Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)

Prof. Dr. Regina Ammicht Quinn

Sprecherin des IZEW

Weitere Leitungsaufgaben

Forschungsschwerpunkte

  • Grundfragen der Ethik
  • Anwendungsbezogene ethische Fragen:
    • Kulturethik; ethische Grundlagen kultureller Konflikte
    • Ethik und Sicherheit
    • Ethische Fragen digitaler Technikentwicklung
    • Ethische Fragen des demografischen Wandels
  • Gender-Diskurse
  • Religionen und Kulturen; Religionsfreiheit
  • Körperdiskurse; Sexualität; Scham
  • Ethik und Literatur; Ethik und Kunst
  • Ethik, Glück, Lebenskunst
  • Theologische Ethik; feministische Theologie; frömmigkeitsgeschichtliche Fragen

Werdegang

  • Studium der Katholischen Theologie und Germanistik; Referendariat und Schuldienst
  • Promotion zur Ethik der Theodizeefrage (Von Lissabon bis Auschwitz. Zum Paradigmawechsel in der Theodizeefrage, Freiburg i.Ue./Freiburg/Br. 1992.)
  • Habilitation zu Körper, Religion und Sexualität. (Körper, Religion und Sexualität. Theologische Reflexionen zur Ethik der Geschlechter (1999), Mainz, 3. Aufl. 2004.)
  • Im Zusammenhang von Erstplatzierungen bei Berufungen mehrfache Verweigerung des dafür nötigen kirchlichen „nihil obstat“.
  • Von Februar 2010 bis Mai 2011 Staatsrätin für interkulturellen und interreligiösen Dialog sowie gesellschaftliche Werteentwicklung als parteiloses Mitglied der Landesregierung von Baden-Württemberg
  • Vorsitzende des Wissenschaftlichen Programmausschusses Zivile Sicherheitsforschung (BMBF) (2013–2017)
  • Mitglied des Lenkungskreises der Plattform „Lernende Systeme“ (BMBF) (seit 2017)

Mitgliedschaften

  • Mitglied des Vorstands und des Wissenschaftlichen Rats des Internationalen Zentrums für Ethik in den Wissenschaften (IZEW), Universität Tübingen
  • Mitglied des Direktionsgremiums der Internationalen Theologischen Zeitschrift Concilium
  • Mitglied des Bildungsrates des Landes Baden-Württemberg (Legislaturperiode 2001-2006)
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Programmausschusses Sicherheitsforschung (BMBF; Beratung der Bundesregierung in Fragen der Sicherheitsforschung)
  • Mitglied des Fachdialogs der gesellschaftswissenschaftlichen Disziplinen des Sicherheitsforschungsprogramms (BMBF)
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Forschungsforum Öffentliche Sicherheit (FOES, Berlin)
  • Mitglied des Forschungsbeirats des Bundeskriminalamts
  • Mitglied des Stiftungsrats der Karg-Stiftung (Stiftung für Hochbegabtenförderung)
  • Mitglied des Advisory Board des AJES (Asian Journal for Empirical Scienes / Indien)
  • Gründungsmitglied von Agenda – Forum Katholischer Theologinnen e.V.
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Vereins Intersexuelle Menschen e.V.

