China Centrum Tübingen (CCT)

Vortragsreihe Novissima Sinica

Das CCT nimmt den 300. Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz zum Anlass, sich mit dieser Reihe einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Mit seinem „Novissima Sinica” betitelten Werk hat Gottfried Wilhelm Leibniz selbst das Interesse an China in Deutschland und Europa in erheblichem Maße angeregt.

Mit dieser Vortragsreihe greifen wir den Vorschlag von Leibniz auf, „Neuigkeiten aus China“ nach Europa zu bringen und darüber zu reflektieren, indem wir junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die zu China arbeiten, in das China Centrum Tübingen einladen, um ihre neuesten Erkenntnisse über chinesische Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur vorzustellen. Leitgedanke dieser Reihe ist die Überzeugung, dass die wechselseitige Auseinandersetzung zwischen den Gesellschaften an den beiden Enden des eurasischen Kontinents heute wichtiger denn je ist.

Die Vortragsreihe richtet sich an alle Mitarbeiter und Studierenden der Universität und die Öffentlichkeit.

 

[28.01.2019] From Poisoned Milk to Fake Vaccines: When Business and Morality Collide in China (Qian Zhao)

[22.10.2018] Supraplanung: Chinesische Denkhorizonte (Harro von Senger)

[18.06.2018] Neo-Confucianism and Love: The notion of Ai 愛 in Premodern China (Maud M'Bondjo)

[18.07.2018] Moving Houses (Again): Urban Relocation in Taiwan (Elisa Tamburo)

[14.05.2018] Translating Cultures: Tang Junyi's "The Truth of Love" (Jonathan Keir)

[29.01.2018] Sinofuturologie und der Chinesische Traum: Bilder von der Zukunft (Peter Kuhfus)

[04.12.2017] Gekommen, um zu bleiben? Lokale Grenzpolitik und Immigration in China (Franziska Plümmer)

[06.07.2017] Informal Diplomacy–Journalists and the Making of Sino-Japanese Relations in the Cold War (Casper Wits)

[21.06.2017] Die Regenschirmbewegung und das Scheitern der Demokratisierung in Hongkong (Stephan Ortmann )

[16.02.2017] China's 'One Belt-One Road’ Initiative and its Significance for Europe (Enrico Fardella)

[31.01.2017] Der Faktor Mensch: Die Lebenswelten junger Chinesen (Simon Lang)

[13.11.2016] Chinas Renaissance als Herausforderung für Europa (Helwig Schmidt-Glintzer)