Hochschulsport

15.12.2020

Weihnachtsgruß

Der Hochschulsport wünscht allen schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Das Jahr 2020 hat uns allen sehr viel abverlangt. Die Corona-Pandemie hat die Welt in Atem gehalten, sogar für kurze Zeit angehalten und tut es weiterhin. Weihnachten steht bevor, in diesem Jahr wird alles, so viel lässt sich jetzt schon sagen, anders sein.

Unser gemeinsames Glühweintrinken nach der letzten Superfitness, die vielen kleinen Weihnachtsfeiern in den Sportkursen, der weihnachtlich-sportliche Ausklang, das alles wird es in diesem Jahr nicht geben.

Diese Zeit, in der wir uns gegen die Verbreitung des Corona-Virus durch physische soziale Distanz schützen müssen, stellt uns vor ganz besondere Herausforderungen. Vielleicht gibt uns diese schwere Zeit wieder ein Bewusstsein für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.
Zunächst einmal ist es wichtig, für sich selber Sorge zu tragen, und Tätigkeiten zu entdecken, die man vielleicht sonst etwas vernachlässigt hat. Zum Beispiel:

•    sich in ein gutes Buch vertiefen
•    schöne Filme anschauen
•    neue Kochrezepte ausprobieren
•    seine Lieblings-Musik hören
•    Gymnastik in der Wohnung machen (z.B. mit der Onlinemediathek des Hochschulsports)
•    Spazieren gehen und die winterliche Natur genießen
•    ….

Auch der Hochschulsport stellt sich derzeit die Frage: Wie geht es weiter nach Corona? Wie können wir wieder unser „face to face“ Sportangebot hochfahren, ohne unsere Teilnehmenden zu gefährden? Oder wie groß soll zukünftig der Anteil des digitalen Angebotes des Hochschulsports sein?

Fragen über Fragen, die wir in den nächsten Wochen und Monaten klären müssen. Aber dabei ist es wichtig, dass wir uns nicht zurückziehen, sondern mit neuem Mut und Einfallsreichtum die Aufgaben angehen. Das Team des Hochschulsports stellt sich den Herausforderungen gerne.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns beim ersten Lockdown mit einer Spende geholfen haben; bei denen, die die strengen Auflagen bei den Sportkursen im Sommer mitgetragen und wunderbar umgesetzt haben; bei denen, die sich im Wintersemester auf unsere digitalen Angeboten eingelassen haben und bei denen, die uns immer wieder in Mails, persönlichen Gesprächen oder Telefonaten Mut zugesprochen haben.

Denken Sie immer daran, dass es bestimmt bald wieder andere Zeiten geben wird, und das normale Leben langsam wieder bei uns im Hochschulsport Einzug halten kann!

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Zurück