Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Dr. Simon Meisch

Ethik und Bildung

Seit März 2021 forscht Simon Meisch als Marie Skłodowska-Curie Fellow am Centre for the Study of the Sciences and the Humanities der Universität Bergen und ist daher von seinen Tätigkeiten am IZEW beurlaubt.

Dr. Simon Meisch arbeitet seit Januar 2020 im Ar­beitsbereich „Ethik und Bildung“ und ist dort für die interdisziplinäre Ethiklehre am IZEW verant­wortlich. Er hat an den Universitäten Tübingen und Edin­burgh (Schottland) Politikwissenschaft und Neu­ere Deutsche Literaturwissenschaft studiert. Seine Pro­motion verfasste er in der Politikwissenschaft. Nach seinem Studium arbeitete er am IZEW und am Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS, Potsdam) (2018/19) zu wissenschaftsethischen und –theoretischen Fragestellungen.

Forschungsschwerpunkte

  • Ansätze und Methoden Anwendungsorientierter Ethik

  • Konzepte und Konzeptionen nachhaltiger Entwicklung

  • Ethikdidaktik, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Friedensbildung

  • Post-normal Science

  • Rolle der Geisteswissenschaften im Diskurs um nachhaltige Entwicklung; Environmental Humanities

  • Wasserethik, Ethik der Wasserforschung und Wasser-Governance

  • Konzepte von Wassersicherheit; gerechte Wassersicherheit

Werdegang

Seit März 2021 Marie Skłodowska-Curie Fellow am Centre for the Study of the Sciences and the Humanities der Universität Bergen
Seit 2020

IZEW, Bereich „Ethik und Bildung“

2018/2019

Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS), Potsdam

2013-2017

IZEW, Leitung der Nachwuchsforschungsgruppe „Wissenschaftsethik der Forschung für Nachhaltige Entwicklung“

2013

Promotion im Fach Politikwissenschaft, Universität Tübingen

WiSe 2010/2011

IZEW: Wissenschaftliche Koordination (Vertretung von Thomas Potthast)

2009-2012

IZEW, Projekt „Value Isobars. The Landscape and Isobars of European Values in Relation to Science and New Technology“

2009

IZEW, Projekt: „Verantwortung wahrnehmen“

2007-2009

IZEW, Geschäftsstelle

2005-2007

Landesgraduiertenförderung Baden-Württemberg

2003-2005

IZEW, Projekt: „Landesweites Wissenschaftliches Begleitprogramm zum Ethisch-Philosophischen Grundlagenstudium (EPG)“

2000/2001

DAAD-Jahresstipendum, Universität Edinburgh, Schottland (UK)

1996-2003

Studium der Politikwissenschaft und Neueren Deutschen Literaturwissenschaft, Universität Tübingen

 

Publikationen (Auswahl)

A) Monografie

  • Meisch, S. (2014): Devolution in Schottland. Institutionelle Entwicklung zwischen Pfadabhängigkeit und graduellem Wandel (Baden-Baden: Nomos), 274 S.

B) Herausgeberschaft

  • Bossert, L., Voget-Kleschin, L., Meisch, S. (Hg.) (2020): Damit gutes Leben mit der Natur einfacher wird. Suffizienzpolitik für Naturbewahrung (Marburg: Metropolis), 280 S.

  • Brand, C., Meisch, S. (Hg.) (2018): Ethik in Serie. Eine Festschrift zu Ehren von Uta Müller (Tübingen: Tübingen Library Publishing), 409 S.

  • Meisch, S., Jäger, U.; Nielebock, T. (Hg.) (2018): Erziehung zur Friedensliebe. Annäherungen an ein Ziel aus der Landesverfassung Baden-Württemberg (Baden-Baden: Nomos), 330 S.

  • Meisch, S., Hofer-Krucker Valderrama, S. (Hg.) (2018): Extremwetter. Konstellationen des Klimawandels in der Literatur der frühen Neuzeit (Baden-Baden: Nomos), 160 S.

  • Nielebock, T., Meisch, S., Harms, V. (Hg.) (2012): Zivilklauseln in Forschung, Lehre und Studium. Hochschulen zum Frieden verpflichtet (Baden-Baden: Nomos), 344 S.

  • Potthast, T., Meisch, S. (Hg.) (2012): Climate Change and Sustainable Development: Ethical Perspectives on Land Use and Food Production (Wageningen: Wageningen Academic Publishers), 528 S.

  • Studierendeninitiative Greening the University e.V. (Tübingen) (Hg.) (2011): Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung! Multiperspektivische Beiträge zu einer verantwortungsvollen Wissenschaft. Konzeption und Redaktion: Meisch, S., Drupp, M., Roosen-Runge, F., Keul, L., Esguerra, A., Geibel, J. (Marburg: Metropolis), 447 S.

C) Publikationen mit peer review

  • Bremer, S., Glavovic, B., Meisch, S., Schneider, P., Wardekker, A. (2021): Beyond rules: How institutional cultures and climate governance interact. In: Wiley Interdisciplinary Reviews: Climate Change 12(6), e739. https://doi.org/10.1002/wcc.739
  • Meisch, S., Bremer, S. (2021): A water culture perspective for food security. In: Justice and food security in a changing climate, hg. v. Schübel, H., Wallimann-Helmer, I. (Wageningen: Wageningen Academic Publishers), 128-133.
  • Hansche, M., Meisch, S. (2021): Rights for rivers. In: Justice and food security in a changing climate, hg. v. Schübel, H., Wallimann-Helmer, I. (Wageningen: Wageningen Academic Publishers), 356-361.
  • Meisch, S., Potthast, T., Fischer, L., Piechocki, R., Voget-Kleschin, L., Wiersbinski, N. (2020): Vilmer Thesen 2017: Natur(schutz) und Musik. In: Natur und Landschaft 95(11), 500-504.

