International Office

C-Tests

Bei unserem Einstufungstest für Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch handelt es sich um den an vielen Universitäten eingesetzten C-Test. C-Tests sind neuartige, authentische Sprachtests zur Messung des allgemeinen Sprachstandes in einer Fremdsprache oder in der Muttersprache. Sie werden auf informationstheoretischer Grundlage unter Berücksichtigung des Redundanz-Prinzips entwickelt und benutzen als Testmaterial nur authentische Texte.

Das C-Test-Prinzip wurde von Raatz und Klein-Braley in den 80er Jahren entwickelt und besteht darin, authentische Texte in der jeweiligen Sprache in einer bestimmten Art zu beschädigen und von den zu testenden Personen rekonstruieren zu lassen. Inzwischen gibt es C-Tests in den meisten europäischen und einigen außereuropäischen Sprachen, die neben der Einstufung von Sprachkenntnissen meist für Forschungszwecke eingesetzt werden. C-Tests werden insbesondere dort angewandt, wo eine globale Aussage über den Sprachstand benötigt wird, z.B. als Abschlusstest bei Sprachkursen, bei der Einstufung von Lerngruppen, oder als Selektionsverfahren.

C-Tests besitzen eine hohe Messgenauigkeit und die Ergebnisse weisen in der Regel eine hohe Übereinstimmung mit entsprechenden Zeugnisnoten auf. Somit handelt es sich um ein Testverfahren mit hoher Validität. Dieses Testverfahren erlaubt gleichzeitig eine schnelle Beurteilung von Sprachkenntnissen und ist ökonomisch in der Testentwicklung.

Einstufungstests können während den Einstufungstestphasen zu den Öffnungszeiten der Infotheke abgelegt werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich spätestens 30 Minuten vor Schließung an der Infotheke anmelden müssen, um am selben Tag noch einen C-Test in einer Sprache ablegen zu können.

Erforderlich ist die Angabe der richtigen Matrikel-Nummer bzw. bei Beschäftigten des Geburtsdatums gefolgt von den Initialen des Vor- und Nachnamens (TTMMJJJJVN).

Bitte legen Sie den Einstufungstest möglichst frühzeitig ab, um lange Wartezeiten kurz vor der Einschreibung zu vermeiden.