Universitätsbibliothek

Aktuell

21.11.2018

Open Access in den Geistes-und Sozialwissenschaften

Mitgliedschaft für Open Library of Humanities (OLH) abgeschlossen


Open Library of Humanities (OLH)   

Die Universität Tübingen engagiert sich stark in verschiedenen Bereichen von Open Access. Seit der Open Access Woche 2018 ist die Universität Tübingen aktiv an der Open Library of Humanities (OLH) beteiligt.

Die Open Library of Humanities (OLH) ist eine gemeinnützige und von Wissenschaftler/innen gegründete Plattform für Open-Access-Zeitschriften im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften.

Liste der bei der OLH verlegten Zeitschriften

OLH verzichtet auf Publikationskosten für die Autoren und finanziert sich über Konsortialzahlungen von Bibliotheken (z.B. über JISC Collections in Großbritannien oder über LYRASIS in der USA) sowie der Andrew W. Mellon Stiftung.

Dieses Geschäftsmodell – auch unter dem Namen Diamant (auch sponsored or Platin) Open Access bekannt, besticht derzeit in der internationalen Diskussion. Kerngedanken sind in den Fair Open Access Principles zusammengefasst.

Dr. Marianne Dörr, Leiterin der Universitätsbibliothek, unterstreicht die Bedeutung der OLH als einen vielversprechenden Partner für den Fortschritt von Open Access in den Geisteswissenschaften.

Weitere Informationen zum Engagement für Open Access der Universitätsbibliothek

Zurück