Abgeschlossene und laufende Projekte

  • PODESTA: Populismus, Demokratie, Stadt (01. November 2017 bis 31.Oktober 2020)
  • HEIMDALL: Multi-Hazard Cooperative Management Tool for Data Exchange, Response Planning and Scenario Building (01. Mai 2017 bis 31. Oktober 2020)
  • Alert for All (A4A) (FP7), Gesamtleitung: DLR
  • INTEGRAM: Integrierte Forschung: Eine kritische Analyse und wissenschaftspraktische Vermittlung am Beispiel des Forschungsfeldes Mensch-Technik-Interaktion (01. März 2016 bis 28.Februar 2019)
  • KoBeLu: Kontextbewusste Lernumgebung für die Aus- und Weiterbildung (01. Juli 2016 bis 30.Juni 2019)
  • KOPHIS: Kontexte von Pflege- und Hilfebedürftigen stärken – Verzahnung von BOS, Pflegeinfrastruktur und aktiven zivilgesellschaftlichen Netzwerken (01. Februar 2016 bis 31. Januar 2019)
  • Forum Privatheit II: Forum Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der Digitalen Welt II (01. April 2017 bis 31 Dezember 2018)
  • VERSS: Aspekte einer gerechten Verteilung von Sicherheit in der Stadt (01. Juni 2014 bis 30. September 2017)
  • SECTOR: Secure European Common Information Space for the Interoperability of First Responders and Police Authorities (01. Juli 2014 bis 30. Juni 2017)
  • Forum Privatheit I: Forum Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der Digitalen Welt (01. Dezember 2013 bis 31. März 2017)
  • Privacy Arena: Forschungsprojekt zur Kartografie und Analyse der Privacy-Arena (01. November 2013 bis 31. Dezember 2016)
  • ELISA: Ethische Implikationen des IT-Exports nach Subsahara-Afrika (01. Januar 2016 bis 30. September 2016)
  • SmartSec: How smart is ‘smart security’? Exploring data subjectivity and resistance (15. Juni 2015 bis 01. Oktober 2015)
  • KRETA: Körperscanner: Reflexion der Ethik auf Technik und Anwendungskontexte (BMBF) (März 2012 bis Februar 2015)
  • COPRA: Comprehensive European Approach to the Protection of Civil Aviation (FP7) Coordinator: Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Forschung e.V., Member of the Expert Group (Februar 2012 bis Januar 2015)
  • MATERIA: Menschen im Alter und Technik: Ethisch-sozialwissenschaftliche Reflexion auf Inter-Aktion (01 Juni 2013-31. Januar 2015)
  • SAFEST (Social-Area Framework for Early Security Triggers at Airports) (BMBF, dt-frz Kooperation): zwei Expertisen (2012 bis 2013)
  • BaSiD (Barometer Sicherheit in Deutschland): Sicherheiten, Wahrnehmungen, Lagebilder, Bedingungen und Erwartungen – Ein Monitoring zum Thema Sicherheit in Deutschland (BMBF) (Juni 2010 bis Mai 2013), Verbundprojekt; Gesamtprojektleitung: Max-Plack-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht Freiburg.
  • LiSS: Living in Surveillance Societies (COST Action IS0807), (2009-2013)
  • MuViT: Mustererkennung und Video Tracking: sozialpsychologische, soziologische, ethische und rechtswissenschaftliche Analysen (BMBF) (Mai 2010 bis April 2013) Projektleitung und Leitung des Forschungsverbunds (Ethik, Rechtswissenschaft, Sozialpsychologie, Soziologie)
  • Life Detect 3D: Detection of Hidden Threats via Real-Time 3D Imaging (2010-2012) (BMBF) (Subcontract)
  • THEBEN: Terahertz-Detektionssysteme: Ethische Begleitung, Evaluation und Normenfindung (BMBF) (November 2007 bis Dezember 2010)
  • E-Sold (2009): Ethische Expertise zur Erforschung von Stand-off Lie Detectors (2009), (Gutachten) (BMBF)
  • TeraSec (April 2006 bis Februar 2007): Ethical Advisor für das EU-Projekt"Active Terahertz Imagining for Security (TeraSec)" im Rahmen des European Security Research Programme (PASR) am Institut für Planetenforschung, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Berlin, in Zusammenarbeit mit 13 weiteren europäischen Partnern

