International Center for Ethics in the Sciences and Humanities (IZEW)

Newsletter-Artikel

IZEW-Newsletter Nr 2, 2019

Das Energielabor: Ergebnisse eines Reallabors

Eine nachhaltige Energiewende ist unverzichtbar. Wie könnte und wie sollte das gesamtgesellschaftliche Vorhaben der Energiewende in Tübingen umgesetzt werden? Welche Rolle spielt neben der Umstellung auf regenerierbare Energieträger und der Steigerung der Effizienz die Suffizienz, oder welcher Energiebedarf ist angemessen?

Die WeNet Plattform – Ambitionen und ethische Reflexionen

Eine neue, diversitäts-sensible soziale Plattform – das soll das Produkt des EU-Projektes „WeNet – The Internet of Us“ sein. Die Entwicklung dieser Technik ist ambitioniert und genauso ambitioniert sind die ethischen Fragen, die das IZEW im Rahmen des Projektes bearbeitet.

Gute Führung lehren und lernen

Die Mehrheit der Führungskräfte haben studiert. Auch viele der heutigen Studierenden werden im Laufe ihres Berufslebens in Führungspositionen arbeiten. Auf ethische Fragen der Führung werden sie im Studium bislang jedoch nicht vorbereitet. Das Projektteam entwickelt ein Lehrangebot zum Thema „Führungsethik“ für die MINT-Fächer.

Symposium „Ethik als Beruf“

Was bedeutet es eigentlich, Ethik als Berufsprofil zu verstehen? Welche Rolle können und sollen akademisch ausgebildete Ethiker*innen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Hochschullandschaft einnehmen? Wo sind Grenzen und Chancen? Schließlich haben ethische Fragen inzwischen in Wissenschaft und Öffentlichkeit einen festen Platz.


IZEW-Newsletter Nr 1, 2019

Maschinelles Lernen: Neue Aktivitäten des IZEW

Das IZEW hat 2018 seine Forschungsaktivität-en zum Themenfeld Künstliche Intelligenz verstärkt und konsolidiert. Dazu gehört die erfolgreiche Mitbeantragung des Exzellenz-clusters „Machine Learning - New Perspec-tives for Science“ und das Engagement in der Plattform „Lernende Systeme“ des BMBF.

Kick-Off für das Forschungs-projekt ESKrim

Mit einer gemeinsamen Konferenz an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster-Hiltrup startete am 14./15. Novem-ber 2018 ein Forschungskonsortium die Arbeit am Projekt „Ethnische Segregation und Kriminalität“ (ESKrim).
 

Ethik in Organisationen: Netzwerktreffen

Ein Vernetzungstreffen im Juli 2018 hat ge-zeigt, dass soziale Organisationen großes Interesse an Ethik-Weiterbildungen für Berufstätige haben. Dieses Fortbildungs-format soll am IZEW weitergeführt und darüberhinausgehende Forschungsvorhaben konzipiert werden.

Nachhaltige Entwicklung als Aufgabe der Hochschulen

Das vom BMBF geförderte Verbundprojekt Hoch-N hat zum Ziel, die nachhaltige Ent-wicklung der deutschen Hochschullandschaft zu fördern. Es stellt die Frage: Wie kann es gelingen, den Prozess einer nachhaltigen Entwicklung anzustoßen und zu einer dauer-haften Aufgabe machen?