Center for Interdisciplinary and Intercultural Studies

Macht und Rationalität: die Zukunft der Energieversorgung (2006)

Seminarplan

29. September 2006

Abendliches Kennenlernen

30. September 2006

9:00 Übersichtsreferate "Warum Energiewende?"

Veronika Huber (40 Min): Klimawandel und andere Umweltgefahren
Thilo Hanemann (20 Min): Konfliktvermeidung - Fallstudie Ostasien

mit anschließender Diskussion und Pause

11:15 Übersichtsreferate "Wie kann eine Energiewende aussehen?"

Jan Christoph Goldschmidt (40 Min): Energiewendeszenario
Lena Kitzing (20 Min): Vernetzte Energiesysteme und Lastmanagement
Andre Breuer (20 Min): Speicherungsproblematik

mit anschließender Diskussion

13:30 Mittagessen

14:00 Übersichtsreferate

Julia Verlinden (20 Min): Energieeffizienzpolitik
Stephan Koch (20 Min): Die technische Seite der Dezentralisierung
Tom Eickhof (20 Min): Regional unterschiedliche Strategien zur Energieversorgung - Dezentralität, Entwicklungsländer und politische Instrumente

15:30 Gruppenphase "Wie kann eine Energiewende aussehen"

Gruppe 1:
Welche Dezentralisierungsstrategien gibt es (technisch und politisch)? Zusammenstellung und Kategorisierung der Handlungsmöglichkeiten Input von Christian Eichler und Stefan Feuerhahn

Gruppe 2:
Energieeffizienz, Suffizienz und Nachfragesicht (Die Leistung nicht das Produkt ist wichtig) Zusammenstellung und Kategorisierung der Handlungsmöglichkeiten Niklas Niemann und Robert Pietzcker

Gruppe 3:
Klimawandel: Anpassung oder Vermeidung? Sowie die Psychologie des Klimawandels: Leugnung oder Panik? Problemaufriss

17:00 Vorstellung der Ergebnisse der Gruppen (je 10 Min) und Diskussion

18:30 Abendessen

19:30 Inputreferate: "Geopolitische Energiekonflikte"

Kirsten Neumann (20 Min): Naher Osten
Franka Bindernagel (20 Min): Lateinamerika
Melanie Kiessner (20 Min): EU-Russland

1. Oktober 2006

9:00 Moderiertes Brainstorming zu "Spezifische Energiekonflikte in Deutschland"

10:15 Einführung zur Macht

Bernhard Knierim (15 Min): Technologie als Quelle von Macht
Eva-Maria Jung (15 Min): Zwei Pole der Macht: Gewalt und Kommunikation
Melf-Hinrich Ehlers (15 Min): Macht und Energie - Eine institutionell-historische Perspektive
Philipp Fahr (15 Min): Die Rolle von Eliten im Energiebereich
Felix Creutzig (15 Min): Macht ist produktiv - die Perspektive Foucaults

13:00 Mittagessen

14:00 Diskussion zu den einzelnen Themen in 5 Gruppen

15:00 Vorstellung der Ergebnisse

16:00 Pause

16:15 Fishbanks - Ein Simulationsspiel zur Allmendenproblematik (Veronika Huber & und Felix Creutzig)

18:30 Abendessen

19:30 Spielanalyse mit theoretischen Grundlagen

2. Oktober 2006

9:00 Felix Creutzig: Übersichtsreferat Rationalität mit anschließender Diskussion

10:00 Fabian Czerwinski (15 Min) Pragmatischer Kontextualismus

10:30 1. Phase Simulation Strommarkt Jan Christoph Goldschmidt und Felix Creutzig

11:15 Pause

11:30 2. Phase Simulation Strommarkt Jan Christoph Goldschmidt und Felix Creutzig und Auswertung

13:00 Mittagessen

14:00 Wandern

18:30 Abendessen

19:30 Gruppenphase Spieltheorie

Lösungen der Allmendenproblematik

Marktmechanismen

Asymmetrische Konstellationen

Langfristiges Denken

Grenzen der Rationalität

Mit Input von Friederike Behr

3. Oktober 2006

9:00 Zusammenführung der Gruppenphase

Pause

10:30 Inputreferate Energiewirtschaft und Politik in Deutschland

Christoph Meier (15 Min): Stromwirtschaft und Energieperspektiven
Harry Hoffmann (15 Min): Casestudy Bioethanol in Brasilien - Akteursbezogene Perspektive
Vanessa Aufenanger (15 Min): Die Einführung des Emissionshandel
Matthias "Paul" Nettlau (15 Min): Die Einführung erneuerbarer Energietechnologien Akteure, Widerstände etc.
Nele Friedrichsen (15 Min): Der Atomausstieg aus Akteurs(Macht)-perspektive

13:00 Mittagessen

14:00 Ulrike Saul (30 Min): Motivationsanreize in der Politik

15:00 Gruppenphase
" Wo finden sich die zwei Pole der Macht wieder?
Welchen Einfluss haben die Technologien an sich auf die zukünftige Energieversorgung?
Welche Rolle spielen asymmetrische Konstellationen?
Faktor Zeit: akteursbezogener langfristiger versus kurzfristiger Erfolg

16:00 Pause

17:15 Austausch der Gruppen untereinander

18:30 Abendessen

19:30 Vorstellung der Ergebnisse und Diskussion

4. Oktober 2006

9:00 Lösungsstrategien

Paul Lehmann (40 Min): Instrumentenmix und Responsivität
Martin Werner (15 Min): Ökologische Geldanlage
Melf-Hinrich Ehlers (15 Min): Dezentralisierung

11:15 Gruppenphase: "Welche Strategien?"

13:00 Mittagessen

14:00 Zusammenführung, Abschließende Diskussion und Ergebnissicherung

16:15 Abreise