Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Ethische Kompetenzen im Lehrerberuf

Ethikveranstaltungen des Bachelor of Education (B.Ed.) und Master of Education (M.Ed.) im Rahmen des Bildungswissenschaftlichen Begleitstudiums

Studierende des gymnasialen Lehramts, die ihr Studium ab dem Winter-semester 2015/16 begonnen haben, absolvieren ein Bildungswissen-schaftliches Begleitstudium, das der Vorbereitung einer wissenschaftlich fundierten und professionellen Tätigkeit in Schule und Unterricht dient. Es ist für alle Lehramtsstudierenden verpflichtend.

Im Rahmen dieses Bildungswissenschaftlichen Begleitstudiums koordiniert das IZEW unter dem Titel „Ethische Kompetenzen im Lehrerberuf“ Wahlpflichtveranstaltungen, um Lehramtsstudierende zu befähigen, die ethischen Dimensionen ihres Berufs zu reflektieren.

Leistungsnachweise

Inklusive Studienleistung können im Bildungswissenschaftlichen Begleitstudium II drei ECTS-Punkte erworben werden. Die Leistungsnachweise sind nicht benotet.

Lehrangebot


Das Lehrangebot des IZEW als pdf:

Lehrangebot WS 2019/20 ►

Themenschwerpunkte

Folgende Themen stehen im Mittelpunkt: Die Reflexion von Werten und Normen, die das eigene Lehrerhandeln bestimmen, die argumentative Begründung von Entscheidungen gegenüber Kolleg*innen, Eltern und Schüler*innen und die Diskussion und Abwägung von verschiedenen Handlungsalternativen. Die Rolle der Lehrperson und die mit ihr verbundene persönliche, berufliche und gesellschaftliche Verantwortung wird theoriegeleitet reflektiert. Ethische Fragen von Erziehung und Unterricht – z. B. Fragen der Gerechtigkeit, Umgang mit Heterogenität – werden mithilfe philosophisch-ethischer Grundkenntnisse analysiert und handlungsorientiert bearbeitet. Des Weiteren werden Ansatzpunkte für die Thematisierung ethischer Fragen, wie sie mit dem jeweiligen Fach verbunden sind (z. B. Medienerziehung, Nachhaltigkeit, Genderfragen oder Verantwortung in Wissenschaft, Forschung und Technik) erarbeitet. Das Ziel ist es, die ethische Reflexion der Studierenden auf ihre zukünftigen Aufgaben als Lehrer*innen gezielt anzuleiten und fundiert weiter zu entwickeln.