Uni-Tübingen

2013

Ein deutsches Requiem in Brasilien

Der Akademische Chor der Universität Tübingen auf Konzertreise in Brasilien

Erste Station im September 2013 war die Stadt Ribeirão Preto, Campus der Partner-Universität USP von São Paulo. Dort fand das erste Konzert im wunderschönen THEATRO PEDRO II vor voll besetzten Rängen statt. Sabine Heinle nahm als Vertreterin des Brasilien-Zentrums zusammen mit ihrer UNIBRAL*-Partnerin Profa. Zilá Simões und einer Tübinger Austauschstudierenden teil.

Weitere Konzerte fanden auf dem Hauptcampus der USP in São Paulo und in Piracicaba statt. "Tópicos", die Zeitschrift der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft berichtete.

* UNIBRAL: Deutsch-Brasilianisches Austauschprogramm von DAAD und CAPES


2012

Darwins Weggefährte - Fritz Müllers Berichte aus Brasiliens Tropenwald -

Die Ausstellung über den deutschen Naturforscher in Brasilien wurde von Mai bis Juli 2012 in der Wandelhalle der Universitätsbibliothek Tübingen gezeigt.

Begleitend organisierte das Brasilien-Zentrum ein Symposium über Fritz Müller mit Referenten aus Brasilien und Deutschland.

Fritz-Müller-Info-Flyer (pdf, 264 KB)...

Programm der Eröffnung und des Symposiums (pdf, 56 KB)...


2011

5. Deutsch-Brasilianisches Symposium
- Nachhaltige Entwicklung -

In der Reihe dieser binationalen Tagungen fand vom 18. - 22. Juli 2011 das nunmehr 5. deutsch-brasilianische Symposium in Stuttgart statt. Mehr als 300 Teilnehmer aus beiden Ländern sind nach Baden-Württemberg gekommen, um über aktuelle Umwelt-Fragen zu diskutieren. Mehr...


2010

Deutsch-Brasilianisches Wissenschaftsjahr 2010/11

Im April 2010 eröffnete Bundesforschungsministerin Annette Schavan in São Paulo zusammen mit ihrem brasilianischen Amtskollegen Sérgio M. Rezende das Deutsch-Brasilianisches Jahr der Wissenschaft, Technologie und Innovation. In dem Jahr sollen bestehende und zukünftige Kooperationen in Wissenschaft und Forschung zwischen beiden Ländern durch vielfältige Veranstaltungen in den Fokus gehoben werden. Weitere Infos gibt es beim BMBF oder auch beim Deutschen Wissenschafts- und Innovationshaus an der AHK São Paulo.


Roadshow Alemanha -Your partner in science and development -

12 deutsche Universitäten und Forschungseinrichtungen, darunter auch die Universität Tübingen mit dem Brasilien-Zentrum, präsentierten sich an verschiedenen Hochschulstandorten in Brasilien:

Am 22.11. in Porto Alegre, am 24.11. in Belo Horizonte, am 26.11. in Recife und am 29.11. in Rio de Janeiro.

Diese Veranstaltung war Teil des Deutsch-Brasilianischen Wissenschaftsjahres. Weitere Infos zum Programm:

http://www.dwih.com.br/index.php?id=182&tx_ttnews[tt_news]=118&cHash=745c066fb7384da99e12631add0acd35

http://www.ahkbrasil.com/ver_evento.asp?id=2120&area=Eventos

Bericht in Bericht in Uni Tübingen aktuell


 

Der Chor Expresso 25 aus Porto Alegre

war im Januar und Februar 2010 wieder auf Deutschland-Tournee. Die Zuhörer der Konzerte in der Stuttgarter Liederhalle und in der Tübinger Musikschule waren begeistert von der stimmlichen Brillanz der Sänger und der hohen Professionalität der begleitenden Musiker. Es war ein beeindruckendes Klangerlebnis, was durch das leuchtende Farbenspiel der fantasievollen Kostüme bestens unterstützt wurde.

Pablo Trindade, seit 1996 Leiter und Dirigent des Chores Expresso 25, arrangierte die Lieder zu einem Gesamtkonzept und stellte es unter ein Leitmotiv PULSO = Herzschlag. Dieser Rhythmus durchzog das ganze Konzert. Das begeisterte Publikum erlebte eine emotionale Show aus brasilianisch-schwungvoller Musik mit ruhigen, nachdenklichen Anteilen und einer sich an die Musik anlehnenden Choreografie.

Wir danken den 46 Musikern von Expresso 25 für ihren Besuch und hoffen, sie kommen wieder!!!


