Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Anna Tilling

Bereich Gesellschaft, Kultur und technischer Wandel

Anna Tilling ist seit September 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich. Zuvor studierte sie Politikwissenschaft, Philosophie, VWL und Friedensforschung.



  

Forschungsschwerpunkte

  • Kritische Sicherheitsstudien
  • Innovation und Technologieentwicklung
  • Governance-Strukturen und -Mechanismen

Werdegang

  • B.A. Politics, Philosophy and Economics, University of York
  • M.A. Friedensforschung und Internationale Politik, Universität Tübingen
  • Seit 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Arbeitsbereich „Gesellschaft, Kultur und technischer Wandel“ des IZEW

Konferenzbeiträge und Vorträge

  • „The Governance of Machine Learning Algorithms: Political and Ethical Challenges in the Field of Civil Security Technology”, European Workshops in International Studies (EWIS), Krakau, Juni 2019
  • „The Governance of Machine Learning Algorithms: Political and Ethical Challenges in the Field of Civil Security Technology” 18th Annual STS Conference Graz 2019 – Critical Issues in Science, Technology and Society Studies, Graz, Mai 2019
  • „Dual Use and Function Creep: Implications for the Governance of Technological Development”, European Workshops in International Studies (EWIS), Groningen, Juni 2018
  • „Out of Sight, Out of Mind? Exceptionalism in Security Tech Development”, ISA’s 59th Annual Convention 2018, San Francisco, April 2018
  • „Ethische Perspektiven der ‚intelligenten‘ Videoüberwachung“, Workshop des Graduierten-Netzwerks Zivile Sicherheit, Berlin, Juni 2017

Lehre

  • Gerechte Kriege (?), B.A.-Seminar, Studium Professionale Sommersemester 2016 Universität Tübingen