  • Kalfagianni, A. / Meisch, S. (2020): Epistemological and ethical understandings of access and allocation in Earth System Governance: a 10-year review of the literature. In: International Environmental Agreements: Politics, Law and Economics 20, 203-221; https://doi.org/10.1007/s10784-020-09469-5. 

  • Meisch, S., Stark, M. (2019): Recirculation Aquaculture Systems: Sustainable Innovations in Organic Food Production? In: Food Ethics 4(1), 67-84.

  • Voget-Kleschin, L., Meisch, S. (2019): Concepts and Conceptions of Sustainable Development for Agriculture and Food Production. In: Sustainable governance and management of food systems: ethical perspectives, hg. v. Vinnari, E., Vinnari, M. (Wageningen: Wageningen Academic Publishers), 41-46.

  • Meisch, S. (2019): Water Security between Scylla and Charybdis. In: Sustainable governance and management of food systems: ethical perspectives, hg. v. Vinnari, E., Vinnari, M. (Wageningen: Wageningen Academic Publishers), 281-286.

  • Meisch, S. (2019): I Want to Tell You a Story. How Narrative Water Ethics Contributes to Re-theorizing Water Politics. In: Water 11(4), 631; https://doi.org/10.3390/w11040631.

  • Bremer, S., Meisch, S. (2017): Co-production in climate change research: reviewing different perspectives. In: Wiley Interdisciplinary Reviews: Climate Change 8(6), 1-22.

  • Leese, M., Meisch, S. (2015): Securitising sustainability? Questioning the ‘water, energy and food-security nexus’. In: Water Alternatives 8(1), 584-598.

  • Bergleiter, S., Meisch, S. (2015): Certification Standards for Aquaculture Products. Bringing together the Values of Producers and Consumers in Globalised Organic Food Markets. In: Journal of Agricultural and Environmental Ethics 28(3), 553-569.

D) Publikationen ohne Peer-Review

  • Meisch, S. (2020): Das Vereinigte Königreich zwischen Brexit und Corona. In: Jahrbuch des Föderalismus 2020. Föderalismus, Subsidiarität und Regionen in Europa, 341-356.
  • Meisch, S. (2020): Schottland zwischen Autonomiebestrebung und Sezessionsforderung. In: Autonomieforderungen und Sezessionsbestrebungen in Europa und der Welt: Beweggründe – Entwicklungen – Perspektiven, hg. v. Hrbek, R., Große-Hüttmann, M., Thamm, C. (Baden-Baden: Nomos), 108-124.
  • Meisch, S., Bossert, L., Voget-Kleschin, L. (2020): Landkarte für mehr Fahrvergnügen auf dem Weg zur Suffizienz. In: Damit gutes Leben mit der Natur einfacher wird. Suffizienzpolitik für Naturbewahrung, hg. v. Bossert, L., Voget-Kleschin, L., Meisch, S. (Marburg: Metropolis), 9-31.

  • Meisch, S. (2020): Warum Suffizienz(-Politik) keine Diktatur von Gutmenschen ist. In: Damit gutes Leben mit der Natur einfacher wird. Suffizienzpolitik für Naturbewahrung, hg. v. Bossert, L., Voget-Kleschin, L., Meisch, S. (Marburg: Metropolis), 99-117.

  • Hofer-Krucker Valderrama, S., Meisch, S. (2018): Extremwetter: Konstellationen des Klimawandels in der Literatur der Frühen Neuzeit. In: Extremwetter. Konstellationen des Klimawandels in der Literatur der frühen Neuzeit, hg. v. Meisch, S., Hofer-Krucker Valderrama, S. (Baden-Baden: Nomos), 9-64.

  • Fischer, L., Potthast, T., Piechocki, R., Meisch, S., Ott, K., Wiersbinski, N. (2016): Vilmer Thesen zu Naturschutz und Literatur. In: Natur und Landschaft 5, 228-234.

  • Meisch, S. (2016): Wasserethik – im Schmerz geboren. In: Zur Zukunft der Bereichsethiken. Herausforderungen durch die Ökonomisierung der Welt, hg. v. Maring, M. (Karlsruhe: KIT Scientific Publishing), 381-399.

  • Meisch, S. (2012): Verantwortung für den Frieden: Welche Fragen stellen sich bei der Umsetzung von Zivilklauseln? In: Zivilklauseln in Forschung, Lehre und Studium. Hochschulen zum Frieden verpflichtet, hg. v. Nielebock, T., Meisch, S., Harms, V. (Baden-Baden: Nomos), 23-52.

E) Projekt- und Expertenberichte

Aktuelle Lehre

Sommersemester 2021:

Der Auftrag zur Friedensliebe. Herausforderungen für Universitäten und Schulen. EPG 2-Seminar. Universität Tübingen, Institut für Politikwissenschaft