Uni-Tübingen

Gender Studies-Lehraufträge und Praxisvorträge

An der Universität Tübingen werden Lehrveranstaltungen zu Gender Studies in den meisten Fächern nicht oder nur selten angeboten. Den Studierenden fehlt so ein wesentlicher berufsqualifizierender fachlicher Aspekt im Studium. Zur Förderung von Gender Studies an der Universität Tübingen können Lehraufträge zu diesem Themenfeld beantragt werden.

Die TEA-Praxisvorträge sollen Studentinnen Einblicke in das Berufsleben erfolgreicher Frauen ermöglichen. So studieren Frauen meist sehr erfolgreich, aber es fehlt ihnen oft an weiblichen Vorbildern und an Informationen, wie die spezifischen Herausforderungen, denen Frauen im Berufsleben begegenen, bewältigt werden können. Praxisvorträge von Frauen aus der Industrie, Verwaltung und Wissenschaft sollen aufzeigen, welche beruflichen Chancen sich bieten und individuelle Karriereverläufe von Frauen vorstellen.

Die Antragstellung erfolgt über die Gleichstellungsbeauftragten bzw. Gleichstellungskommission der Fakultäten.

Informationen für die Fakultäten: Merkblatt TEA-Lehraufträge und TEA-Praxisvorträge