Publikationen

Monographien und Herausgeberschaften

  • Von Lissabon bis Auschwitz. Zum Paradigmawechsel in der Theodizeefrage. Freiburg i. Ue. / Freiburg i. Br. (Herder), 1992.
  • (Hg.): The Body and Religion. Körper und Religion. (mit Elsa Tamez (Costa Rica)) Concilium 2, 2002 (in sieben Sprachen) .
  • (Hg.): The Discourse of Human Dignity. Menschenwürde in der Debatte. (mit Maureen Junker Kenny (Irland) und Elsa Tamez (Costa Rica) Concilium 2, 2003 (in sieben Sprachen) .
  • Körper, Religion und Sexualität. Theologische Reflexionen zur Ethik der Geschlechter. Mainz (Grünewald), 3. Aufl., 2004.
  • (Hg.): A Structural Betrayal of Trust. Struktureller Vertrauensbruch. Über den Skandal des Missbrauchs in der Kirche. (mit Hille Haker und Maureen Junker-Kenny) Concilium 2, 2004 (in fünf Sprachen).
  • Glück - der Ernst des Lebens. Freiburg i. Br. (Herder), 2006.
  • (Hg.): Wertloses Wissen? Über den Zusammenhang von Schule, Bildung und Ethik. (mit Georg Mildenberger u.a.) Bad Heilbrunn (Klinkhardt), 2007.
  • (Hg.): AIDS. (mit Hille Haker) Concilium 3, 2007 (in fünf Sprachen) .
  • (Hg.): Fremde / Werte. Der Ruf nach Werten in einer Welt interkultureller Begegnungen. Lehren und Lernen 1, 2007.
  • (Hg.): Homosexualitäten. Homosexualities. (mit Erik Borgman (Niederlande) und Norbert Reck (München)). Concilium 1, 2008 (in fünf Sprachen)
  • (Hg.): Evil Today and Struggles to be Human. (mit Marie-Theres Wacker (Münster), Diego Irarrázabal (Chile) und Felix Wilfred (Indien)). Concilium 1, 2009 (in fünf Sprachen)
  • (Hg.): Schriftenreihe „Heimat und Identität“, 2010-2011.
  • (Hg.): Sicherheitsethik. Wiesbaden (Springer VS), 2013.
  • (Hg.): „Guter“ Sex. Moral, Moderne und die Katholische Kirche. Paderborn u.a. (Schöningh), 2013.
  • (Hg.): Korruption. Corruption. (mit Lisa Cahill (USA) und Luiz Carlos Susin (Brasilien)) Concilium 5, 2014 (in sechs Sprachen).
  • (Hg.): Theologie, Anthropologie und Neurowissenschaften. (mit Thierry-Marie Courau, Hille Haker, Marie-Theres Wacker), Concilium 4, 2015 (in sechs Sprachen).
  • (Hg.): Religion und Identität in Post-Konflikt-Gesellschaften. (mit Mile Babic, Bosnien, Zoran Grozdanov, Kroatien, Susan Ross, USA, Marie-Theres Wacker, Münster) Concilium 1, 2015 (in sechs Sprachen).
  • (Hg.) Ethik in den Wissenschaften – 1 Konzept, 25 Jahre, 50 Perspektiven. (mit Thomas Potthast unter Mitwirkung von Julia Dietrich, Jessica Heesen, Birgit Kröber, Simon Meisch). IZEW-Materialien Band 10, Tübingen, 2015.

Reihenherausgeberschaft

ReligionsKulturen. (mit Gregor Hoff, Andreas Nehring, Wolfgang Stegemann, Christian Strecker und Joachim Valentin). Stuttgart (Kohlhammer), 2008-2012.

