Es wird herzlich zu der Vortragsreihe eingeladen: "Economic Crises and the Crisis of Economics".

 

Unser Wirtschaftssystem ist anfällig für Krisen.
Finanzkrisen, Währungskrisen, Lieferkettenkrisen, Energiekrisen, Ölkrisen, ... Es scheint fast so, als ob der Krisenmodus im kapitalistischen System zum Normalzustand avanciert ist.
Dabei scheint auch die Frage berechtigt, ob die Wirtschaftswissenschaft selbst in einer Krise steckt?
Die neoklassische Wirtschaftstheorie und ihre Hypothese effizienter Märkte spielten eine wichtige Rolle bei der Deregulierung der Finanzmärkte, die der Finanzkrise 2007/08 vorausging. Und bis heute hat die ökonomische Theorie ihre Defizite im Umgang mit Krisensituationen nicht erfolgreich überwunden.
Deshalb wollen wir in unserer Vortragsreihe den Krisen auf den Grund gehen.

Die Ringvorlesung verbindet theoretische Überlegungen mit praktischen Einsichten und will eine pluralistischere Perspektive auf Wirtschaftskrisen bieten.
Sie soll zeigen, wie die heterodoxe Wirtschaftswissenschaft dazu beitragen kann, das Verständnis für die Schwächen unserer Volkswirtschaften zu vertiefen, und Beispiele für bewährte Praktiken zum Aufbau einer widerstandsfähigeren und gerechteren Wirtschaft liefern. Und sie soll vor allem eines: Zum Diskurs über wirtschaftliche Themen anregen und unseren Horizont erweitern!

 

Liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen? Eine plurale Perspektive auf globale Ungleichheit

02.05.2022: Prof. Dr. Claudius Gräbner-Radkowitsch – Europa-Universität Flensburg

Economics after Covid-19: Heterodox Lessons from the Crisis

04.05.22: Dr. Ingrid Harvold Kvangraven – King's College London (Online)

Lessons from the past - Remembering and forgetting financial crises

11.05.22: Prof. Youssef Cassis - Emeritus Professor am European University Institute, Florence (Online)

Marxist Theories of Economic Crises

18.05.22: Prof. Deepankar Basu - University of Massachusetts-Amherst (Online)

Sabotage - Is the Financial Sector Inherently Prone to Crises?

25.05.22: Prof. Anastasia Nesvetailova - UNCTAD (Online)

Deutschland nach der Corona-Pandemie - Aktuelle Einblicke in Konjunkturprognosen

01.06.22: Dr. Lars Other - Sachverständigenrat für Wirtschaft

Unterschiedliche Paradigmen in der Makroökonomie und ihre wirtschaftspolitischen Implikationen

08.06.22: Prof. Dr. Peter Bofinger - Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Sanktionen & Abhängigkeiten - Die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf die Weltwirtschaft und die deutsche Wirtschaft

15.06.22: Dr. Klaus-Jürgen Gern - Kiel Institut für Weltwirtschaft

Environmental Economics and Climate Crisis

22.06.22: tba

Progressive Finanzpolitik in Krisenzeiten - und warum wir in Zukunft anders über Staatsschulden nachdenken sollten

29.06.22: Florian Schuster - Dezernat Zukunft, Berlin (Online)

Zu groß: Warum ein aufgeblähter Finanzsektor der europäischen Wirtschaft und Gesellschaft schadet

06.07.22: Magdalena Senn - Finanzwende Recherche

Climate Crisis, digital disruption, rising inequality - What is required of economics in the 21st century?

13.07.22: William Hynes (DPhil) - OECD (Online)

Die Sitzungen finden mittwochs um 18 Uhr s.t. entweder über in Präsenz (HS 22, Kupferbau) oder Online (per Zoom) statt. Bei regelmäßiger Teilnahme (10 von 12 Sitzungen sind nachweislich besucht worden) werden in diesem Semester 2 ECTS-Punkte vergeben. Bei den Sitzungen in Präsenz wird die Anwesenheit im Dokument "Nachweis von Studienleistungen" bescheinigt. In der Zoom-Sitzung werden zur Überprüfung der Anwesenheit E-Mail und Matrikelnummer abgefragt.

Der Zoom-Link ist hier.

Das vollständige Programm finden Sie hier auch in Ilias.

Das Dokument zum Nachweis von Studienleistungen steht hier zum Download.

Ablauf für die Scheine/ECTS-Punkte:

In der letzten Sitzung werden das Dokument zum Nachweis der Teilnahme eingesammelt und uns, dem TFW, übergeben. Wir stempeln und unterschreiben dieses Dokument. Danach werden alle per Mail informiert, wann die Scheine hier im TFW in der Doblerstr. 33 abgeholt werden können. Mit diesem Nachweis können Sie dann zu Ihren Prüfungsämtern
gehen, um die 2 ECTs Punkte verbucht zu bekommen. Bei Fragen zur Anrechnung bitten wir Sie, sich direkt an die Prüfungsämter zu wenden.

Wir freuen uns darauf, Sie zahlreich zu sehen!

Michael Kuttenkeuler, Sebastian Hirsch und das Rethinking Economics Team
In Zusammenarbeit mit dem Tübinger Forum für Wissenschaftskulturen

Für weitere Informationen folgen Sie uns auf: Facebook (Rethinking Economics Tübingen) und Instagram (@rethinking_tue) oder kontaktieren Sie uns via E-mail (re.tuebingen@gmail.com).
Für die Inhalte dieser Seite ist das Team von Rethinking Economics verantwortlich.