Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Pressemitteilungen

02.06.2020

Wissenschaftliche Hilfskraft gesucht

Das IZEW sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Hilfskraft oder geprüfte wissenschaftliche Hilfskraft (w/m/d) (mit bis zu 85 Stunden pro Monat / befristet bis zum 31.12.2020) für das Projekt TANGO.

Das Forschungsprojekt kombiniert sozialwissenschaftliche und ethische Forschung, um die Auswirkungen unterschiedlicher Ansätze zur Governancevon technologischer Innovation und konkrete Governancemechanismen zu untersuchen. Anhand spezifischer Innovationsfelder werden in zwei Fallstudien (autonomes Fahren sowie Deepfakes) Kriterien für eine normativ wünschenswerte Steuerung von Innovationsprozessen abgeleitet.

Der Schwerpunkt der aktuellen Projektphase liegt auf der Untersuchung von Deepfakes (synthetischen Audios und Videos, die mithilfe künstlicher Intelligenz erstellt werden) in verschiedenen Kontexten (u.a. Politik, Pornographie, Bildung, Kunst und Wirtschaft). Dort werfen Deepfakes vielfältige ethische Fragen (u.a. Fake News, Revenge Porn) sowie Regulierungsbedarfe und -ansätze auf nationaler und europäischer Ebene auf. Hier sollen entsprechende Handlungsempfehlungen erarbeitet werden.

Wir benötigen Unterstützung bei:

  • Recherchen, Medien- und Literaturanalysen, insbesondere zu spezifischen Governancemechanismen zum Umgang mit Deepfakes, z.B. europäische und nationale Gesetze und Verordnungen, technische Lösungen, Expert*innengremien, unabhängige Regulierungsbehörden, Policies von Internetplattformen wie Twitter oder Facebook
  • Akteursrecherchen auf Onlineplattformen
  • Transkriptionen von Interviews
  • Textbearbeitung und -formatierung, ggf. eigenständiges Verfassen von Texten
  • Unterstützung bei der Organisation des Abschlussworkshops im Oktober
  • Literaturverwaltung, v.a. in Citavi
  • Ad hoc Arbeiten (z.B. Kopieren und Scannen von Literatur)

Wir suchen beispielsweise Student*innen der Philosophie, der Politikwissenschaft, der Soziologie, anderer sozialwissenschaftlicher Fächer sowie Jura, oder Personen, die ein entsprechendes Studium erfolgreich abgeschlossen haben.

Wir erwarten von Ihnen Textsicherheit, analytische Stärke, Teamfähigkeit, und Interesse an ethischen, soziologischen und politikwissenschaftlichen Fragestellungen und/oder Technikinnovationen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit einem kurzen Motivationsschreiben und Lebenslauf (ein pdf-Dokument) – bitte per Mail – bis zum 14.06.2020 an:

Maria Pawelec: maria.pawelecspam prevention@uni-tuebingen.de,
Cora Bieß: cora.biessspam prevention@uni-tuebingen.de und
Alexander Orlowski: alexander.orlowskispam prevention@uni-tuebingen.de

Stellenangebot zum Downloaden

Zurück