Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Matthias Bornemann

Wissenschaftlicher Koordinator der Plattform 4

Matthias Bornemann studierte Soziologie mit den Nebenfächern Sozialpsychologie und Kommunika-tionswissenschaften in München. Seit 2011 ist er am IZEW tätig, aktuell als Koordinator der Plattform 4 im Rahmen der Exzellenzinitiative und im Projekt „Kompetenzzentrum für Nachhaltige Entwicklung“. Daneben promoviert er mit einer Arbeit zum Thema "Partizipation" (Betreuung: Prof. Armin Nassehi).

Forschungsschwerpunkte

  • Wissenschaftstheorie
  • Wissenschaftsmanagement
  • Kultur- und Religionssoziologie
  • Gender

Werdegang

Studium der Soziologie mit den Nebenfächern Kommunikationswissenschaft und Sozialpsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Seit April 2011 am IZEW tätig. Zunächst als geprüfte Hilfskraft in der Geschäftsstelle. Von Juni 2013 bis Mai 2014 wissenschaftlicher Koordinator i.V. Seit April 2014 Koordinator der Plattform 4 "Bildung - Gesellschaft - Normen - Ethische Reflexion" im Rahmen der Exzellenzinitiative.

Doktorand mit einer soziologischen Arbeit zum Thema "Partizipation" an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Prof. Armin Nassehi).

Publikationen

  • Potthast, Thomas / Gross, Bruno (Hg.) unter Mitarbeit von Matthias Bornemann (2013): Praktizierte Humanität im Krieg und bei Katastrophen – Rotes Kreuz zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Materialien zur Ethik in den Wissenschaften 9, Tübingen.
  • Bornemann, Matthias (2009): "Da dürfen wir was tun!" Die aktive Teilnahme und die Kindergottesdienste. Eine empirische Studie. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller.