China Centrum Tübingen (CCT)

Dr. Anno Dederichs

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, China Centrum Tübingen


Kontakt

China Centrum Tübingen
Hintere Grabenstrasse 26
72070 Tübingen

 +49 7071 29.72766
anno.dederichsspam prevention@uni-tuebingen.de

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Kurzvita

seit 2018
China Centrum Tübingen

Projektkoordination des ChinaForum Tübingen / wissenschaftl. Mitarbeiter am China Centrum Tübingen

2017
Promotion in Soziologie an der Universität Tübingen

an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät.

2012-2017
Vertretung der ESIT-Methodendozentur

an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universität Tübingen. Mehrfache Vertretung 2011-2012, 2013-2014, 2016.

2010-2018
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Tübingen

am Institut für Soziologie. Lehre in Mikrosoziologie, qualitativen Methoden und Kultur-Soziologie. Außerdem Fachstudienberatung / Praktikaberatung.

2002-2010
Studium der Sinologie und Soziologie

an der Eberhard Karls Universität Tübingen, Peking University, Nanjing University. Abschluss Magister Artium in Sinologie 2010.


Forschungsinteressen

Gesellschaftliche Transformationsprozesse in China und deren Wahrnehmung im 'Westen'

Diversity

Kulturelle Differenzierung

qualitativ-interpretative Methoden empirischer Sozialforschung

Deutsch-Chinesische Wirtschaftskooperationen

Publikationen

  • (mit Reinhard Johler) (Hrsg.): Chapter Germany 德国篇章: Alltagserfahrungen Tübinger Studierender aus China. Tübingen: TVV, 2022.
  • Chance und Bedrohung: Ambivalente Chinaberichterstattung im Spiegel, 1949-2021. In: Dominik Pietzcker (Hg.), Drachenspiele: Historische und aktuelle Figurationen europäisch-chinesischer Beziehungen. Würzburg: Ergon, 2022. 
  • Historisierung aktueller Forschungssituationen durch Diskurse und Deutungsmuster: Spuren kolonialer Diskurse in Entsendenarrativen deutscher Expatriates in China. In: Sasa Bosancic / Reiner Keller (Hrsg.), Dikurse, Dispositive und Subjektivitäten. Wiesbaden: Springer VS, 2022.
  • Horizontwandel konkret - ChinaForum Tübingen. In: Tobias Loitsch (Hg.), China im Blickpunkt des 21. Jahrhunderts - Impulsgeber für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Berlin: Springer Gabler, 2021.
  • Rezension: Johannes Klenk /Franziska Waschek (Hrsg.): Chinas Rolle in einer neuen Weltordnung. Wissenschaft, Handel und internationale Beziehungen. In: Asien (158/159), Januar/April 2021, 233-235.
  • Rezension: Marius Meinhof: Shopping in China. Dispositive konsumistischer Subjektivation im Alltagsleben chinesischer Studierender. In: Asien (156/157), Juli/Oktober 2020, 201-203.
  • Diversity, Kategorisierungen und Komparative Perspektive. Chinakompetenz und deren Abhängigkeit von der Wahrnehmung der 'Anderen'. In: Steffie Robak, Boris Zizek, Chunchun Hu, Maria Stroth (Hrsg.), Forschungszusammenarbeit China-Deutschland: Interdisziplinäre Zugänge und transkulturelle Perspektiven. Bielefeld: transcript 2020, 257-274.
  • (mit Helwig Schmidt-Glintzer) ChinaForum Tübingen - Ein Modellprojekt zur Chinakompetenz. In: Tobias Loitsch (Hg.), China im Blickpunkt des 21. Jahrhunderts - Impulsgeber für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Berlin: Springer Gabler, 2019, 49-62.
  • Kulturelle Differenzierung in Wirtschaftskooperationen. Deutsche und chinesische Entsendenarrative und diskursive Einflüsse. Wiesbaden: Springer VS, 2018.
  • Einzelbesprechung. Handbuch Grounded Theory. Von der Methodologie zur Forschungspraxis, in: Soziologische Revue 2017; 40 (3), 464-469.

