China Centrum Tübingen (CCT)

Newsarchiv 2019

Juli

[18.07.2019] BA 4 Whither Hong Kong? Power, Politics and Protest

Stuart Lau (South China Morning Post), Stephan Ortmann (City University Hong Kong) und Gunter Schubert (Universität Tübingen) diskutieren die Ursachen der anhaltenden Proteste in Hongkong und die Auswirkungen der jüngsten politischen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen auf die Zukunft der Stadt.
Die Veranstaltung ist Teil der vom China Centrum Tübingen organisierten Brennpunkt Asien-Reihe zu aktuellen Themen und wird vom Lehrstuhl für Greater China Studies der Abteilung Sinologie mitveranstaltet.

Die Podiumsdiskussion findet am 18.05.2019 um 18 Uhr c.t. im Welthethos Institut, Hintere Grabenstr. 26, 72070 Tübingen statt.

[16.07.2019] China - Ein modernes Empire?

Prof. Dr. Gunter Schubert (Universität Tübingen) erklärt anhand von Beispielen aus der chinesischen Globalpolitik warum China heute am Besten als modernes Empire zu begreifen ist und welche Schlüsse daraus zu ziehen sind.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

[09.07.2019] Zukunftsbewältigung in China. Ein Überblick über traditionelle Strategien

Prof. Dr. Michael Lackner (Universität Erlangen-Nürnberg) hält einen Vortrag über Zukunftsbewältigung mit Hilfe verschiedener Methoden von Orakelknochen bis Zukunftsprophezeihungen und dem Umgang damit insbesondere bei den chinesischen Eliten.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

[08.07.2019] The Foundations of Chinese Management

Prof. Cheng Chung-Ying wird im Rahmen unserer China Business Culture Reihe einen Vortrag über die Anwendung chinesischer Philosophie auf Basis des Buches der Wandlungen (Yijing) auf Management und Führungsprinzipien halten ("C Management Theory"). Prof. Cheng ist einer der wichtigsten Vertreter des "Neuen Konfuzianismus", sowie Gründer und Herausgeber des einflussreichen Journal of Chinese Philosophy. 

[02.07.2019] China Lecture Podiumsdiskussion: China and the Future of Africa

Dr. Stacey Links (Utrecht University), Dipl. reg. wiss. Georg Lammich (Universität Duisburg-Essen), Solange Guo Chatelard (Institut d'Etudes Politiques de Paris) werden unter der Moderation von Frank Sieren (Autor, Journalist, Dokumentarfilmer) das ökonomische, infrastrukturelle und militärische Investment China's in Afrika analysieren und diskutieren.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

Juni

Mehr China können: Das steckt im Verbund der Chinazentren an deutschen Hochschulen

Meldung, Berlin: 23.06.2019

Um die Aktivitäten der Chinazentren an deutschen Hochschulen durch Bündelung zu stärken, formierte sich Ende 2018 in Berlin der Verbund der Chinazentren an deutschen Hochschulen. Am 23.06.2019 entwickelten die Gründungsmitglieder der vier universitären Chinazentren in Kiel, Berlin, Dresden und Tübingen die Ziele und Maßnahmen ihres Netzwerkes weiter.

Mehr

[27.06.2019] Daoistische Werte in Führung und Management

Dr. Alicia Henning wird im Rahmen unserer China Business Culture Reihe einen Vortrag über den Wandel von Unternehmensstruktur und Arbeitsorganisation aus östlicher Perspektive mit daoistischen Werten.

[25.06.2019] Anteil fremder Kulturen am Aufbau des neuen China

Organisiert durch das CCT-Projekt: ChinaForum Tübingen, hält Li Xuetao, Professor an der Pekinger Fremdsprachenuniversität (BFSU), im Rahmen der Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung einen Vortrag über Einflüsse durch den Austausch mit dem Ausland und der Außenpolitik auf die kutlurellen Beziehungen zum Fremden und die historische Denkweise der heutigen Chinesen.

