Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Ringvorlesung im Studium Generale (WiSe 2016/2017)

Wissen, Werte, Kompetenzen: Hochschulbildung für Nachhaltige Entwicklung an der Universität Tübingen

jeweils montags, 18 Uhr c. t., Hörsaal 22, Kupferbau

Das Leitbild der Nachhaltigen Entwicklung verbindet die Ziele einer langfristigen Erhaltung der Lebensgrundlagen und der globalen Gerechtigkeit. Sowohl die heute lebenden Menschen als auch nachfolgende Generationen müssen, so die Kernidee, alle Voraussetzungen erhalten, um ein gutes Leben führen zu können. Die Große Transformation hin zu einer Nachhaltigen Entwicklung ist ein gesamtgesellschaftlicher Suchprozess, der die aktive Beteiligung und Mitgestaltung der Bevölkerung erfordert. Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) hat daher eine zentrale Bedeutung. Auch den Universitäten kommt eine besondere Verantwortung zu, werden doch hier die zukünftigen Entscheidungsträgerinnen und -träger (aus)gebildet. Entsprechend fordert die Hochschulrektorenkonferenz alle Hochschulen und Universitäten dazu auf, „Bildung für nachhaltige Entwicklung zu einem konstitutiven Element in allen Bereichen ihrer Tätigkeit zu entwickeln“ (HRK, DUK 2010). BNE zielt auf den Erwerb von Gestaltungskompetenz ab, d. h. Wissen über nachhaltige Entwicklung anwenden und Probleme nicht nachhaltiger Entwicklung erkennen zu können, Schlussfolgerungen über ökologische, ökonomische und soziale Entwicklungen in ihrer wechselseitigen Abhängigkeit und darauf basierende Entscheidungen treffen, verstehen und umsetzen zu können.

Die Vorlesungsreihe zeigt, wie Bildung für Nachhaltige Entwicklung in verschiedensten Bereichen der Universität Tübingen gefördert wird. Sie bietet Raum, die Ansatzpunkte und Perspektiven einer Hochschulbildung für Nachhaltige Entwicklung kritisch zu diskutieren. Die Vorlesungsreihe knüpft an eine Veranstaltung des Studium Generale im WS 2015/16 zur „Forschung für Nachhaltige Entwicklung“ an und macht deutlich, dass die Integration von Nachhaltiger Entwicklung in Studium und Lehre neue Lernkulturen erfordert.

Die Veranstaltung wird organsiert vom Kompetenzzentrum für Nachhaltige Entwicklung.

Hier finden Sie das vollständige Programm.

Hinweis:

Der Eröffnungsvortrag am Montag 24.10.2016 wird nicht von Prof. Dr. Gerhard de Haan, sondern von Herrn Achim Beule, Referent für Bildung für Nachhaltige Entwicklung des Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg gehalten.
Der Titel seines Vortrags lautet "Bildung für Nachhaltige Entwicklung - Eine Antwort auf die globalen Herausforderungen der heutigen Zeit".