LEAD Research Network

Aktuelles

02.06.2015

Vortrag "Erziehung und Bildung!"

Professor Dietrich Benner am 18. Juni zu Gast

Um erziehenden Unterricht geht es am 18. Juni in einem Vortrag von Professor Dietrich Benner (Humboldt-Universität zu Berlin), zu dem das Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung (HIB) und das Internationale Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) der Eberhard Karls Universität Tübingen einladen.

Zeit: Donnerstag, 18. Juni 2015, 10-12 Uhr (c.t.)
Ort: Festsaal Alte Aula, Münzgasse 30, 72070 Tübingen


In seinem Vortrag "Erziehung und Bildung! Zur Konzeptionalisierung eines erziehenden Unterrichts, der bildet" entwickelt Professor Benner zunächst eine Unterscheidung zwischen ‚Erziehung’ und ‚Bildung’, die sich auf Fragen der Abgrenzung und Zuordnung edukativer und nicht-edukativer Lernprozesse bezieht. Ihre Bedeutung ist nicht auf den deutschen Sprachraum begrenzt, sondern wird in modernen Gesellschaften weltweit diskutiert. Danach untersucht Benner im Rückgriff auf den Pädagogen Johann Friedrich Herbart und mit Bezug auf eine aktuelle Ausdifferenzierung systematischer Wissensformen, was unter einem erziehenden Unterricht zu verstehen ist, der eine domänenspezifisch bildende Wirksamkeit intendiert und entfaltet. Im letzten Teil skizziert Benner Zusammenhänge zwischen Erziehungs- und Bildungsforschung. Sie sind für eine Unterrichtsforschung, die sich der Konzeption eines bildend erziehenden Unterrichts verpflichtet weiß, von grundlegender Bedeutung.


Professor Dietrich Benner studierte Philosophie, Pädagogik, Geschichte und Germanistik und promovierte in Philosophie. Nach der Habilitation im Fach Erziehungswissenschaft in Bonn folgte er 1973 einem Ruf nach Münster und übernahm dort die Leitung des Instituts für Erziehungswissenschaft. 1991 wurde er an die Humboldt-Universität in Berlin berufen und stand der Philosophischen Fakultät viele Jahre als Dekan vor. Nach seiner Emeritierung 2009 wirkte er weiterhin als Professor in Warschau und Wien. Als Mitherausgeber und geschäftsführender Herausgeber der Zeitschrift für Pädagogik, als Vorstandsmitglied und -vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft und als Mitglied in wissenschaftlichen Gremien und Kommissionen prägt er seit vielen Jahren den Diskurs in der Erziehungswissenschaft und in der Bildungspolitik.


Augewählte Publikationen:
• Benner, D. (2015). Allgemeine Pädagogik. Eine systematisch-problemgeschichtliche Einführung in die Grundstruktur pädagogischen Denkens und Handelns (8. Auflage). Weinheim: Beltz.
• Benner, D. (2012). Bildung und Kompetenz. Studien zur Bildungstheorie, systematischen Didaktik und Bildungsforschung. Paderborn: Schöningh.

Zurück