Uni-Tübingen

BAföG - Ausweitung der Grundförderung/ BAföG-Kinderbetreuungszuschlag

Ausweitung der Grundförderung bei Kindererziehung

Sofern dem Grunde nach eine BAföG-Berechtigung vorliegt, ermöglichen Schwangerschaft und Kindererziehung eine Ausweitung der Grundförderung über die Förderungshöchstdauer hinaus. Diese Förderung wird als Zuschuss gewährt, der nicht zurückgezahlt werden muss. Da Kindererziehung bis zum 10. Lebensjahr berücksichtigt wird, können sich wegen Kindererziehung bis zu sieben Verlängerungssemester ergeben:

Diese Vergünstigung kann auf beide studierende Eltern verteilt werden. In diesem Fall müssen die Eltern eine Erklärung darüber abgeben, wie die Kinderbetreuung zwischen ihnen aufgeteilt wurde.

Außerdem werden Kinder bei der Berechnung des BAföGs, sowie bei der Rückzahlung durch Gewährung bestimmter Freibeträge berücksichtigt.

BAföG-Kinderbetreuungszuschlag

Es kann grundsätzlich ein Kinderbetreuungszuschlag für Studierende gewährt werden, die mit mindestens einem eigenen Kind, das das zehnte Lebensjahr noch nicht vollendet hat, in einem Haushalt leben. Der Zuschlag beträgt monatlich 130 Euro pro Kind. Er wird für denselben Zeitraum nur einem Elternteil gewährt. Sind beide Elternteile nach diesem Gesetz dem Grunde nach förderungsberechtigt und leben in einem gemeinsamen Haushalt, so müssen sie untereinander den Berechtigten bestimmen.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Homepage des BaföG-Amts
oder die örtliche Niederlassung:

BAföG-Amt Standort Reutlingen
Listplatz 1
72764 Reutlingen

Tel.: 07172 / 69 0 88 - 0

Persönliche Beratung:
Dienstag von 13 - 15.30 Uhr
Donnerstag von 9 - 11:30 Uhr

Außerdem sind Ansprechpartner an den BAföG-InfoPoints in der Mensa Wilhelmstraße und in der Mensa Morgenstelle in Tübingen gerne für Sie da.