Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

17.12.2018

Ethische und rechtliche Aspekte der Drohnenabwehr

Jessica Heesen, Susanne Schuster und Clemens Arzt in der neuen TATuP 3/18.


TATuP Heft 3/18, THEMA: Drohnen in ziviler und militärischer Nutzung

Unbemannte und zunehmend autonome Flugsysteme erobern den Luftraum. TATuP 3/2018 beschäftigt sich mit der zivilen und militärischen Nutzung von Drohnen, möglichen Pfaden der Technikentwicklung, ihren Akteuren und mit der Notwendigkeit eines rechtlichen Rahmens für aktuelle und zukünftige Einsatzfelder.

Drohnen kommen heute in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz. Die Entwicklung autonomer Waffensysteme hat für immer mehr Staaten eine hohe Priorität. Die UN und Menschenrechtsorganisationen warnen bereits vor potenziell katastrophalen Konsequenzen. Ein großes Potenzial entfalten Drohnen aber auch im zivilen Bereich. Als Fortbewegungsmittel, in der Landwirtschaft oder zum Transport kleinerer Lasten für die sogenannte „letzte Meile“ werden sie heiß diskutiert.

Gemeinsam mit Clemens Arzt und Susanne Schuster verfasste Jessica Heesen einen Artikel mit dem Thema "Ethische und rechtliche Bewertung von Maßnahmen der polizeilichen Drohnenabwehr - Grundrechtsschutz im staatlichen Sicherheitshandeln".
Der Artikel ist hier zu lesen: www.tatup.de/index.php/tatup/article/view/170/231

Zurück