Alle Veranstaltungen dieser Reihe finden Dienstags um 18:15 im Kupferbau, Hörsaal 22, statt.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

[19.06.2019] Ein chinesisches Weltethos? Tu Weimings Spiritual Humanism

Auf dem World Congress of Philosophy 2018 hielt Tu Weiming, Philosoph und Direktor unserer Partnerisntitution World Ethics Institute Beijing (WEIB), die Hauptrede über 'Spiritual Humanism'. Er untersucht dabei, was es bedeutet, "lernen, menschlich zu sein". Wir werden einen kurzen Film von Tu Weiming über diese Thematik zeigen und Dr. Jonathan Keir, ehemals Wissenschaftler am Welthethos Institut Tübingen (WEIT) und jetzt am WEIB, wird darauf Tus Visionen näher beleuchten und mit Hans Küng's Idee des "Weltethos" vergleichen.

Die Veranstaltung findet statt am 19.06.2019 um 18 Uhr c.t. im CCT.
Wir freuen uns auf offene, spannende Diskussionen.

[18.06.2019] China und seine Nachbarn – Zwischen Kooperation und Konflikt

Organisiert durch das CCT-Projekt: ChinaForum Tübingen, hält Prof. John P. Neelsen im Rahmen der Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung einen Vortrag über die Auswirkungen der Verlagerung des weltwirtschaftlichen Gravitationszentrums nach Asien auf die Beziehungen der Volksrepublik zu Russland, Indien, Japan und auch zu den USA als zentrale, aber extra-regionale Macht.

Alle Veranstaltungen dieser Reihe finden Dienstags um 18:15 im Kupferbau, Hörsaal 22, statt.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

[06.06.2019] China's Economy and the New Silk Road

From Where? To Where?

Am 6. Juni startet das CCT die Veranstaltungsreihe China Business Culture mit einem Vortrag von Y.K. Chan, einem Hongkonger Unternehmer und Think-Tank-Mitglied, der seit 1979 in der wirtschaftlichen und infrastrukturellen Entwicklung direkt vor Ort in China beratend tätig war. Ausgehend von seinen persönlichen Erfahrungen, die er bei der Beratung chinesischer Behörden zu Themen wie der Entwicklung der Containerhäfen von Shenzhen und anderen Städten gesammelt hat, beleuchtet Herr Chan sowohl Insider- als auch Outsider-Perspektiven auf das chinesische Wirtschaftssystem, seinen Modernisierungskurs in den letzten vier Jahrzehnten und die Aussichten für die Neue Seidenstraße.

[04.06.2019] Interkulturalität in der Praxis: Wie 'fair' empfinden chinesische Arbeitnehmer ihre deutschen Arbeitgeber?

Organisiert durch das CCT-Projekt: ChinaForum Tübingen, hält Prof. Markus Pudelko im Rahmen der Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung einen Vortrag über Unterschiede im Verständnis von Fairness und Gerechtigkeit zwischen chinesischen und deutschen Mitarbeitern in Unternehmen und wie man in diesem Aspekt Vertrauen fördert.

Alle Veranstaltungen dieser Reihe finden Dienstags um 18:15 im Kupferbau, Hörsaal 22, statt.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

Veranstaltungsreihe: China Business Culture

Die Wirtschaftskultur im China der Gegenwart wird nicht nur durch die globalen Rahmenbedingungen einerseits und die politischen Vorgaben und Ziele der Kommunistischen Partei andererseits geprägt, sondern in hohem Maße auch durch die kulturellen Tiefenstrukturen und die Erfahrungen der frühen Industrialisierung Chinas.

Ziel dieser Reihe ist es, die unterschiedlichen Dimensionen der Wirtschaftskultur im heutigen China besser zu verstehen. Es werden die philosophischen und politischökonomischen Strömungen in der Geistesgeschichte die das Management in China beeinflussen ebenso in den Blick genommen wie Erkenntnisse aus der unternehmerischen Praxis.

Mai

[28.05.2019] Lokale Wirtschaftskultur in China: Das Beispiel Shenzhen

Organisiert durch das CCT-Projekt: ChinaForum Tübingen, hält Carsten Herrmann-Pillath von der Universität Erfurth im Rahmen der Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung einem Vortrag über die Renaissance traditioneller Sozialstrukturen und Praktiken in der modernsten Megastadt Chinas.

