University Library

Handschriftenlesesaal

Terminbuchung für den Handschriftenlesesaal:

Aktuell ist eine Nutzung des Handschriftenlesesaals nur nach vorheriger Terminbuchung für Einzelpersonen möglich. Die Nutzung ist sowohl für Universitätsangehörige als auch für Externe möglich. Es stehen insgesamt zwei Arbeitsplätze zur Verfügung.

Zur Terminbuchung

Öffnungszeiten: 
Montag - Freitag: 9:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr

Ablauf der Terminbuchung

  1. Sie melden sich im Buchungssystem an und buchen einen Termin für eine Person.
  2. Sie bekommen eine Bestätigungsemail.
  3. Sie kommen allein im gebuchten Zeitraum in die Bibliothek.
  4. Den Handschriftenlesesaal erreichen Sie über den Haupteingang des Bonatzbaus.
  5. Der Zutritt zum Lesesaal ist nur mit Vorlage der Buchungsbestätigung möglich.
  6. Sollten Sie einen gebuchten Termin nicht mehr benötigen, geben Sie ihn über den Link in der Bestätigungsemail bitte wieder frei.
    Vielleicht machen Sie damit jemandem eine Freude. Jemandem auf der Warteliste zum Beispiel.

Im Handschriftenlesesaal darf die Mund-Nase-Bedeckung nicht abgesetzt werden.

Die Arbeitsplätze stehen ausschließlich für die Benutzung von vorbestellten Sondermaterialien zur Verfügung:

  • Handschriften und Nachlässe
  • Alte und wertvolle Drucke (Ausgabeort "Handschriftenlesesaal")
  • Archivalien aus dem Universitätsarchiv
  • Fernleihen mit besonderen Auflagen der verleihenden Bibliothek

Auswärtige Gäste ohne Benutzerausweis werden gebeten, sich mit Bestellwünschen vor Ihrer Anreise an die Abteilung Handschriften/Historische Drucke oder das Universitätsarchiv zu wenden.

Bitte beachten Sie:

  • Für BenutzerInnen des Handschriftenlesesaals stehen Schließfächer zur Verfügung, bitte Jacken u.ä., Taschen, Getränke und Essen einschließen. 
  • Mit Rücksicht auf ein ruhiges Arbeiten ist die Benutzung von Mobil-Telefonen und Gruppenarbeit im Handschriftenlesesaal nicht gestattet.
  • Weitere Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Seite der Historischen Bestände.