Uni-Tübingen

Landeslehrpreis / Lehrpreis der Universität Tübingen

Die Verleihung von Lehrpreisen stellt für Studierende eine besondere Möglichkeit dar, Lehrende und ihre herausragenden Lehrleistungen zu würdigen. Nicht zuletzt durch die Vergabe von Lehrpreisen ist "gute Lehre" - zu Recht - viel diskutiertes Thema geworden.

Klar: ohne Lehre keine Forschung und ohne Forschung keine Lehre. Doch wie vermittelt man herausragende Forschungsergebnisse sowie essenzielles Grundlagenwissen? Die Studierenden von heute sind der wissenschaftliche Nachwuchs von morgen. Es gilt also, Leidenschaft und Begeisterung für die Fortführung der Wissenschaft zu wecken - und zwar durch gute, motivierte und kreative Lehre.

Was macht einen Hochschullehrer zu einem wirklich guten? Was macht eine Hochschullehrerin zu einer wirklich guten? Und was macht eine Lehrveranstaltung zu einer auszeichnungswürdigen Lehrveranstaltung?

Kurz: Was ist "gute Lehre"?

Die Antwort darauf haben allein Sie, liebe Studierende. Teilen Sie uns und anderen diese Antwort mit und beteiligen Sie sich an der Ausschreibung zum Lehrpreis des Landes und zum Lehrpreis der Universität Tübingen.

Was ist der Landeslehrpreis?

Seit 1993 werden in Baden-Württemberg besonders gute und innovative Leistungen in der Lehre jährlich mit dem Landeslehrpreis belohnt. Mit dem Landeslehrpreis zeichnet das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg besondere Verdienste bei der Verbesserung von Lehre und Studium aus. Seit 2013 erfolgt die Ausschreibung alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Landesforschungspreis.

Pro Hochschulart (Universitäten, Kunst- und Musikhochschulen, Duale Hochschule) wird ein mit jeweils 50.000 Euro dotierter Landeslehrpreis verliehen. Über die Vergabe entscheidet eine Jury aus unabhängigen Experten, ehemaligen Preisträgern und Studierenden.

- Die nächste Ausschreibung erfolgt 2019 -

Was ist der Lehrpreis der Universität Tübingen?

Seit 2007 wird an der Universität Tübingen für besonders nachhaltige Lehrleistungen und Engagement für Studierende jährlich der Lehrpreis der Universität Tübingen ausgelobt. Das Auswahlverfahren findet durch die Senatskommission Studium und Lehre statt.

Alle zwei Jahre wird das Auswahlverfahren im Rahmen der Nominierung eines eingereichten Vorschlags für den Landeslehrpreis durchgeführt. Der Preis ist i.d.R. mit 2.500 Euro dotiert.

Hinweise zu den Vergabemodalitäten 2018 für den Lehrpreis der Universität Tübingen finden Sie hier.

- Bitte beachten Sie die aktuelle Ausschreibungsfrist: 20. April 2018 -

Wer oder was kann vorgeschlagen werden?

Folgende Lehrveranstaltungen bzw. Lehrmaterialien kommen für eine Auszeichnung für den Landeslehr- bzw. Universitätslehrpreis in Betracht:

Folgende Personen bzw. Einheiten können für eine Auszeichnung nominiert werden:

Einzureichende Unterlagen

Für die Bewerbung um den Landeslehrpreis bzw. den Lehrpreis der Universität Tübingen ist ein maximal 30-seitiges Schreiben einzureichen, das mehrere Kriterien erfüllen muss:

Hinweise zur Unterlagenerstellung

Neben den Kriterien, welche der Ausschreibung zu entnehmen sind, lassen sich aus den Erfahrungen der letzten Jahre noch einige Hinweise geben, welche eine Unterlagenerstellung erleichtern.

Eingereichte Vorschläge im Rahmen der Ausschreibung zum Landeslehrpreis werden seitens des Wissenschaftsministeriums nicht nur formal als Anträge der Universität Tübingen verstanden. Lediglich die Unterschrift des Rektors bzw. der Prorektorin für Lehre unter dem Antrag reicht hier nicht aus. Es sollte aus dem Antrag deutlich hervorgehen, dass sich das Fach mit der gesamten Universität und ihrer strategischen Entwicklung identifiziert.

Die Dokumentation der Lehrveranstaltung spielt eine große Rolle bei der Bewertung durch die Gutachter. Damit sollte so früh wie möglich begonnen werden, auf jeden Fall vor Erscheinen der Ausschreibung (im Frühjahr eines jeden Kalenderjahres). Eine parallel zur laufenden Lehrveranstaltung stattfindende Dokumentation kann viel Zeit sparen.

Ebenso sollten unbedingt - soweit vorhanden - Evaluationsergebnisse beigefügt werden.

Der Innovationsgehalt und die Nachhaltigkeit der Veranstaltung bzw. des Materials müssen anschaulich dargestellt werden.

Bisherige Preisträgerinnen und Preisträger Uni-Lehrpreis

2018 Dr. Thomas Nielebock, Alexander Kobusch & Natalie Pawlowski
Institut für Politikwissenschaft
Pressemitteilung
2017 JProf. Dr. Carla Cederbaum &
Dr. Stefan Keppeler
Fachbereich Mathematik
Pressemitteilung
2016

Prof. Dr. Johannes Großmann

Seminar für Zeitgeschichte

Pressemitteilung
2015

PD Dr. Sebastian Slama

Physikalisches Institut

Pressemitteilung
2014 Tobias Schmohl
Dezernat II - Studium und Lehre
Pressemitteilung
2013

Dr. Peter Sirsch

Institut für Anorganische Chemie

Pressemitteilung
2012

Shawn Raisig

Englisches Seminar

Pressemitteilung
2011 kein Preisträger / keine Preisträgerin  
2010

Dr. Andreas Hoffmann

Institut für Sportwissenschaft

Pressemitteilung
2009

Dr. Thorsten Nagel

Institut für Astronomie und Astrophysik

Pressemitteilung
2008

Prof. Dr. Sven Gemballa

Zoologisches Institut

Pressemitteilung
2007

Dr. Verena Burk

Institut für Sportwissenschaft

Pressemitteilung

Kontakt

Haben Sie Fragen zu den Lehrpreisen oder den Sonderpreisen?

Frau Nicole Brettschneider vom Dezernat Studium und Lehre steht Ihnen gern zur Verfügung.

Tel.: +49 7071 29-77322