Center for Interdisciplinary and Intercultural Studies

„Von Mutter Erde und Homo Oeconomicus – Und jetzt?“

Vorlesungsreihe des Arbeitskreises Rethinking Economics Tübingen in Kooperation mit dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaft und dem CIIS

Ort und Zeit: Kupferbau, HS 22, jeweils mittwochs, 18.00 Uhr c.t.

Die Vorlesung findet wegen des Corona-Virus bis auf Weiteres digital statt.

22.04. Einführungsvorlesung:
Entfällt wegen des Corona-Virus

29.04. Prof. em. Malte Faber, Universität Heidelberg:
MINE-Mapping the Interplay between Nature and Economy. Eine digitale Landkarte der Ökologischen Ökonomie.

06.05. Eugen Pissarskoi, Universität Tübingen: Warum angewandte Ökonomie werteneutral sein könnte, es aber nicht sollte

13.05. Prof. Paul Ekins, University College London:
Growth, Degrowth and Environmental Sustainability
[Video-Übertragung, Sprache: Englisch]

20.05. Prof. Michael Roos, Ruhr-Universität Bochum:
Eine Kritik der neoklassischen Klimaökonomik und plurale Alternativen

27.05. Prof. Stefan Baumgärtner, Universität Freiburg:
Natural ecosystems provide insurance for people
[Sprache: Englisch]

10.06. Dr. Ilona Otto, Potsdam Institut für Klimafolgeforschung:
Social Tipping Dynamics
[Sprache: Englisch]

17.06. Dr. Nils aus dem Moore, RWI Essen:
Ökologisches Wirtschaften - Theorie und Praxis neoklassischer Instrumente

24.06. Grischa Perino, Universität Hamburg:
Climate protests and eating less meat: How experiments shed light on human behaviour in the context of climate change
[Sprache: Englisch]

01.07. Tina Fawcett, Oxford University:
Personal carbon trading: A policy idea for the Climate Emergency?
[Sprache: Englisch]

08.07. Prof. Alexandra Pazkill-Vorbeck, Universität Wuppertal:
Transformation: wie & wohin?

15.07. Prof. Niko Paech, Universität Siegen:
Einblicke in die Postwachstumsökonomik
[Video-Übertragung]

 

Organisatoren:
Rethinking Economcis ist eine international vernetzte Studieren-deninitiative, die sich in Tübingen für Pluralismus in der Lehre und Forschung in der Wirtschaftswissenschaft einsetzt. Die Ringvorlesung bringt zum Ausdruck, welche Lehrinhalte im Studium der VWL und BWL fehlen und möchte zur kritischen Diskussion zwischen Lehrenden, Studierenden und Interessierten anregen.

Unterstützer:
CIIS der Universität Tübingen und die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Tübingen und die Freie Fachschaft Wirtschaftswissenschaft.