Tübingen School of Education (TüSE)

Dr. Damaris Borowski (geb. Mahn)

Dr. Damaris Borowski ist als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TüSE und dem Deutschen Seminar der Universität Tübingen in der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ (BMBF) tätig. Sie forscht und lehrt hauptsächlich im Bereich „Sprachsensibler Unterricht“.

Kontakt

Tübinger School of Education
Wilhelmstraße 31
72074 Tübingen
Raum 304b


 +49 7071 29-75528
damaris.borowskispam prevention@uni-tuebingen.de

seit 04/2019
Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TüSe und dem Deutschen Seminar der Universität Tübingen

Arbeitsbereich Sprachsensibler Unterricht in der Sekundarstufe

02/2017 – 03/2019
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrerfortbildungsprogramm "DaZ-Schule" am Centrum für Mehrsprachigkeit und Spracherwerb der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster

06/2018
Promotion an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld

Dissertation „Sprachliche Herausforderungen ausländischer Anästhesisten/innen bei Aufklärungsgesprächen. Eine gesprächsanalytische Studie zu Deutsch als Zweitsprache im Beruf.“

10/2013 – 01/2017
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DaZ-Projekt Kreis Warendorf am Germanistischen Institut der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster

10/2011 – 09/2013
Wissenschaftliche Hilfskraft für die Betreuung von DAAD-Stipendiaten/innen im Master Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld

03/2011
Master in Deutsch als Fremdsprache und Deutschstudien an der Universität Bielefeld

05/2009 – 10/2011
Wissenschaftliche Hilfskraft am International Office der Universität Bielefeld

04/2008
Bachelor in Sprache und Kommunikation an der Philipps-Universität in Marburg

05/2002
Abitur an der Michael Grzimek Schule in Nairobi (Kenia)

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • DaF/DaZ Didaktik
  • Sprachsensibler Fachunterricht
  • Sprachstandsdiagnostik
  • Wirkung universitärer DaZ-Angebote
  • Berufsbezogenes Sprachlerncoaching
  • Deutsch für Mediziner/innen
  • Mehrsprachigkeit in der Arzt-Patienten-Interaktion

Publikationen

Monographie und selbstständige Veröffentlichung

Borowski, Damaris (2018): Sprachliche Herausforderungen ausländischer Anästhesisten/innen bei Aufklärungsgesprächen. Eine gesprächsanalytische Studie zu Deutsch als Zweitsprache im Beruf. Berlin: Frank & Timme.

Borowski, Damaris (2014): Dokumentation und kritischen Reflexion des berufsbegleitenden Kurses "Deutsch für Ärzte/innen im Krankenhaus". IQ-Landesnetzwerk NRW.

Lehrwerk

Borowski, Damaris; Rommel, Jacqueline: Kapitel 6 Mensch und Gesundheit. In: Kniffka, Gabriele; Neuer, Birgit (Hrsg.) (2017): INTRO Deutsch als Zweitsprache. Kursbuch. Zur Vorbereitung auf den Regelunterricht der Sekundarstufe. Braunschweig: Schroedel Verlag. Mitautorschaft.

Borowski, Damaris: Didaktischer Kommentar zu Kapitel 6 Mensch und Gesundheit. In: Kniffka, Gabriele; Neuer, Birgit (Hrsg.) (2017): INTRO Deutsch als Zweitsprache. BiBox Digitale Unterrichtsmaterialien. Braunschweig: Schroedel Verlag. Mitautorschaft.

Artikel und Beiträge

Asmacher, Judith; Böttger, Lydia; Borowski, Damaris; Islinger, Günter; Robers, Christin (erscheint in Kürze): Wirkung von DaZ-Lehrerweiterbildungen: Auswertung von schriftlichen Reflexionen teilnehmender Lehrkräfte. In: Universitäre Weiterbildungen im Handlungsfeld von Deutsch als Zweitsprache. Sammelband der Weiterbildungsinitiative Deutsch als Zweitsprache.

Borowski, Damaris; Grießhaber, Wilhelm (erscheint in Kürze): Förderung diagnostische Kompetenz von Lehrerinnen und Lehrern in DaZ-Weiterbildungen. In: Universitäre Weiterbildungen im Handlungsfeld von Deutsch als Zweitsprache. Sammelband der Weiterbildungsinitiative Deutsch als Zweitsprache.

Borowski, Damaris (erscheint in Kürze): Auswirkungen mangelnder Deutschkompetenz in der Berufspraxis ausländischer Anästhesisten/innen in Deutschland. In: Gehrmann, Siegfried; Turković, Slađan (Hgg.) Zagreber Germanistische Beiträge. Jahrgang 28 (2019) Themenschwerpunkt: Die Anglophonisierung der Wissenschaftssprache. Sprachenpolitische Herausforderungen für die Nationalsprachen.

Borowski, Damaris (erscheint in Kürze): Nutzen authentischer Arzt-Patienten-Interaktionen für Mediziner-Deutschkurse am Beispiel von dokumentierten Aufklärungsgesprächen mit L2-Anästhesisten/innen. In: Goethe-Institut (Hgg.): Magazin Sprache. Dossier „Deutsch für den Beruf“.

Borowski, Damaris; Koreik, Uwe; Ohm, Udo; Rahe-Meyer, Niels; Riedmer, Claudia (erscheint in Kürze): Informed consent at stake? Language barriers in medical interactions with immigrant anaesthetists: A conversation analytical study. BMC Health Services Research.

Borowski, Damaris und Deppe, Jörg (2016): Was die Kursleitung können muss. In: Deutscher Volkshochschul-Verband e.V. (Hrsg.): Leitfaden: Deutsch für Medizinerinnen und Mediziner. Bonn: Deutscher Volkshochschul-Verband e.V., S. 29-50.

Borowski, Damaris (2015): Sprachbedarfsermittlung: Diagnose für Doktoren. In: passage gGmbH (Hrsg.): Praxisguide Deutsch im Krankenhaus, S. 40-41.

Borowski, Damaris (2015): Arbeitsplatzbeobachtung: Über die Schulter geschaut. In: passage gGmbH (Hrsg.): Praxisguide Deutsch im Krankenhaus, S. 42-43.

Borowski, Damaris (2015): Dokumentation: Ein Aufklärungsgespräch im Detail. In: passage gGmbH (Hrsg.): Praxisguide Deutsch im Krankenhaus, S. 44-45.