Uni-Tübingen

Kurse im Rahmen von "Überfachliche Bildung und berufliche Orientierung"

Medienrecht: im Internet & für Social Media

Dozent: Valie Djordjevic

Termine:  Freitags den 11.11., 18.11., 25.11., 2.12. und 9.12. 2022 jeweils 10-12 Uhr st., am 11.11. 10-11 Uhr s.t.

Kurs-Nr. 2KOM608, Anmeldung über Alma

Inhalt
Eigenes Blog, Facebook, Youtube: Welche Rechte muss ich beachten, wenn ich im Internet veröffentliche? Im Netz können alle veröffentlichen – aber das bedeutet nicht, dass man alles einfach so reinschreiben kann. Regeln gelten auch dort. Egal, ob im eigenen Blog, auf Youtube oder Instagram, in Uni-Medien oder später im Beruf: Die Regeln für Veröffentlichungen sind für die private, berufliche und kommerzielle Nutzung gleich. Denn öffentlich ist öffentlich.

Wir behandeln Themen wie Urheberrecht (Was sind die Grundregeln? Wie nutze ich fremde Werke? Was sind freie Lizenzen? Wie nutze ich das freie Lizenzmodell von Creative Commons?); Persönlichkeitsrecht und Datenschutz (Welche Datenschutzregeln muss ich als Webseitenbetreiber beachten? Bildrechte: Recht am eigenen Bild, Panoramafreiheit etc.); grundlegende presserechtliche Regelungen für Webseiten (Impressumspflicht, Haftung für Inhalte, Presseethik); Rechtsfragen bei Social-Media-Plattformen – Youtube, Facebook & Co; Stolperfallen und Best-Practice-Beispiele.

Disclaimer: Das Seminar beinhaltet keine konkrete Rechtsberatung. Wir schauen uns die grundlegenden rechtlichen Regelungen an, die für Inhalteanbieter:innen im Netz wichtig sind, können aber nicht auf konkrete Streitfälle der Teilnehmer:innen eingehen.

 

Visuelle Kommunikation – „Interventionen im öffentlichen Raum“

Dieser Kurs ist für die Zertifikate Bewegtbildproduktion und Medienproduktion anrechenbar.

Dozentin: Uta Weyrich

Sa, So. 15.10. bis 16.10.22, jeweils 10-17 Uhr

Kurs-Nr. 2KOM621, Anmeldung über Alma

„Eine künstlerische Feldforschung“
In diesem Workshop wird der öffentliche Raum zum Experimentierfeld erklärt:
Hier können ästhetische Erfahrungen gesammelt, Begegnungen mit verschiedenen gesellschaftlichen Gruppierungen initiiert, kleine Dienstleistungen erfunden und unspektakuläre Entdeckungen gemacht werden. 

Im Entwickeln von Aktionen und Interventionen im urbanen Raum werden die Teilnehmer:innen auf gesellschaftliche Realitäten und Phänomene, die uns im Alltag begegnen, sensibilisiert. Anschließend werden sie in Kleinteams den Versuch starten, diese Erfahrungen in eine eigenen Bildsprache umzusetzen und zu visualisieren.

TikTok killed the Video Star

Der Kurs ist für das Zertifikat Medienproduktion anrechenbar.

Dozentin: Anna-Katharina Meßmer

Anmeldung über Alma

Kurs-Nr. 2KOM618

Do 08.12.2022

18:00 - 19:00 s.t.

Fr 16.12.2022

10:00 - 17:00 s.t.

Sa 17.12.2022

10:00 - 17:00 s.t.

Inhalt
Wann haben Sie zuletzt durch eine Social Media App gescrollt oder geswiped und sich damit auseinandergesetzt, welche Informationsschnipsel Sie da eigentlich sehen? Denken Sie, Sie könnten eine Desinformation erkennen, wenn Sie in Ihrer Timeline oder auf Ihrer For You Page auftaucht? Folgen Sie in den Sozialen Medien auch Nachrichtenaccounts? Beziehungsweise: Könnten Sie aufzählen, welche und wie viele Apps Sie nutzen, um sich über (politische) Nachrichten zu informieren und ob darunter auch Nachrichtenaggregatoren sind? Und noch weiter gefragt: Wissen Sie, wie ein Nachrichtenaggregator funktioniert?
All diese Fragen werden wir uns im Blockseminar widmen und weiterführend auf der Grundlage der angegebenen Literatur diskutieren, welche Bedeutung das für den Nachrichtenkonsum der verschiedenen Generationen (insbesondere in Deutschland) hat. Daran anschließend werden wir Ideen für journalistische Angebote und Medienbildung entwickeln

Einführung in den Kulturjournalismus

Der Kurs ist für das Zertifikat Medienproduktion anrechenbar.

Dozentin: Ariana Zustra

Do 18:00 - 19:00 s.t. 27.10.2022
Fr 10:00 - 17:00 s.t. 04.11.2022
Sa 10:00 - 17:00 s.t. 05.11.2022

Kurs-Nr. 2KOM617, Anmeldung über Alma

Inhalt
Promis treffen, Konzerte, Kino oder Lesungen besuchen, viel reisen: Das Leben von Journalist:innen aus Pop und Feuilleton stellen sich viele aufregend vor. Doch wie genau geht deren Berufsalltag vonstatten? Welche handwerklichen Fähigkeiten braucht es für diese Arbeit? Wie findet man ein Thema und bietet man es an? Und wie schreibt man es „schön“ auf?

Dieses Seminar möchte eine Einführung in den Kulturjournalismus bieten. In Schreibübungen sollen die journalistischen Darstellungsformen behandelt werden mit Schwerpunkt auf der Rezension, sowie Handwerk und Stil verbessert werden. Die Teilnehmer:innen besuchen gemeinsam mit der Dozentin ein Konzert, zu dem im Anschluss alle eine Kritik verfassen. Der Fokus des Seminars liegt auf dem Schreiben und Printmedien, jedoch ist auch eine multimediale Umsetzung des Themas möglich.

Themen: Grundlagen des Journalismus, Darstellungsformen, Themenfindung und -umsetzung, Schreibübungen, Qualitätskriterien, Einführung in die Freiberuflichkeit

Apropos Tüb-Aix – Social-Media-Kommunikation für EIFA und TübAix

Der Ort des Workshops wird vor Seminarbeginn bekannt gegeben. Die Redaktionssitzungen werden je nach Lage in Präsenz stattfinden.

Dozentin: Kathrin Schumann

Fr. 04.11.2022 und Fr. 11.11.2022 jeweils 10-17 Uhr

Kurs-Nr. 2KOM622, Anmeldung über Alma

 

Inhalt
TübAix und EIFA – zwei Studiengänge, die interkulturelle Kompetenz im deutsch-französischen und europäischen Kontext auf historischer bzw. kultureller Ebene vermitteln und auf diesem Weg auch das politische Bewusstsein für die Bedeutung der Europäischen Integration schärfen.
Die beiden deutsch-französischen Studiengänge der Universitäten Tübingen und Aix-Marseille führen zusammen mit dem Zentrum für Medienkompetenz (ZFM) das Kommunikationsprojekt Apropos Tüb-Aix weiter.

Hierfür wird eine crossmediale Redaktion gebildet, die einen Blog bespielen und über Instagram Inhalte nach außen kommunizieren wird. In zwei Workshops werden die Grundlagen gelegt und in Redaktionskonferenzen die Themen und Produktionen besprochen, die die Teilnehmer*innen umsetzen werden: Fotos, Bilder-Galerien, Stories, Memes, Quizze, kurze Videoclips u.a. in Kombination mit Texten.

Die redaktionellen Inhalte erstrecken sich über historische, kulturelle und zeitgenössische Infos der deutsch-französischen Beziehungen bis hin zu Einblicken in die Studiengänge mit z.B. Alumni-Geschichten, Erfahrungsberichten der Studierenden im jeweils anderen Land oder persönlichen Einblicken ins Studium

Suchmaschinenoptimierung in 2022: Relevanz, Mechanismen & Best Practices

Der Kurs ist für das Zertifikat Medienproduktion anrechenbar.

Dozentin: Elena Geiger

Termine:
20.10.2022 18.00 - 19.00 Uhr s.t.
21.10.2022 10:00 - 17:00 Uhr s.t.
22.10.2022 10:00 - 17:00 Uhr s.t.

Kurs-Nr. 2KOM620, Anmeldung über Alma

Weitere Informationen zu den Anmeldemodalitäten finden Sie auf unserer Homepage:

uni-tuebingen.de/de/214825

Inhalt
Ich „ranke“, also bin ich – im digitalen Zeitalter ist die Auffindbarkeit über Suchmaschinen für die meisten Unternehmen und Institutionen essenziell, um von ihrer Zielgruppe wahrgenommen zu werden. Doch aufgrund der stetigen Weiterentwicklung der Algorithmen und zunehmenden Konkurrenz im World Wide Web haben sich die Anforderungen an die Suchmaschinenoptimierung (kurz „SEO“) in den letzten Jahren drastisch verändert.

