezeichneten Renommee eines Tübinger Studiums, profitieren Studienabgänger der Wirtschaftswissenschaft außerdem von der verstärkten Praxisnähe am wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereich, von der kurzen Studienzeit sowie der internationalen Orientierung (siehe CHE-Ranking).
Darüberhinaus erhalten die Absolventen mit Studienabschluss das Diploma Supplement, ein Dokument, das die besuchten und erfolgreich abgeschlossenen Lehrveranstaltungen international verständlich erläutert.

Unternehmen und Institutionen schätzen die fundierte und transparente wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung in Tübingen.
Typische Berufsfelder für Absolventen des B. Sc. in International Business Administration sind Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, Mittelstand, Banken, Öffentliche Institutionen, und Beratungsunternehmen, wirtschaftswissenschaftliche und wirtschaftspolitische Institutionen. Ebenso steht den Absolventen der Weg in die Selbstständigkeit offen.

Der B.Sc. in International Business Administration erlaubt es den Absolventen, im Anschluss ein konsekutives, universitäres Masterstudium aufzunehmen. Wer seine Kenntnisse auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaft weiter vertiefen möchte, kann in Tübingen zwischen neun verschiedenen Masterprogrammen wählen.