Beiträge in Büchern und Zeitschriften

2017

  • Verantwortung als Irritation: Ethische Überlegungen. In: Politische Vierteljahresschrift, Sonderheft 52: Politik und Verantwortung. Analysen zum Wandel politischer Entscheidungs- und Rechtfertigungspraktiken, hrsg. von Christopher Daase / Julian Junk / Stefan Kroll / Valentin Rauer, 106-122.
  • Die Ethik Ziviler Sicherheit. In: Christoph Gusy/Dieter Kugelmann/Thomas Würtenberger (Hg.): Rechtshandbuch Zivile Sicherheit, Berlin/Heidelberg: Springer, 23-54.
  • Menschen „als Problem“. Versuch über Migration, Kultur und die Fragilität von Integrationsanstrengungen. In: Marianne Heimbach-Steins (Hg.): Zerreißprobe Flüchtlingsintegration. Freiburg: Herder, 25-38.
  • Ordnungen und das Außer-Ordentliche. Die Diversität von Lebensformen und Identitäten als Frage nach Reinheit. In: ZPTh 37(2017), 115-128.
  • Populismus und Genderfragen. Die Angst vor der Unordnung der Geschlechter. In: Walter Lesch (Hrsg.): Christentum und Populismus, Freiburg/Basel/Wien: Herder, 174-186.
  • Gender. Zur „Grammatik“ der Geschlechterverhältnisse. In: Margit Eckholt (Hg): Gender studieren. Lernprozess für Theologie und Kirche. Ostfildern: Grünewald, 23-38.
  • Gender. Aufregung um eine Analysekategorie (die meiner Großmutter vielleicht gefallen hätte). In: Thomas Laubach (Hg.): Gender – Theorie oder Ideologie. Freiburg: Herder, 65-82.
  • Prävention und Freiheit. Zur Notwendigkeit eines Ethik-Diskurses. Gutachten für den 21. Deutschen Präventionstag. Mit Beiträgen von A. Baur, P. Bescherer, F. Gabel, J. Heesen, M. Krüger, M. Leese, T. Matzner. In: Erich Marks, Wiebke Steffen (Hg.): Prävention und Freiheit. Zur Notwendigkeit eines Ethik-Diskurses. Ausgewählte Beiträge des 21. Deutschen Präventinstags 2016, Godesberg: Forum Verlag, 57-183.
  • Nicht gegen, sondern für: Ethische Aspekte der Präventionsarbeit. In: Pro Jugend, Nr. 2/20017: Vom Umgang mit Angst – und Mut machenden Angeboten, 10-14.
  • Gender-Forschung: Umkämpfte Normalität in der Katholischen Theologie (mit Matthias Möhring-Hesse, Michael Schüßler und Ruth Scoralick. http://www.feinschwarz.net/gender-forschung-umkaempfte-normalitaet-in-der-katholischen-theologie/#more-10920

2016

  • Sicherheitspraktiken und Säkularisierungsdiskurse: Versuch über Schutzmantelmdonnen, Körperscanner und die Notwendigkeit einer Sicherheitsethik, die auch verunsichert. In: Susanne Fischer / Carlo Masala (Hg.): Innere Sicherheit nach 9/11. Sicherheitsbedrohungen und (immer) neue Sicherheitsmaßnahmen. Wiesbaden: Springer VS, S. 61-81.
  • Prävention und Freiheit. Zur Notwendigkeit eines Ethikdiskurses. Gutachten für den 21. Deutschen Präventionstag (mit Texten von Jessica Heesen, Matthias Leese, Tobias Matzner, Marco Krüger, Peter Bescherer, Friedrich Gabel, Andreas Baur-Ahrens) http://www.praeventionstag.de/html/download.cms?id=500&datei=Gutachten_21DPT-500.pdf
  • English Version: Prevention and Freedom. The Necessity of an Ethical Discourse. http://www.praeventionstag.de/dokumentation/download.cms?id=2560&datei=AmmichtQuinn_Vortrag-Text_engl-2560.pdf
  • Theology, interrupted. eds. Maria Clara Bingemer, Luiz Carlos Susin (Brazil) In: Concilium 1, 2016 (in six languages), S. 120-124.
  • Veszéles gondolkás – Gender és teológia. In: NEMek között. Társadalmi nemek sokszinü vallási megközelítésben, Budapest: Luther Kiado, S. 11-25.
  • Gender - Aufregung um eine Analysekategorie. In: Stimmen der Zeit 9 (2016), S. 600-610.
  • Religija, ženska tijela i pitanje pobačaja. In: Zoran Grozdanov i Nebojša Zelič (ed.): Vjera u dijalog. Vazno je zapoceti dijalog o najdublijm pitanjima izmedu vjernika i ateista u kojemu ce na suprotnim stranama stajati i dvojica urednika ove knjige. CeKaDe i Ex libris, Rijeka, S. 101-109.
  • (Un)Ordnungen und Konversionen: Trans*, Gender, Religion und Moral. In: Gerhard Schreiber (ed.): Transsexualität in Theologie und Neurowissenschaften. Ergebnisse, Kontroversen, Perspektiven. Berlin/Boston: de Gruyter, S. 441-459.

