Center for Interdisciplinary and Intercultural Studies

Selbst und Andere: Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft

(August 2020- Juli 2021)

 

Kulturelle Zugehörigkeit (cultural belonging) ist ohne die Frage nach der Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft nicht denkbar. Auch umgekehrt gilt, dass die Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft zwangsläufig kulturell bedingt ist. Dieser gegenseitigen Bedingtheit von Kultur und Gemeinschaft gehe ich in meinem Forschungsprojekt „Selbst und Andere: Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft“ nach, und führe damit mein im letzten akademischen Jahr am Forum Scientiarum, jetzt CIIS, begonnene Arbeit in den Bereichen der Sozialphilosophie, Phänomenologie und interkulturellen Philosophie nun als Senior Fellow fort.

Die kulturelle Zugehörigkeit zu hinterfragen wirft die Problematik idealisierter Gemeinschaften auf und eröffnet die Diskussion für Gemeinschaftsbildung, für Dynamiken der Gemeinschaft und des Selbstverständnisses. Auf diesen Aspekt arbeite ich hin, auch um Rechtsfragen bezüglich der Zugehörigkeit zu Gemeinschaften und Staaten zu bedenken. Diese Aspekte sind Teil meiner Arbeit an der Frage nach der Zugehörigkeit (belonging) aus philosophischer Perspektive.