Institut für Sportwissenschaft

Martin Kutscher

Sportart: Schwimmen
Studiengang: Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Sportmanagement (Bachelor)

Die Erfolgsliste von Martin Kutscher in den letzten Jahren liest sich lange: Südamerikanischer Meister über 200m Freistil im Jahre 2006, Deutscher Meister 2007 mit der 4x100 Meter Lagenstaffel und Deutscher Vizemeister mit der 4x100 Meter Freistilstaffel, zudem Platz drei und zwei in den Jahren 2004 und 2005 bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Auch sein jüngster Coup liegt nicht lange zurück. Im März 2007 startete er in Melbourne erstmals bei einer Weltmeisterschaft. Allerdings nicht für Deutschland, sondern für sein Geburtsland Uruguay. Bereits im Alter von sieben Jahren begann der Schützling von Trainer Peter Dlucik mit dem Schwimmen. Heute zieht er acht- bis neunmal pro Woche etwa zwei Stunden lang seine Bahnen in irgendeinem Schwimmbad. Auf die Frage, was ihn denn am Schwimmen fasziniere, antwortet der Sportstudent, der am liebsten einmal in einem großen Fitnessstudio arbeiten möchte: „Das einmalige Wassergefühl.“ Bedanken dafür, dass er dieses „einmalige Wassergefühl“ spüren darf, kann er sich bei seinem älteren Bruder, der ebenfalls schwimmt und Kutscher zum Schwimmen animierte. Seine nächsten Ziele heißen Einzelmedaille bei den Deutschen Meisterschaften sowie Peking 2008.