2015

  • Leben im Niemandsland. In: Religion und Identität in Post-Konflikt-Gesellschaften. Concilium 1, 2015 (in sechs Sprachen), S. 27-35.
  • Der Frauenkörper als Aushandlungsort:
  • Vom nötigen neuen theologischen Sprechen über Schwangerschaftsabbrüche. In: Rainer Bucher / Renate Oxenknecht-Witzsch: Was fehlt? Leerstellen der katholischen Theologie in spätmodernen Zeiten: Ein Experiment. Würzburg: Echter, S. 169-192
  • Trust Generating Security Generating Trust: An Ethical Perspective on a Secularized Discourse. In: Behemoth. A Journal on Civilization, hg. v. Benjamin Rampp und Martin Endreß, Vol. 8, No.1. ULR: http://ojs.ub.uni-freiburg.de/behemoth/article/view/855
  • „Sie und andere Ihres Geschlechts wollen in Kutschen fahren: Ethik und gender/queer. In: Regina Ammicht Quinn / Thomas Potthast (Hg.): Ethik in den Wissenschaften – 1 Konzept, 25 Jahre, 50 Perspektiven. IZEW-Materialien Band 10, Tübingen, S. 129-137.
  • Corpus Delicti: Körper – Religion – Sexualität. In: Anna Steinplatz u.a. (Hg.): KATHARINAfeier. Kritisch – theologisch – feministisch. Eine Nachlese. Salzburger interdisziplinäre Diskurse Bd. 6, Frankfurt: Peter Lang, S. 159-174.
  • Sicherheitsethik in der Anwendung: Ein Praxistest gesellschaftlicher Begleitforschung. (mit Tobias Matzner) In: Peter Zoche u.a.(Hg.): Sichere Zeiten? Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung. Münster: LIT, S. 219-234.
  • Mit der Biologie allein kann man nicht argumentieren – Genderfragen und Sexualethik. Ein Gespräch mit Regina Ammicht Quinn. In: Arndt Bünker / Hanspeter Schmitt (Hg.) Familienvielfalt in der katholischen Kirche. Zürich: Edition NZN, S. 103-111.

2014

  • Severing a Relationship of Trust: Ubiquitous Corruption. In: Ammicht Quinn, Regina / Susin, Luiz Carlos / Cahill, Lisa (Hg.): Corruption. Concilium 5, 2014 (in sechs Sprachen), S. 3-11.
  • „No Soul to Damn, No Body to Kick“: Fragen nach Verantwortung im Kontext der Herstellung von Sicherheit. In: Daase, Christopher / Engert, Stefan / Kolliarakis, Georgios (Hg.): Politik und Unsicherheit. Strategien einer sich wandelnden Sicherheitskultur. Frankfurt / New York (Campus), 2014, S. 119-134.
  • Kultivirati Ljudsko: Politika, Etika i Religija. In: Franjevacki Institut Za Kulturu Mira: Bosna I Hercegovina – Europska Zemlja Bez Ustava. Znanstveni, Etivki I Pliticki Izazov. Sarajevo / Zagreb (Synopsis), 2014, S. 46-57.
  • Vulnérabilité et honte. Essai éthique àpropos des corps „non-approprieés“. In: Thiel, Marie-Jo (Hg.): Les Enjeux Èthiques Du Handicap. Strasbourg (Presses Universitaires de Strasbourg), 2014, S. 121-134.
  • Verletzbarkeit und Scham. Ein ethischer Versuch über „unpassende Körper“. In: Thiel, Marie-Jo (Hg.): Ethische Fragen der „Behinderung“. Ethical Challenges of Disability (deutsch-englische Ausgabe). Berlin / Wien (LIT), 2014, S. 87-100.
  • Überlegungen zum Scheitern von Integration. In: Lefebvre, Solange / Couture, Denise / Chakravarty, K. Gandhar (Hg.): Mit Unterschieden leben. Living with Diversity. Concilium 2, 2014 (in sechs Sprachen), S. 18-28.
  • Keuschheit. Ein Versuch über ein merkwürdiges Möbelstück. In: FAMA 30 (3), 2014, S. 9-11.

