China Centrum Tübingen (CCT)

April 2018

ThinkIN China @CCT #1 - China in the Western Media: Examining the Lens

ThinkIN China is a discussion platform established in 2010 that holds
events on topics concerning contemporary China, bringing local experts and a foreign
audience together in the heart of academic life in Beijing. In our new ThinkIN
China@CCT event series, we bring these insights from the best ThinkIN China
experts to our Tübingen audience through video and webcast presentations, offering
commentary and a discussion forum.


In the first broadcast, Kaiser Kuo, currently host of the highly influential Sinica Podcast
and former spokesperson for Baidu China, looks at the 1,000 people who
shape China's image in the Anglophone world and, who therefore have a significant
impact on how the West views China. He points out that this group of individuals have
profound ideological, historical and political beliefs which can lead them sometimes
unconsciously to distort the real image of China.
Matthias Niedenführ, co-founder of ThinkIN China and vice-director of CCT comments
on Kaiser‘s presentation.


Veranstaltungen des CCT im Sommersemester 2018

Das CCT hat für das Sommersemester neue Veranstaltungen geplant.

Mit dabei sind auch zwei neue Formate: "Brennpunkt Asien", das sich mit aktuellen Konflikten und Problemen in Asien beschäftigt und "ThinkIN China @CCT", das aktuelle Diskussionen und Redner aus dem Bridge Café in Peking per Videoübrtragung nach Tübingen bringt.

Weiterhin haben wir in diesem Semester einige kulturelle Veranstaltungen, wie ein Guqin-Konzert und eine Reihe von Filmen über Sexulität und Gender vom chinesischen Filmemacher FAN Popo.

Zum vergrößern bitte hier klicken


Guqin Konzert am 17. April 2018

Zu Beginn des neuen Semesters wird der renommierte chinesische Musiker MAO Yi zu Gast am CCT sein und Sie mit den Klängen der Guqin verzaubern.

Das Konzert findet am 17. April 2018 um 18 Uhr c.t. statt

Der Eintritt zum Konzert ist kostenfrei.


Ausstellung: Walter Liebenthal- Ein Leben im Exil, 5. April - 13. Mai 2018

Das CCT und die Universitätsbibliothek richten gemeinsam eine Ausstellung zu Walter Liebenthal (1886 - 1982) aus. Walter Liebenthal war jüdischer Herkunft und im Nationalsozialismus zur Emigration nach China gezwungen. Er war Indologe und Sinologe und ein Pionier der Erforschung des chinesischen Buddhismus. Unsere Universität ist diesem großen Gelehrten und Brückenbauer zwischen den Kulturen besonders verbunden, weil er hier in Tübingen die letzten zwei Jahrzehnte seines bewegten, durch Emigration und Exil geprägten Gelehrtenlebens als Honorarprofessor der Eberhard Karls Universität gelehrt und geforscht hat.

Anbei sind die Informationen zu der vom 5. April bis 13. Mai stattfindenden Ausstellung in der Universitätsbibliothek (Bonatzbau). Die Eröffnungsfeier findet am Donnerstag, 5. April, 16:00–17:15 Uhr im Historischen Lesesaal der Universitätsbibliothek statt.