Alle Veranstaltungen dieser Reihe finden Dienstags um 18:15 im Kupferbau, Hörsaal 22, statt.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

Interview auf CGTN mit Prof Tu Weiming zu “Civilizational Dialogue and the Future of Humanity”

Im Zusammenhang mit dem World Congress of Philosophy, der im August 2018 an der Peking University mit über 9000 Teilnehmern stattfand, gab der renommierte Konfuzianismus-Experte Prof. Tu Weiming, Leiter der CCT-Partnerinstitution Welt Ethos Institut Beijing (WEIB) an der Peking University, der bekannten CCTV-Moderatorin Tian Wei ein Interview zum Thema “Civilizational Dialogue and the Future of Humanity” ( 文明对话与人类未来). Das Interview  wurde diese Woche in der Sendung “World Insight” landesweit und auf CGTN, dem globalen englischsprachigen Arm des Staatssenders CCTV, global ausgestrahlt. 

Prof. Tu erläutert hier klare seine Vorstellungen, welche Ideen des Konfuzianismus in der heutigen Zeit anschlussfähig und von globaler Bedeutung sein können und setzt die "Fünf Kerntugenden" in einen modernen Kontext.

https://mp.weixin.qq.com/s/lw1qbpmMLQgOeCuFtHtR0g

PS: Lassen Sie sich vom chinesischen Text der Seite nicht beeindrucken, einfach das Symbol “Play” anklicken.

[21.05.2019] Chinas globale Gestaltungsmacht: Transformation von Polit- und Finanzinstitutionen

Organisiert durch das CCT-Projekt: ChinaForum Tübingen, hält Nele Noesselt im Rahmen der Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung einem Vortrag über die Implikationen des Auftiegs Chinas zur Wirtschaftsmacht auf die internationale Institutionenordnung.

Alle Veranstaltungen dieser Reihe finden Dienstags um 18:15 im Kupferbau, Hörsaal 22, statt.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

[14.05.2019] Perspektivwechsel: Chinesische Unternehmen in Deutschland

Organisiert durch das CCT-Projekt: ChinaForum Tübingen, hält DUAN Wei (Hauptgeschäftsführer der Chinesischen Handelskammer in Deutschland e.V.) im Rahmen der Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung einem Vortrag über chinesische Unternehmen in Deutschland aus chinesischer Perspektive.

Alle Veranstaltungen dieser Reihe finden Dienstags um 18:15 im Kupferbau, Hörsaal 22, statt.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

[08.05.2019] Öffentliche Anhörung des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages zum Thema „Religionsfreiheit: Die menschenrechtliche Lage religiöser Minderheiten in China“

Mittwoch, 8. Mai 2019, 15.00 bis 18.00 Uhr im Livestream der Mediathek des Deutschen Bundestages

Der Direktor des China Centrum Tübingen (CCT) Prof. Dr. Helwig Schmidt-Glintzer wird heute im Rahmen der Anhörung des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages zum Thema „Religionsfreiheit: Die menschenrechtliche Lage religiöser Minderheiten in China“ als geladener Sachverständiger befragt.

Informationen und Fragenkatalog der Fraktionen hier

Link zur Mediathek des Deutschen Bundestages (Livestream von 15.00 bis 18.00 Uhr) hier

[07.05.2019] China Lecture: China in der Weltwirtschaft - gibt es eine neue Weltordnung?

Wirtschaftsbeziehungen Deutschland-China im Zeichen der Digitalisierung und Elektromobilität.

Im Rahmen der Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung stellt Dr. Hubert Lienhard Herausforderungen und Lösungsanssätze für die Position und Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft unter dem Aspekt der Entwicklung Chinas als Industrie- und Wirtschaftsmacht vor.

Alle Veranstaltungen dieser Reihe finden Dienstags um 18:15 im Kupferbau, Hörsaal 22, statt.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

Ausstellung und Workshop zur 4.-Mai-Bewegung

Vom 2. - 4. Mai findet im CCT ein Workshop zur 100. Jubiläum der Bewegung des 4. Mai unter dem Titel "Hundert Jahre 4. -Mai-Bewegung: Die Vielfalt der Gesichter und Gesichtspunkte"

Begleitend dazu findet vom 5. - 31.Mai eine Ausstellung im Weltethos-Institut (Hintere Grabenstraße 26) statt. Die Vernissage dieser Ausstellung ist am 4. Mai, um 19 Uhr s.t.

