Ludwig-Uhland-Institut für Empirische Kulturwissenschaft

28.01.2019

"Venus in Transit: Prehistoric Art and Religion" - Gespräch im Rahmen der Reihe "Schloss Conversations"


Montag, 28. Januar, 18 Uhr c.t.
 

Religion and Public Memory in Multicultural Societies

Schloss Conversations
Venus in Transit: Prehistoric Art and Religion

Ein Gespräch mit Silvia Tomášková (Universität North Carolina, Chapel Hill) und Nicolas Conard (Universität Tübingen), moderiert von Pamela Klassen (Universität Toronto) und Monique Scheer (Universität Tübingen).

(Vorträge in englischer Sprache mit zweisprachiger Diskussion)

Tübingen beherbergt einige der ältesten Kunstwerke, die je entdeckt wurden. ArchäologInnen vermuten, dass sie religiöse Funktionen hatten. Woher diese Vermutung kommt, wollen wir in diesem Gespräch zwischen Religions- und Kulturwissenschaft, Wissensgeschichte und Archäologie nachgehen. Diese Ausgabe der 'Schloss Conversations' denkt über soziale und politische Kontexte der Erzählungen nach, die um solche Artefakte entstehen, und wie diese möglicherweise gegenwärtig durch den Apparat des UNESCO Weltkulturerbe-Programms angetrieben werden.

Ort: Schloss Hohentübingen, Fürstenzimmer

Veranstaltungsposter

Zurück