Konferenzen und Vorträge

  • Chinese Approaches to Heterogeneity: Understanding Diversity and Plurality in the political and Acedamic Discourse of the PRC. Vortrag auf der Konferenz: Socialist Constitutionalism and Diversity Management since the 1970s. 13. Mai 2022, Universität Heidelberg.
  • Studying Diversity after the Reflexive Turn: Timescapes, Population, Organisation, Configuration. Organisation der internationalen Konferenz, gefördert durch "Global Encounters" der Universität Tübingen, 7.-9. Juli 2021, Universität Tübingen (Hybridveranstaltung). 
  • Chinese perspectives on diversity: Diversity in CCP discourse and in Xi Jinpings speeches. Vortrag auf der Konferenz: Studying Diversity after the Reflexive Turn: Timescapes, Population, Organisation, Configuration. 8. Juli 2021, Universität Tübingen. 
  • China und der Westen im Systemwettbewerb. Online-Podiumsdiskussion im Rahmen des Gasthörerprorgamms der Universität zu Köln, 14.06.2021.
  • China und der Westen im Systemwettbewerb? Chinesische Perspektiven und wechselseitige Wahrnehmungsbilder. Video-Vortrag im Rahmen des Gasthörerprogramms der Universität zu Köln, 31.05.2021.
  • Face - Die Erfindung eines chinesischen Charakterzuges? Die Aktualisierung (semi-)kolonialer Topoi chinesischer Charakteristiken von 'Rasse' zu Kultur. Vortrag und Organisation des Panels auf dem DGS-Kongress 2020. AdHoc 218: Perspektiven postkolonialer Soziologie auf China. 21. September 2020, FU Berlin (Online).
  • Soziologisches Interesse an deutsch-chinesischen Wirtschaftskooperationen - Kulturelle Differenzierung und Fremdwahrnehmung. Vortrag auf dem DGS-Kongress 2020. AdHoc 190: China und Deutschland: Wechselseitige Spannungsverhältnisse in Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. 15. September 2020, FU Berlin (Online). 
  • 'Face' – The invention of a Chinese characteristic? Updating (semi-)colonial topoi of Chinese characteristics from 'race' to culture. Vortrag auf der DGA Conference on contemporary Asia 2019: Global Challenges, Regional Conflicts, and National Logics. 3./4. April 2019, Universität Würzburg.
  • Die "geistige Schwerfälligkeit" der "bezopften Rasse" und die mangelnde Initivative chinesischer Kollegen. Spuren überwunden geglaubter Diskurse in Interviews mit deutschen Expatriates in China. Vortrag auf der Tagung: Die Diskursive Konstruktion von Wirklichkeit IV – Interdisziplinäre Perspektiven einer wissenssoziologischen Diskursforschung, 21./22. März 2019, Augsburg.
  • Kategorisierung und komparative Perspektive - Chinakompetenz und deren Abhängigkeit von der Wahrnehmung der 'Anderen'. Vortrag auf der internationalen Konferenz: Interdisziplinäre Zugänge zur wissenschaftlichen Zusammenarbeit China-Deutschland in transkultureller Perspektive 7./8.11.2018. Leibniz-Haus Hannover.
  • Transkribieren, Übersetzen, Sinnverstehen. Methodische Fragen zur Transkription und Übersetzung chinesisch-sprachiger Leitfadeninterviews. 16./17.10.2014. Vortrag im Panel: Zwischen den Kulturen. Sozialforschung im interkulturellen Kontext. Methodentagung der ÖGS 2014, Salzburg.
  • Was heißt hier hier "interkulturell"? - Interkulturelle Kooperation in Unternehmen und die Problematik des Kulturbegriffes. 05.06.2014. Vortrag am Leibniz Kolleg Tübingen.

Lehre (Auswahl)

Wintersemester

2019/2020

 

Chinaperspektiven, BA Sinologie

Kulturelle Differenzierung, MA Soziologie

Sommersemester

2019

  Methodenpraktisches Seminar: Wissenssoziologische Diskursanalyse, BA Soziologie

Wintersemester

2018/2019

  Chinaperspektiven, BA Sinologie

Wintersemester

2016/2017

Mikrosoziologie: Alltagsinteraktionen, BA Soziologie

Sommersemester

2016

Methodenpraktisches Seminar: Interviews als Instrument qualitativer Forschung, BA Soziologie

Wintersemester

2015/2016

Kulturelle Differenzierung, MA Soziologie

Mikrosoziologie, BA Soziologie

Sommersemester

2015

Methodenpraktisches Seminar: Wissenssoziologische Diskursanalyse, BA Soziologie

Wintersemester

2014/2015

Qualitative Interviews als Datenerhebungsinstrument

Sommersemester

2014

Auffrischungskurs: Das Interview als Instrument qualitativer Sozialforschung, ESIT Methodendozentur

Auffrischungskurs: Qualitative Datenanalyse mit Grounded Theory, ESIT Methodendozentur

Empirische Bildungs- und Sozialforschung: Datenanalyse, MA Empirische Bildungsforschung

Methodenpraktisches Seminar: Wissenssoziologische Diskursanalyse, BA Soziologie

Sommersemester

2012

Das Interview als Instrument qualitativer Sozialforschung, BA Soziologie

Qualitative empirische Forschung: Entwicklung und Methoden,

ESIT Methodendozentur

Wintersemester

2011/12

Mikrosoziologie: Erving Goffman’s „Methoden“ in Theorie und Praxis, BA Soziologie

Sommersemester

2011

Angewandte Soziologie: Multikulturelle Zusammenarbeit in transnationalen Unternehmen, BA Soziologie