Weitere Informationen finden Sie hier.

April

[30.04.2019] 100 Jahre 4. Mai Bewegung: Ereignis und Mythos

Organisiert durch das CCT-Projekt: ChinaForum Tübingen, hält am 30. April Prof. Dr. Susanne Weigelin-Schwiedrzik im Rahmen der Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung einem Vortrag über die 4. Mai Bewegung, der den Mythos dekonstruieren und eine relativierte Narrative der Ereignisse entwickeln soll.

Alle Veranstaltungen dieser Reihe finden Dienstags um 18:15 im Kupferbau, Hörsaal 22, statt.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

[23.04.2019] Chinas Rolle in der Welt– eine Neuvermessung

Organisiert durch das CCT-Projekt: ChinaForum Tübingen, eröffnet am 23. April der Direktor des CCT, Prof. Helwig Schmidt-Glintzer, die Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung mit einem Vortrag über die soziale, politische und wirtschaftliche Entwicklung, sowie die globale Rolle Chinas.

Alle Veranstaltungen dieser Reihe finden Dienstags um 18:15 im Kupferbau, Hörsaal 22, statt.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

ThinkInChina #70 – Trumped: the Future of China-US Rivalry

Am 30.3. fand das 70. ThinkInChina Event in Peking statt.

Shi Yinhong, renomierter Professor für internationale Beziehungen und Direktor des Zentrums für Amerikanistik der Renmin Universität in Peking sprach über die Rivalität und den Handelskrieg zwischen den USA und China.

Einen Bericht und ein Interview zu diesem Event finden sie hier

China: Gestern – Heute – Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung.

Im Rahmen des Studium Generale organisiert das ChinaForum Tübingen (CFT), ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Projekt des CCT, im Sommersemester 2019 eine Ringvorlesung zur Entwicklung Chinas. Es werden sowohl renommierte Chinawissenschaftler, als auch  Persönlichkeiten aus der Wirtschaft sprechen. Beginn der Ringvorlesung ist der 23. April 2019 mit einem Vortrag vom Direktor des CCT, Prof. Helwig Schmidt-Glintzer.

Die Vorlesungen finden jeweils Dienstag um 18 Uhr c. t. im Kupferbau, Hörsaal 22 statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Februar

[14.02.2019] China Business im Jahr des Schweins

Ausblick auf das Geschäftsklima 2019 für deutsche und chinesische Unternehmen

Ruth Schimanowski (Geschäftsführerin, German Centre Beijing) und Prof. Dr. Matthias Niedenführ (China Centrum Tübingen) beleuchten am 14.02.2019 um 10 Uhr c.t. im CCT die Chancen und Herausforderungen für deutsche und chinesische Unternehmen in China im Hinblick auf jüngste wirtschaftliche und politische Entwicklungen.

Januar

[28.01.2019] From Poisoned Milk to Fake Vaccines: When Business and Morality Collide in China

Am 28.01.2019 wird Qian Zhao den 12. Vortrag der Novissima Sinica Reihe: "From Poisoned Milk to Fake Vaccines: When Business and Morality Collide in China" halten.

Der Vortrag wird in englischer Sprache sein. Mehr informationen finden sie hier.

[14.01.2019] Transnationale Unternehmer und globale Wissenstransfers

Das Beispiel der Palanpuris in der Schmuckdiamantenindustrie

Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Geographischen Kolloquium" wird Prof. Dr. Sebastian Henn am Montag, den 14.01.2019 um 18.15 im Hörsaal Geowissenschaften S320, Hölderlinstr. 12 einen Vortrag über Transnationale Unternehmer und globale Wissenstransfers halten.

[11.01.2019] Kunstwerke des alten China in Deutschland – Aufriss eines Forschungsprojekts

Prof. Dr. Wang Weijiang (Fudan University, Shanghai) wird zum Thema „Kunstwerke des alten China in Deutschland – Aufriss eines Forschungsprojekts“ einen Gastvortrag am Freitag, 11. Januar 2019, um 16 Uhr c.t. im China Centrum Tübingen halten.