Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Cora Bieß

Bereich Gesellschaft, Kultur und technischer Wandel

Cora Bieß arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt SIKID (Sicherheit für Kinder in der digitalen Welt – Regulierung verbessern, Akteure vernetzen, Kinderrechte umsetzen). Aus der Perspektive der Friedensforschung und Friedensbildung beschäftigt sie sich mit der Ausgestaltung von Konfliktsensibilität zur Stärkung von Kinder(rechte)n in der Onlinekommunikation. Bis 2020 forschte sie zur Frage einer ethisch und sozialwünschenswerten Governance von technologischen Innovationen und insbesondere zu Deepfakes. Cora Bieß ist Teil der Redaktion des Ethikblogs BedenkZeiten. Bis 2022 war Cora in der Berghof Foundation tätig und entwickelte friedenspädagogische Methoden und Mutliplikator*innenworkshops. Seit 2022 ist Cora im Vorstand des Fördervereins Berghof Peace Education / Institut für Friedenspädagogik Tübingen e.V. Außerdem vertritt Cora die AG „rassismuskritische Reflexionen“ im Sprecher*innenrat der Plattform zivile Konfliktbearbeitung.

Publikationen

Interviews