Forum Scientiarum

Was ist ein Objekt? Ein linguistischer und perzeptueller Zugang

Antonia Wegner, Niklas Becker, Ella Eisemann, Erik Feustel

In unserem Projekt wollen wir ein sprachorientiertes Modell für Abgrenzungsprozesse in der visuellen Objektwahrnehmung entwickeln. Abgrenzungsprozesse sind für uns die Zuordnung eines Objekts zu einer Kategorie, die Abgrenzung zwischen Objekt und Umgebung, sowie die Abgrenzung zwischen Objekt und seinen Eigenschaften.

Ausgangspunkt unserer Gruppenarbeit sollen die Grundlagen zur Objektwahrnehmung aus der Wahrnehmungspsychologie sein. Anschließend möchten wir philosophische Theorien zu „Kategorien“ betrachten und uns dem „Objekt“ auch aus phänomenologischer Sicht nähern. Aus der Linguistik möchten wir uns mit Pragmatik und Semantik beschäftigen. Eine stetige Berücksichtigung der Geschichts- und Kulturwissenschaft soll uns an die Kontingenz „unserer“ Kategorien erinnern, um keinem Essentialismus aufzusitzen. Unser Ziel ist dann, diese verschiedenen disziplinären Zugänge und theoretischen Modelle möglichst schlüssig zusammenzuführen.