2013

  • Sicherheitsethik. Eine Einführung. In: Ammicht Quinn, Regina (Hg.): Sicherheitsethik. Wiesbaden (Springer VS), 2013, S. 15-49.
  • Was ist „zivile“ Sicherheit? In: Ammicht Quinn, Regina (Hg.): Sicherheitsethik. Wiesbaden (Springer VS), 2013, S. 253-265 (mit Michael Nagenborg).
  • Politikberatung in der Sicherheitsethik. Für ein gesellschaftliches Unsicherheitsmangement. In: Ammicht Quinn, Regina (Hg.): Sicherheitsethik. Wiesbaden (Springer VS), 2013, S. 267-276 (mit Jessica Heesen).
  • Ethik und Sicherheitstechnik. Eine Handreichung. In: Ammicht Quinn, Regina (Hg.): Sicherheitsethik. Wiesbaden (Springer VS), 2013, S. 277-296 (mit Michael Nagenborg, Benjamin Rampp und Andreas F.X. Wolkenstein).
  • Einführung. In: Ammicht Quinn, Regina (Hg.): „Guter“ Sex. Moral, Moderne und die Katholische Kirche. Paderborn u.a. (Schöningh), 2013, S. 7-13.
  • Sexualität und Moral: A Marriage Made in Heaven? In: Ammicht Quinn, Regina (Hg.): „Guter“ Sex. Moral, Moderne und die Katholische Kirche. Paderborn u.a. (Schöningh), 2013, S. 196-210.
  • Fundamente und feste Burgen: Fragen nach einer „sicheren“ Religionsarchitektur. In: Goertz, Stephan / Hein, Rudolf B. / Klöcker, Katharina (Hg.): Fluchtpunkt Fundamentalismus? Gegenwartsdiagnosen katholischer Moral. Freiburg (Herder), 2013, S. 283-304.
  • Die Innenseite der Außenseite der Innenseite. Die zwei Körper des Königs und die Frage der Gewalt. In: Glavac, Monika / Höpflinger, Anna-Katharina / Pezzolo-Olgiati, Daria (Hg.): Second Skin. Körper, Kleidung, Religion. Göttingen (Vandenhoek und Ruprecht), 2013, S. 237-250.

