Tübingen School of Education (TüSE)

Infos Master of Education (M. Ed.)

Im Folgenden finden Sie wesentliche Informationen zum Master of Education (M. Ed.) im Überblick; detaillierte Auskünfte finden Sie im Leitfaden sowie bei den FAQs für das Lehramt Bachelor of Education und Master of Eduaction (B. Ed. und M. Ed.).

Bewerbung
Für den Master of Education  ist eine Bewerbung erforderlich, auch wenn die von Ihnen gewählten Fächer zulassungsfrei sind. Das Online-Portal für die Bewerbung zum Wintersemester ist von Anfang April bis 15. Mai geöffnet und über die Homepage des Studierendensekretariats zu erreichen. Für das Sommersemester können Sie sich von Mitte Januar bis 31. März bewerben. 

Zulassung
Zum Studium des Master of Education werden alle Absolvent/innen eines Bachelor of Education oder eines lehramtsbezogenen Bachelor of Arts oder Bachelor of Science für das Lehramt an Gymnasien zugelassen, deren Studiengänge zwei Fachwissenschaften einschließlich Fachdidaktik sowie bildungswissenschaftliche und schulpraktische Anteile umfasst haben.

Schulpraxissemester
Nach der Bewerbung für den Master of Education erhalten Sie, sofern Sie zugelassen werden können, ein ‚Ticket‘ von der Universität, mit dem Sie sich online für das Schulpraxissemester bewerben können. Dieses beginnt im September mit Beginn des neuen Schuljahres und dauert 12 Wochen. Während dieser Zeit werden Sie neben der Schule von dem Seminar für Ausbildung und Fortbildung der Lehrkräfte (Gymnasium), dem Ihre Schule zugeordnet ist, betreut und besuchen dort während Ihrer gesamten Praktikumszeit Begleitveranstaltungen.

Wenn Sie den Master of Education im Sommersemester beginnen möchten, bewerben Sie sich im Verlauf des vorhergehenden Wintersemesters. In diesem Fall absolvieren Sie das Schulpraxissemester dann im zweiten Fachsemester des Master of Education. Bitte beachten Sie die Handreichung des Kultusministeriums zum Schulpraxissemester.

Bildungswissenschaftliches Studium (BWS)
Das Bildungswissenschaftliches Studium (BWS) dient der Vorbereitung einer wissenschaftlich fundierten und professionellen Tätigkeit in Schule und Unterricht. Es ist für alle Lehramtsstudierenden verpflichtend und besteht aus mehreren Modulen. Es ist sowohl Bestandteil des Bachelor of Education (B. Ed.) als auch des Master of Education. Das Bildungswissenschaftliche Studium im Master of Education vertieft die im Bachelor eingeführten bildungswissenschaftlichen Fragestellungen und baut auf den dort erworbenen Qualifikationen auf. Modul 1 des BWS umrahmt das Schulpraxissemester. Das Bildungswissenschaftliches Studium wird vom Institut für Erziehungswissenschaft (Abteilung Schulpädagogik) verantwortet. Auf der Webseite finden Sie auch das Modulhandbuch des Bildungswissenschaftlichen Studiums. Ansprechpartner für das Bildungswissenschaftliche Studium ist PD Dr. Dr. Martin Harant.

Erweiterungsfach
Neben den beiden Hauptfächern und dem das Lehramtsstudium im B. Ed. und M. Ed. begleitenden Bildungswissenschaftlichen Studium können Sie ein weiteres Fach in einem ergänzenden Masterstudiengang, das sog. Erweiterungsfach, entweder im Hauptfachumfang oder im Beifachumfang studieren.
Dies ist erst nach dem erfolgreichen Abschluss des Bachelor of Education möglich, allerdings können im B. Ed. immatrikulierte Studierende in vielen Fächern bereits Vorleistungen für diesen Masterstudiengang erwerben, sofern sie in einem der ersten beiden Hauptfächer mindestens im 3. Fachsemester des Bachelor of Education-Studiengangs sind. Im Erweiterungsfach ist eine weitere Masterarbeit (zusätzlich zur Masterarbeit der beiden Hauptfächer) anzufertigen.

Rahmenverordnung und Prüfungsordnung Lehramt Master of Education (M. Ed.)
Rahmenvorgabenverordnung Lehramtsstudiengänge (RahmenVO-KM)
Studien- und Prüfungsordnung der Universität Tübingen für den Studiengang Lehramt Gymnasium mit akademischer Abschlussprüfung Master of Education (M. Ed.)

Änderungen vorbehalten! – Alle Angaben ohne Gewähr! – Stand: 08. April 2019