Unter Menschfresser Leuthen
Hans Stadens Brasilienbuch von 1557

Viele Besucher sahen die Ausstellung über die Reisen von Hans Staden nach Brasilien im Tübinger Schloss. Inzwischen ist die Wanderausstellung auf dem Weg zu ihrer nächsten Station in Grünberg, wo sie in Kürze im Museum im Spital zu sehen sein wird.

Mehr zu Hans Staden...

Daneben wurden Bilder des brasilianischen Malers RAUL CASSOU gezeigt. Er hat Vögel Brasiliens naturgetreu auf altes Holz gemalt - zum Teil auch genau diese Vögel, die Hans Staden in seinem Buch erstmals beschrieben hat.

Mehr zu Raul Cassou...

Mitteilungen in der Presse

2009

Umwelt-Symposium

Das 4. Deutsch-Brasilianische Symposium fand vom 5.-10. Oktober 2009 in Curitiba statt. Das nächste Symposium in dieser Reihe wird 2011 an der Universität Stuttgart zu Gast sein.


Besuch von Roberto Lima Netto

In Kooperation mit der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft e.V.

Der brasilianische Autor Roberto Lima Netto las aus seinem Buch O Xamã Dourado, das gerade in deutschen Übersetzung im Schopf-Verlag erschienen ist: Der Goldene Schamane.

Der Autor will mit dem Roman einerseits auf die Regenwaldproblematik aufmerksam machen, andererseits auf die Bedeutung von Spiritualität. Roberto Lima Netto stellt in seinem Werk die Konfrontation dar, zwischen einem Leben im Einklang mit der Natur und den Verlockungen des schnellen Geldes, dem Raubbau am Regenwald und illegalem Drogenhandel. Letztendlich findet William, der Protagonist des Romans, eine Lösung für diese Konflikte. Er hat eine Idee, die vielleicht das Leben des ganzen Amazonasgebietes revolutionieren wird...


Auf Frosch-Suche in Südbrasilien

Dr. Axel Kwet war im November und Dezember 2009 auf Forschungsreise in Südbrasilien, auf Suche nach bekannten und bisher unbekannten Fröschen. Seine Erfolge und Erlebnisse hat er in einem Webblog aufgeschrieben:

http://blogs.dw-world.de/forschertagebuch


2008

Naturräume Brasiliens

Im Studium Generale des SS 2008 zeigte die Ausstellung Naturräume Brasiliens auf zahlreichen Postern und Exponaten die Vielfalt von Flora und Fauna Brasiliens. Auch über aktuelle Forschungsergebnisse besonders aus dem Großforschung-Programm Mata Atlântica wurde berichtet. Dazu gab es ein wöchentliches Vortragsprogramm. Den Eröffnungs-Vortrag im Historischen Lesesaal der Universitätsbibliothek hielt


Prof. Dr. G. Gottsberger, Universität Ulm: Entstehung und Dynamik brasilianischer Lebensräume: Geologie, Klima, Pflanzenwelt, Tiere und Menschen


Campinas - SBPC-Tagung

Die Sociedade Brasileira para o Progresso da Ciência (SBPC) ist die größte Wissenschaftler-Vereinigung Brasiliens. Die diesjährige Jahresversammlung fand vom 13.-18. Juli an der UNICAMP in Campinas statt. Angeschlossen war eine Messe mit zahlreichen Informationsständen brasilianischer Forschergruppen, Bildungsinstitutionen und von Baden-Württemberg International. Dort wurden die Studien- und Forschungsmöglichkeiten an Hochschulen in BW dargestellt. Etwa 1000 Interessierte informierten sich über Austausch und hiesige Studiengänge.

Campinas - SOBRAPAR

Die brasilianische Gesellschaft zur Erforschung und Rehabilitation craniofazialer Missbildungen SOBRAPAR setzt sich seit über 30 Jahren dafür ein, insbesondere Kindern durch wiederherstellende Operationen ein besseren Leben zu ermöglichen. Die heutige Klinik in Campinas unter Leitung von Profa. Dra. Vera Lucia Adami Raposo do Amara lwurde Ende der 80er Jahre von Dr. Cássio Raposo do Amaral mit Hilfe vieler Spenden gebaut, u.a. auch aus Deutschland.

http://www.sobrapar.org.br/ing

Besuch

einer Delegation aus Paraná: aus dem Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Hochschulwesen die Ministerin Lygia Lumina Pupatto und ihre Mitarbeiterin Jackelyne Corrêa Veneza, Dr. Aldi Feiden von der Universidade Estadual do Oeste do Paraná, Bruna Ruano vom im Kooperationszentrum Brasilien-Deutschland der UFPR, aus BW Ewald Stirner und (nur in Rottenburg) Dr. Hans-Dieter Frey vom WM, Gerhard Bauer vom MWK, Fabiana Cherubim vom Weinexportkontor und als Dolmetscherin Elisabete Köninger.

