Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Céline Gressel

Themenbereich Gesellschaft, Kultur und technischer Wandel

Céline Gressel studierte Soziologie, Psychologie und Erziehungswissenschaft in Tübingen. Sie schloss ihr Studium 2015 ab. 2011 begann sie als studentische Hilfskraft am IZEW. Seit 2016 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt INTEGRAM. Im Dezember 2018 nahm sie zudem die Forschung im Projekt HIVE-Lab auf.

  

Forschungsschwerpunkte

  • Techniksoziologie
  • ELSI (Integration sozialwissenschaftlicher Aspekte in Technikentwicklung)
  • Qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung insbesondere Grounded Theory
  • Ethik in den Wissenschaften

Studium

2015

Abschluss 10/2015 Magister Artium Soziologie
Margisterarbeit: „Verteiltes Untersuchen im Spannungsfeld zwischen Wissen und Unsicherheit. Eine techniksoziologische Analyse der Interaktionen und Interaktivitäten bei der klinischen Endoskopie des Verdauungstraktes.“ (Betreuer: Prof. Dr. Jörg Strübing, bewertet mit der Note: sehr gut)

 

Magisterstudium der Soziologie (Hauptfach), Erziehungswissenschaft und Psychologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Beruflicher Werdegang

2008 bis 2009

Studentische Hilfskraft (Tutorin) am soziologischen Institut der Universität Tübingen
für die Vorlesungen Statistik I und II.

2011 bis 2012

und

2014

Studentische Hilfskraft am IZEW

Unter anderem in den Projekten KRETA (Körperscanner: Reflexion der Ethik auf Technik und Anwendungskontexte), MuViT (Interdisziplinäre Analysen zur Mustererkennung und Video Tracking) und MATERIA (Menschen im Alter und Technik).

Seit 03/16

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am IZEW

Im Projekt INTEGRAM

Seit 12/18

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am IZEW

Im Projekt HIVE-Lab