2012

  • Sind interreligiöse Bewegungen politisch relevant? In: Zimmermann, Olaf / Geißler, Theo (Hg.): Islam – Kultur – Politik. Aus Politik und Kultur 11 (Deutscher Kulturrat e.V.), 2012, S. 200-203.
  • Sei denn behutsam! Furcht gibt Sicherheit (Hamlet): Fragen nach einer Ethik der Sicherheit. In: Hoff, Gregor Maria (Hg.): Sicher - unsicher. Salzburger Hochschulwochen 2011. Innsbruck, 2012, S. 121-144.
  • Zwischen Angstdiskursen und Akzeptanzfragen: Grundlagen einer Sicherheitsethik. In: Würtenberger, Thomas (Hg.): Innere Sicherheit im europäischen Vergleich (Zivile Sicherheit. Schriften zum Fachdialog Sicherheitsforschung, Bd. 1). Berlin (LIT), 2012, S. 217-230.
  • Fahrradbremse oder Navigationssystem: Was ist, will und kann eine Ethik der Sicherheit? In: Gerhold, Lars / Schiller, Jochen (Hg.): Perspektiven der Sicherheitsforschung. Beiträge aus dem Forschungsforum Öffentliche Sicherheit. Frankfurt (Peter Lang Verlag), 2012, S. 55-76.
  • Vom Sinn des Überflüssigen. Politische Ethik im Kontext der Geisteswissenschaften. In: Mittelstrass, Jürgen / Rüdiger, Ulrich (Hg.): Die Zukunft der Geisteswissenschaften in einer multipolaren Welt. (Reihe Konstanzer Wissenschaftsforum, Bd. 5). Konstanz (UVK), 2012, S. 73-88.
  • Ethik der Integration. In: Ariens, Elke u.a. (Hg.): Multikulturalität in Europa. Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft. Bielefeld (transcript-Verlag), 2012, S. 109-124.
  • Integration und Identität. In: Irritatio. Forum Hochschule & Kirche, 2012, S. 5-8.
  • Wert und Würde der Verunsicherung. In: Schlangenbrut 30 (2), Band 117, 2012, S. 16.
  • Wissen, was man tut – Ethische Perspektiven auf Fragen ziviler Sicherheit und auf die Sicherheitsforschung in Deutschland. (mit Michael Nagenborg) In: Nielebock, Thomas / Meisch, Simon / Harms, Volker (Hg.): Zivilklauseln für Forschung, Lehre und Studium. Baden-Baden (Nomos), 2012, S. 255-269. .
  • Dangerous Thinking: Gefährliches denken / gefährliches Denken. Gender and Theology. In: Concilium 4, 2012, S. 13-25.
  • Ethik und Sicherheit. In: Andreas Rothfuß / Universität Tübingen (Hg.): Hochschulsicherheit. Dokumentation eines Symposiums. Tübingen, 2012, S. 91-101.
  • Foreword. In: Baptist, Anthony John: Together as Sisters. Hagar and Dalit Women.New Delhi, 2012, S. XIII-XVI.
  • Die Würde des Menschen ist antastbar. Versuch über eine solidarische Gesellschaft. Vortrag in der Heimstatt Esslingen, 2012. Vortrag abrufbar unter: http://www.heimstatt-esslingen.de/data/files/144/Vortrag_AmmichtQuinn_26.10.2012.pdf.

2011

  • Living with Losses: The Crisis in the „Christian West“. In: Keenan, James F. (Hg.): Catholic theological Ethics: Past, Present, and Future. The Trento Conference. New York, 2011, S. 60-69.
  • The Ground is moving under our Feet: The Crisis in the „Christian West“. In: Doctrine and Life 61 (6), 2011, S. 3-15.
  • Von Origenes bis American Pie II: Sexualität und Moral. In: Katechetische Blätter 136 (5), 2011, S. 325-331.
  • Glück als Ernst des Lebens. In: Reusch, Siegfried (Hg.): Glück. Ein philosophischer Streifzug. Stuttgart (Fischer), 2011, S. 71-86.
  • Versuch über eine Ethik der Scham. In: Mediation3, Themenheft „Scham“, 2011, S. 13-19.
  • Wenn der Boden unter den Füßen schwankt. Die Theodizeefrage im Kontext von Katastrophen. In: Diakonia 4, 2011, S. 223-229.
  • An Ethics of Body Scanners: Requirements and Future Challenges from an Ethical Point of View. In: Wikner, David A. / Luukanen, Arttu R. (Hg.): Passive Millimeter Wave Imagining Technology XIV. SPIE Proceedings, Volume 8022, 2011 (mit Benjamin Rampp und Andreas F.X. Wolkenstein).
  • Offene Gesellschaft, religiöse Vielfalt: Sind interreligiöse Bewegungen politisch relevant? In: politik & kultur. Zeitschrift des Deutschen Kulturrats, Dossier: Islam – Politik–Kultur 10 (1), 2011, S. 9.
  • Menschenwürde – auch für die „Anderen“? Zwischen Normalität, Perfektion und Angewiesensein. In: Wuckelt, Agnes u.a. (Hg.): „Und schuf dem Menschen ein Gegenüber...“–Im Spannungsfeld zwischen Autonomie und Angewiesensein (Forum für Heil-und Religionspädagogik Bd. 6). Münster (Comenius), 2011, S. 19-31.