Besuch

einer Delegation der Tübinger Partnerhochschule PUCRS, Porto Alegre: Rektor Prof. Dr. Joaquim Clotet, Profa. Dr. Betina Blochtein (Forschungs-Beauftragte am IMA-Umwelt-Inst.), Prof. Dr. Emilio Jeckel (Direktor des Naturwissenschaftlich-Technischen-Museums) und Prof. Dr. Draiton de Souza (Dekan der Fakultät für Philosophie).

Besuch

des Honorarkonsuls für São Paulo, Prof. Rudolf Schallenmüller, der in Ribeirão Preto das IEBA leitet und die Teilnehmer am Studenten-Austausch zwischen der USP und der Universität Tübingen betreut.

2007

Seminar

Vom 5. - 15.03.07 fand in Tübingen das Seminar Gestão do Sistema Médico-Hospitalar, Proteção Ambiental e Biotecnolgia statt.

http://www.uni-tuebingen.de/uni/bzf/Tagblatt-1.pdf

Besuch

einer Delegation der Tübinger Partnerhochschule UNISC aus Santa Cruz do Sul: Rektor Prof. Vilmar Thomé, Prof. Dr. Carlos Ayres (AAI) und Profa. Lissi Bender (derzeit Doktorandin am IEK der Uni Tübingen). Hierzu der Artikel aus der

http://www.uni-tuebingen.de/uni/bzf/Presse/Info-Archiv/UNISC-Besuch-0kt07.pdf

Besuch

einer Delegation der Tübinger Partnerhochschule UNIVATES aus Lajeado: Rektor Prof. N.J. Lazzari, Pro-Rektor für Finanzen und Wirtschaft Prof. Dr. O. Moerschbacher und die Professoren Dr. O. Konrad und Dr. D. Lehn. Hierzu der Artikel in

Bilder vom Besuch

 

2006

Studium Generale: Brasilien - Deutschland
Literarische und wissenschaftliche Beiträge zum gegenseitigen Bild

EXPRESSO 25 zu Gast in Tübingen

Der Chor Expresso25 aus Porto Alegre unter Leitung von Pablo Trindade war im Februar zu Gast in Tübingen. Das Publikum war begeistert!


kONZERT IN tÜBINGEN

Besuch

des brasilianischen Generalkonsuls Marcus Camacho de Vincenzi aus München, des Honorarakonsuls Reinhold Schreiner und seiner Mitarbeiterin Elisabeth Köninger aus Stuttgart sowie des Kuratoriumsprechers Johannes Kärcher aus Winnenden beim Brasilien-Zentrum

Generalkonsul Marcus Camacho de Vincenzi

2005

Reintegrations-Seminar in Zusammenarbeit mit WUS

Dr. Alcido Elenor Wander: Leben und Studieren in Deutschland - Leben und Arbeiten in Brasilien

 
Integrations-Seminar 2005
Der Vortrag auf Folien

Verdienstkreuz

für den früheren Rektor der Tübinger Partner-Universität PUCRS in Porto Alegre

Rauch recebe condecoração do governo alemão

 
zum Text
 

Chor-Reise des Studentenchors

Der Studentenchor der Universität Tübingen Camerata Vocalis unter Leitung von UMD Tobias Hiller reiste im März auf Einladung des brasilianischen Chores VozAtiva und unserer Partner-Universitäten als musikalischer Botschafter der Universität nach Brasilien. Konzert-Stationen waren São Paulo, Ribeirão Preto und Rio de Janeiro, dann in Rio Grande do Sul die Städte mit Partner-Hochschulen Porto Alegre, Santa Maria und Santa Cruz. Zu den südlichen Stationen wurde der Chor begleitet durch den Rektor der Universität Tübingen, Prof. Dr. Eberhard Schaich, und als Vertreterin des Brasilien-Zentrums Sabine Heinle.

Die Reise des Chors im Tagblatt

Gegenbesuch aus Brasilien

Im Juni besuchte im Austausch der Chor VozAtiva aus São Paulo unsere Universität und die Camerata Vocalis. Im Rahmen der Tübinger Motetten in der Stiftskirche fand ein viel beachtetes Konzert statt.

Und dann noch dies:

Die etwas andere Kooperation...

In deutsch-brasilianische Zusammenarbeit entstand dieses kleine Kochbüchlein, für das Rezepte aus den beiden südlichsten Bundesländern Brasiliens und Deutschlands gesammelt und zusammengestellt wurden - eine eher private Freundschafts-Aktivität zwischen UNISC und Brasilien-Zentrum. Es ist im Brasilien-Zentrum erhältlich.

Die REZEPTE im Tagblatt