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer:innen die Pfeiler der modernen SEO kennen:

  • Was umfasst SEO und wie hat sie sich seit Beginn des Internets entwickelt?
  • Welche Faktoren ziehen Google & Co. heran, um Websites zu bewerten und Suchergebnisse zusammenzustellen?
  • Wie muss eine Website gestaltet sein, um möglichst hohe Positionen in den Suchergebnissen zu erzielen?
  • Wie sehen die Arbeitsschritte aus, um eine Website nach SEO-Kriterien aufzustellen bzw. zu prüfen?

Schluss mit dem täglichen Weltuntergang – Grundlagen des konstruktiven Journalismus

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Medienproduktion anrechenbar.

Dozent: Alexander Sängerlaub

Anmeldung über Alma

Termine: 
08.12.2022  18.00 - 19.00 Uhr s.t.
16.12.2022  10:00 - 17:00 Uhr s.t.
17.12.2022  10:00 - 17:00 Uhr s.t.

Inhalt
Im Journalismus heißt es “Only bad news is good news”. Doch was wäre, wenn Journalismus noch viel mehr könnte, als uns über die Krisen, Katastrophen und Konflikte der Welt zu informieren? Fast 40 % der Befragten des Digital News Reports 2022 versuchen inzwischen aktiv Nachrichten zu vermeiden ("News Avoidance") – der zu starke Fokus auf Negativität ist dabei ein wichtiger Grund.

In Dänemark, wo Constructive News bereits verbreiteter sind als hier, zeigen aktuelle Studien, dass 58 % der Menschen sich viel mehr Berichterstattung über Lösungen zu gesellschaftlichen Problemen wünschen, 68 % fordern mehr Perspektiven in der Berichterstattung, 51 % wünschen sich sogar, dass sie durch Nachrichten mehr inspiriert werden. 
Ziel des Seminars ist es zu verstehen, wie konstruktiver Journalismus funktioniert, der lösungsorientierter, perspektivenreicher und dialogischer mit seinen Lesenden kommuniziert. Die Studierenden werden Grundlagen des konstruktiven Journalismus lernen und in eigenen selbstgewählten Projekten praktisch umsetzen.

Einführung in das Drehbuchschreiben für fiktionale Serien

Dieser Kurs ist für die Zertifikate Bewegtbildproduktion und Medienproduktion anrechenbar.

Kurs-Nr. 2KOM616, Anmeldung über Alma

Termine: 
17.11.2022 18:00 - 19:00 Uhr s.t.
24.11.2022 10:00 - 17:00 Uhr s.t.
25.11.2022 10:00 - 17:00 Uhr s.t.

Voraussetzungen
Keine fachlichen Vorkenntnisse notwendig. Das Seminar selbst findet auf Deutsch statt, die Literatur- und Film-Materialien werden allerdings in Englisch gestellt. Ein sicheres Verständnis der englischen Sprache ist daher von Vorteil.

Inhalt
„To make a great film you need three things - the script, the script and the script.“ – Alfred Hitchcock.
In diesem Praxisseminar lernen die Teilnehmer:innen die Grundlagen des (seriellen) Drehbuchschreibens. Anhand einer populären amerikanischen Comedy-Serie und ausgewählter Beispiele werden die dramaturgischen Strukturen sowie die Darstellung der Charaktere und das Ausformulieren der Dialoge untersucht. Nach dem Modell eines Writers’ Rooms werden in der Gruppe Ideen für Storylines einer eigenen Episode gepitched, diskutiert und mit Hilfe der gängigen Methoden wie Beatsheet und Outline gemeinsam ausgearbeitet. Als praktische Abschluss-Übung werden die Teilnehmer:innen jeweils eine eigene Szene für diese Episode schreiben, so dass letztlich eine komplette fiktive Folge für die bestehende Serie entsteht.

Redaktionelle Mitarbeit bei CampusTV

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Bewegtbildproduktion und das Zertifikat Medienproduktion anrechenbar.

Dozent: Oliver Häusler

Termine: Mo, 18:00 - 19:00 Uhr s.t.

Kurs-Nr. 2KOM601, Anmeldung über Alma

Voraussetzung:
Voraussetzung für die Mitarbeit in der Redaktion von CampusTV ist der Besuch des Grundlagenkurses (oder ähnliche Kenntnisse) und die regelmäßige Teilnahme an den Redaktionskonferenzen sowie die eigenständige Produktion von ein bis zwei Magazinbeiträgen. Der Grundlagenkurs wird immer zu Semesterbeginn bekannt gegeben. Separate Anmeldung erforderlich.