2010

  • Körperscanner –Sicherheiten und Unsicherheiten. (mit Andreas Traut, Michael Nagenborg und Benjamin Rampp) In: Forum Kriminalprävention 10 (1), 2010, S. 14-20.
  • Sicherheit, Sicherheitsethik, Gerechtigkeit. In: Sicherer als sicher? Recht, Wahrnehmung und Wirklichkeit in der staatlichen Risikovorsorge. Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), 2010, S. 45-52.
  • Körperscanner. (mit Benjamin Rampp und Andreas Traut) In: Information Philosophie 38 (5), 2010, S. 60-66.
  • Integration und Identität. Das „christliche Abendland“ und die religiöse Vielfalt. In: Herder Korrespondenz Spezial: Konflikt und Kooperation: Können die Religionen zusammenfinden? 64 (2), 2010, S. 42-47.
  • Von Hühnern und Kamelen: Deutschland und „der Islam“. In: Frankfurter Rundschau, 19. 10. 2010.
  • Über die Notwendigkeit narrativer Identitäten. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik 32 (2), 2010, S. 126-130.
  • Das Andere der Vollkommenheit: Stigma und Scham. In: Assmann, Aleida / Assmann, Jan (Hg.): Vollkommenheit. Archäologie der literarischen Kommunikation X. München (Fink), 2010, S. 41-52.
  • Fleisch werden. In: Wort und Antwort 50, 2010, S. 155-160.
  • Blut Christi und christliches Blut. In: Österreichisches Frauenforum Feministische Theologie (Hg.): Der Apfel, Nr. 92, 1, 2010.
  • Rendere „queer“ la teologia morale: de-moralizzare e ri-moralizzare la sessualità. In: Auiero, Antonia / Knauss, Stefanie (Hg.): L’Enigma Corporeità: Sessualità e Religione. Bologna (Edizione Dehoniane), 2010, S. 271-283.

2009

  • „It`ll turn your heart black you can trust“: Angst, Sicherheit und Ethik. (mit Benjamin Rampp) In: Vierteljahreshefte zur Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) 84 (4): Ökonomie der Sicherheit. Berlin, 2009 , S. 136-149.
  • Die Natur und das Widernatürliche. In: Schlangenbrut 26 (2), Band 101, 2008, S. 5-8.
  • Crossing Borders: Cultures, Identities, and the Ginkgo Tree. In: Gnanapragasam, Patrick / Schuessler Fiorenza, Elisabeth (Hg.): Negotiating Borders. Theological Exploration in the Global Era (FS Felix Wilfred, Madras). New Delhi, 2008, 33-44.
  • Risiken und Nebenwirkungen: Wann sind Vorbilder "gut"? In: Bizer, Christoph u.a. (Hg.): Jahrbuch der Religionspädagogik. Neukirchen-Vluyn (Neukirchener Verlag), 2008, S. 65-78.
  • Vater –Mutter –Mensch. Räume des Christlichen in der Rückkehr der Religionen. In: Nehring, Andreas / Valentin, Joachim (Hg.): Religious Turns –Turning Religions. Veränderte kulturelle Diskurse, neue religiöse Wissensformen. Stuttgart (Kohlhammer), 2008, S. 120-134.
  • Feministische Ethik und die anthropologische Grundkategorie der Körperlichkeit. In: Spieß, Christian / Winkler, Katja (Hg.): Feministische Ethik und christliche Sozialethik (Schriften des Instituts für christliche Sozialwissenschaften Bd. 57). Münster, 2008, S. 145-184.
  • Asymmetrie in pädagogischen Beziehungen. In: Heimbach-Steins, Marianne / Kruip, Gerhard / Neuhoff, Katja (Hg.): Bildungswege als Hindernisläufe. Zum Menschenrecht auf Bildung in Deutschland (Forum Bildungsethik). Bielefeld (Bertelsmann), 2008, S. 111-118.

vor 2009

Eine Übersicht der Publikationen bis 2010 findet sich in der rechten Spalte.