Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Der Nachhaltigkeitspreis für Abschlussarbeiten

Seit 2011 schreibt die Universität Tübingen jährlich den Nachhaltigkeitspreis für Abschlussarbeiten aus. Die Herausforderung der Nachhaltigen Entwicklung besteht darin, Lösungswege für eine global gerechte und zukunftsfähige Entwicklung unserer Gesellschaft zu erarbeiten – in ökologischer, ökonomischer und sozial-kultureller Perspektive. Mit dem Nachhaltigkeitspreis werden Abschlussarbeiten auf Bachelor- und Masterebene ausgezeichnet, die sich in hervorragender Weise einem Thema Nachhaltiger Entwicklung widmen. Der Preis ist mit 300 Euro für Bachelorarbeiten und 500 Euro für Masterarbeiten dotiert. Er wird im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung verliehen, deren Höhenpunkt die Sustainability Lecture ist. Das Konzept des Nachhaltigkeitspreises wurde vom Beirat für Nachhaltige Entwicklung entwickelt, der eine Idee der Studierendeninitiative Greening The University e.V. Tübingen aufnahm. Mit der Auslobung und öffentlichen Vergabe des Preises schafft die Universität Anreize für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltige Entwicklung und macht deren Relevanz für die Gesellschaft sichtbar.

Nachhaltigkeitspreise 2020

Nachhaltigkeitspreis für Abschlussarbeiten 2020 – Bewerbungsfrist: 30.09.2020: Die Universität Tübingen schreibt dieses Jahr zum zehnten Mal den Nachhaltigkeitspreis für Abschlussarbeiten aus. Studierende können bis zum 30. September 2020 ihre Bewerbungen einreichen. Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier.

Kontakt

Prof. Dr. Thomas Potthast & Dr. Diana Grundmann
Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften / Kompetenzzentrum für Nachhaltige Entwicklung
Wilhelmstr. 19
72074 Tübingen

nachhaltigspam prevention@uni-tuebingen.de