Tübingen School of Education (TüSE)

Aktuelles

05.10.2018

Die Tübingen School of Education wird in der zweiten Förderphase der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ des BMBF gefördert

Die Tübingen School of Education konnte mit ihrem Förderantrag im Rahmen der Ausschreibung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" in der 2. Förderphase (2019 bis 2023) überzeugen. Sie ist in einem nächsten Verfahrensschritt dazu aufgefordert, einen Vollantrag auf Fördermittel in Höhe von mehr als 5,2 Millionen Euro zu stellen. Der endgültige Bewilligungsbescheid wird nach Einreichung eines Vollantrag Ende 2018 vorliegen.

Damit empfahl das Auswahlgremium des BMBF unter der Leitung von Prof. Manfred Prenzel Fördermittel zur Konsolidierung und umfassenden Weiterentwicklung der in der ersten Förderphase angelegten Strukturen und bearbeiteten Projekte. Mithin werden in der Tübinger Lehrerbildung bis 2023 weiterhin Maßnahmen in für die Lehrerbildung konstitutiven und zukunftsgerichteten Themenfeldern gefördert.

Die Förderbereiche umfassen zum einen die Arbeitsbereiche Forschung und Nachwuchsförderung, darunter die Forschungs-, Lehr- und Entwicklungsprojekte der geförderten W3 Professuren für Effektive Lehr- und Lernforschung in den Fachdidaktiken, für Professionsforschung unter besonderer Berücksichtigung der Fachdidaktiken und für Inklusion, Diversität, Heterogenität.  

Zum anderen werden in den kommenden Jahren die professionsbezogenen Projekte und Maßnahmen, wie zum Beispiel das phasenübergreifendes Portfolio, das in Kooperation zwischen den Bildungswissenschaften, zahlreichen Lehramtsfächern sowie dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Gy) in Tübingen konzipiert und begleitet wird, durch Mittel der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ gefördert.

Die Tübinger Lehrerbildung konnte mit Unterstützung der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ institutionell, personell und inhaltlich völlig neu konzipiert werden. U.a. wurden 18 neue Professuren für Lehrerbildung eingerichtet. Tübinger Lehramtsstudierende profitieren bereits seit einiger Zeit von den strukturellen Neuerungen und thematischen Innovationen und nun unmittelbar im Master of Education, der im kommenden Wintersemester startet und gesellschaftsrelevante Themen, wie Inklusion oder Digitale Medien aufnimmt.

Zurück