Inhalt:
Die Redaktion von CampusTV Uni Tübingen produziert regelmäßig Beiträge für den Auftritt auf Facebook, YouTube, Instagram und Twitter. Die Studierenden vertiefen in der redaktionellen Arbeit ihre Kenntnisse in den Bereichen journalistisches Arbeiten, Recherche, Kameratechnik, Schnitt und Endproduktion. Die Redaktionsmitglieder:innen haben die Möglichkeit regelmäßig an Workshops zu Themen wie Sprechtraining, Moderation, Kameraarbeit, Storytelling, Animation etc. teilzunehmen. Die Studierenden arbeiten selbstständig an ihren Themen. Für größere Projekte des Zentrums für Medienkompetenz werden immer wieder qualifizierte Mitarbeiter:innen von CampusTV eingesetzt. Die Redaktion ermöglicht auch die Produktion von multimedialen Storys (Pageflow) und WebDokus (Klynt).

Redaktionelle Mitarbeit beim studentischen Blog „Media Bubble“

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Medienproduktion anrechenbar.

Dozent Oliver Häussler

Kurs-Nr. 2KOM604, Anmeldung über Alma

18.10.2022 - 07.02.2023, jeweils Di, 18.00-20.00 Uhr

Inhalt

Das Blog Media Bubble bearbeitet Themen aus dem Bereich Medienkritik, Medienwissenschaft und Medienpraxis aus studentischer Sicht. Die Redakteur:innen bearbeiten Einzelthemen oder Themenkomplexe als Serie. Das Blog media-bubble.de ist multimedial, d. h. neben den Textelementen gibt es auch immer Bilder, Videos, Grafiken oder Animationen. Schwerpunkt ist ebenfalls der Kanal von MediaBubble auf Instagram www.instagram.com/mediabubble.tue/


Die Redaktion wird von studentischen Tutor:innen unterstützt.

Redaktionelle Mitarbeit bei Campusfunk – Radio Micro-Europa

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Audioproduktion und das Zertifikat Medienproduktion anrechenbar.

wöchentlich Mo 18:00 - 20.00 s.t. 24.10.2022 - 06.02.2023

Dozent: PD Dr. Ulrich Hägele

Kurs-Nr. 2KOM603, Anmeldung über Alma

Voraussetzung:
Wissensstand Grundlagenkurs Hörfunk beim Career Service oder ähnliche Qualifikation sowie Lust und Zeit, sich mindestens zwei Semester zu engagieren.

Inhalt:
Der Tübinger Campusfunk – Radio Micro-Europa – produziert wöchentlich eine Sendung, die über das Freie Radio Wüste Welle über UKW sowie als Livestream im Internet zu empfangen ist. Unsere Formate: Magazin, Studiogespräch, Hörspiel, Feature und musikalische Liveaufzeichnungen. In der redaktionellen Arbeit vertiefen die Studierenden ihre Kenntnisse in den Bereichen journalistisches Arbeiten, Recherche, Aufnahmetechnik, Schnitt und Endproduktion. Sie arbeiten dabei selbstständig an ihren Themen.
Für größere Projekte des Zentrums für Medienkompetenz werden immer wieder qualifizierte Mitarbeiter:innen von Radio Micro-Europa eingesetzt. Die Redaktion ermöglicht auch die Produktion von multimedialen Storys (Pageflow) und WebDokus (Klynt). Wir produzieren darüber hinaus Beiträge für Facebook, Instagram und Twitter.

 

TV-Produktion von crossmedialen Magazinbeiträgen

Dieser Kurs ist für das Zertifikat Bewegtbildproduktion und das Zertifikat Medienproduktion anrechenbar.

Dozent: Oliver Häußler

Termine: 20.10.2022 und 21.10.2022 jeweils 10.00 bis 16.00 Uhr

Kurs-Nr. 2KOM602, Anmeldung über Alma

Teilnahmevoraussetzung: Anschließend zwei Semester Mitarbeit bei CampusTV

Intensivkurs: Präsenz oder Online (Genauer Ort & Termin wird bekannt gegeben.)

Inhalte

Ziel des Seminars ist es, den Studierenden Schlüsselqualifikationen aus dem Berufsfeld des Fernsehjournalismus und der Videoproduktion zu vermitteln. Dazu gehören: Grundlagen journalistischer Arbeitsweise, Themenfindung, Recherche und redaktionelle Aufarbeitung von Themen, Umsetzung der Themen in Bilder, Montage der Bilder, Dramaturgie, Erstellung eines Sprechertextes und die Endproduktion des Beitrags. Darüber hinaus führt das Seminar in die Grundlagen der technischen Produktionsweise ein: Kameraarbeit, Einsatz von Licht und Ton sowie digitaler Videoschnitt.
Außerdem haben die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, ihr Thema crossmedial mit Texten, Bildern, Grafiken, Animationen und Audioelementen zu erweitern. Es ist auch möglich, mit dem Tool Pageflow eine videobasierte Multimediastory zu kreieren.