Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Johannes Lundershausen

Themenbereich Natur und Nachhaltige Entwicklung

 

 

 

 


  

Werdegang

Johannes Lundershausen ist seit Oktober 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Nachwuchsforschungsgruppe „Wissenschaftsethik der Forschung für Nachhaltige Entwicklung“. Als solches beschäftigt er sich mit der Frage, welche Denk- und Handlungsoption das Konzept des Anthropozäns ermöglicht. Dabei gilt sein besonderes Interesse den multiplen und kontroversen Bedeutungen dieses Begriffes. Dieses Interesse spiegelt sowohl Johannes Lundershausens Universitätsabschluss in Umweltsoziologie und -politik am University College London als auch seine bisherig Berufserfahrung wieder. Letztere führte ihn u.a. zur internationalen Global-Change-Forschung an der Universität der Vereinten Nationen und in die Forschungsgruppe „Wissenschaftspolitik“ am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Über Fragen der Wissensgenerierung hinaus, bildete besonders das Thema Klimawandelanpassung im Globalen Süden einen bisherigen Schwerpunkt seiner Arbeit.

Dissertationsprojekt

Eine Analyse evaluativer Auffassungen in der naturwissenschaftlichen Anthropozän-Forschung

Sowohl die Erdsystemwissenschaften als auch die Stratigraphie haben sich intensiv mit der Beschreibung des Anthropozäns beschäftigt. Die, diesen Forschungsansätzen innewohnenden evaluativen Auffassungen sind dabei kaum reflektiert. Ihre gesellschaftliche Relevanz wächst jedoch stetig da das Anthropozän zunehmend öffentliche Aufmerksamkeit erfährt. Vor dem Hintergrund, dass naturwissenschaftliche Expertise eine privilegierte Position im modernen Nachhaltigkeitsdiskurs einnimmt, erstrebt diese Dissertation eine Analyse dieser evaluativen Auffassungen.

Publikationen

Peer-reviewed Publikationen

  • Lundershausen, J. (angenommen) ‘An investigation into the role of stratigraphy as the arbiter of the Anthropocene’, Anthropocene Review.
  • Lundershausen, J. (2015) ‘Parameters of the Anthropocene’ IN Meisch S, Lundershausen J, Bossert L and Rockoff M (2015) Ethics of Science in the Research for Sustainable Development. Baden-Baden: Nomos, pp. 301-322.

Qualifikationsarbeiten

  • Master-Arbeit 2011: „Klima- oder Sozialer Wandel? Eine Konzeptionelle Auswertung und Kritische Diskursanalyse der Klimawandelanpassung in Tansania“.
  • Bachelor-Arbeit 2010: „Die ontologische Rückbesinnung auf die Natur – eine Herausforderung an den Rationalismus der globalen Umweltpolitik".

Öffentliche Beiträge