Botanical Gardens

The Pomarium at the Botanical Garden

More than 100 apple varieties, some native and rare, are being collected here at the Botanical Garden. Furthermore there are some pear, plum, peach and cherry varieties to be discovered.

Most of these fruit trees can be seen in the Arboretum, located on the north side of the Nordring and can be visited during our normal opening hours. However, some of the plants are inside the facility not accessible for visitors.

You might discover that an apple tree is producing several different types of apples...

Here you find lists of apple, pear, plum and peach, and our cherry varieties (in German).

(last updated: March 2017)

Our apple varieties

Name

Important Synonyms

Comments (German)

Aargauer Jubiläumsapfel

Jubilée d'Aargovie

vermutlich "Signe Tillisch", Sorte aus der Schweiz

Alkmene

 

aus einer Kreuzung von "Geheimrat Dr. Oldenburg" x "Cox Orange" 1930 am Institut für Acker- und Pflanzenbau Müncheberg entstanden

Allington Pepping

 

starker Frucht-Monilia-Befall, Sämling von "Cox Orange"

Ananasrenette

 

seit 1820 im Rheinland verbreitet

Aufhöfer Klosterapfel

 

alte regionale Sorte aus dem Allgäu und aus Oberschwaben

Baumanns Renette

 

seit etwa 1800 in Kultur

Becksapfel

Ermstal Champagner

Lokalsorte aus dem Ermstal und Nürtinger Raum

Berner Rosenapfel

 

Zufallssämling, 1870 in einem Wald im Kanton Bern (Schweiz) gefunden

Bohnapfel

Großer Rheinischer Bohnapfel

Zufallssämling aus dem Neuwieder Becken am Mittelrhein

Boiken, Boikenapfel

 

Sorte aus der Umgebung von Bremen, seit 1860 auch überregional angebaut

Börtlinger Weinapfel

 

Zufallssämling aus Börtlingen/Württemberg

Boskoop

 

im Arboretum der Typ Schmitz Hübsch (rot)

Brauner Matapfel

 

möglicherweise bereits römerzeitlich

Brettacher

 

Zufallssämling aus Brettach im Kreis Heilbronn

Bühler Thanner

   

Carola

   

Champagner Renette

„Schätzle“

1799 aus der Champagne (Frankreich) beschriebene Sorte

Charlamowsky

 

Sorte aus Russland

Danziger Kantapfel

Schwäbischer Rosenapfel

sehr alte, früher sehr beliebte Sorte

Dreherlisapfel

Dreers Apfel

Lokalsorte im Steinlachtal

Eisbrugger

 

Lokalsorte

Engelsberger

 

Mostapfel

Erdbeerapfel

 

bekommen als Geislinger Erdbeerapfel, sehr frühreif, kleine Früchte

Feys Rekord

   

Fleiner

Weißer Fleiner

aus Flein bei Heilbronn

Freiherr von Berlepsch

   

Gala

 

1934 in Neuseeland aus "Kidds Orange" x "Golden Delicious" gezüchtet

Geflammter Kardinal

 

Zufallssämling aus Norddeutschland

Gehrers Rambour

 

alte deutsche Sorte

Gelber Bellefleur

Yellow Belleflower

aus Burlington/New Jersey (USA)

Gelber Edelapfel

Golden Noble

Glasrenette, um 1800 in Downham (England) gefunden

Gewürzluiken

 

alte, in Württemberg seit langem bekannte und hier wohl auch entstandene Sorte, wahrscheinlich Zufallssämling

Glockenapfel

Schweizer Glockenapfel

vermutlich Zufallssämling aus der Schweiz

Gloster

 

aus einer Kreuzung von "Glockenapfel" x "Richared Delicious" in Jork (Altes Land) hervorgegangen

Goldfire

 

1 Ast auf Nehrener Kernapfel veredelt

Goldparmäne

 

sehr guter Befruchter; sehr alte Sorte, vermutlich bereits im 13. Jahrhundert in England kultiviert

Goldrenette von Blenheim

 

Zufallssämling aus Woodstock bei Schloss Blenheim, Oxfordshire (England)

Gravensteiner

 

nach Schloss Graafenstein bei Apenrade (Dänemark) benannt

Großherzog Friedrich von Baden

 

1894 vom großherzoglichen Hofgärtner in Baden-Baden aus einem Kern des "Bismarckapfel" gezogen

Hauxapfel

 

Sämling von "Roter Trierer Weinapfel", von Baumwart A. Haux in Göppingen entdeckt

Herzogapfel

 

Lokalsorte aus dem Ermstal und von Nürtingen

Heslacher Greutapfel

 

beliebter Weihnachtsapfel und bevorzugte Keltersorte aus Heslach/Stuttgart

Hofstetter

 

Lokalsorte aus dem Ermstal

Holsteiner Cox Orangenrenette

 

aus Eutin/Schleswig-Holstein

Idared

 

in Idaho (USA) als Kreuzung aus "Jonathan" x "Wagenerapfel" entstanden

Jakob Fischer

 

Zufallssämling aus dem Kreis Biberach, von Landwirt Jakob Fischer gefunden; sehr guter Stammbildner

Jakob Lebel

 

um 1825 von Jacques Lebel in Amiens (Frankreich) gefunden

James Grieve

 

als Sämling um 1880 durch James Grieve in Schottland gefunden; sehr guter Befruchter

Jonagold

 

aus einer Kreuzung von "Golden Delicious" x "Jonathan" in den USA entstanden

Josef Musch

Musch

Zufallssämling aus Belgien

Jucunda

 

Säulenapfel

Kanada Renette

 

Zufallssämling, schon 1771 beschrieben

Kardinal Bea

 

angeblich ein Zufallssämling aus Neuhausen/Filder

Klarapfel, Weißer Klarapfel

 

in Riga (Baumschule Wagner) gefundener Zufallssämling

Königinapfel

Königsapfel

stammt aus Gönningen, ohne eindeutige Zuordnung

Krügers Dickstiel

Sulzbacher Renette

alte Sorte aus dem Celler Raum bei Hannover; kuriose Färbung

Landsberger Renette

 

Zufallssämling aus Landsberg/Warthe (heute Polen)

Lanes Prinz Albert

 

fraglich ob echt

Letten Luiken

 

Sämling, Luikenapfel, Lokalsorte aus dem Ermstal

Linsenhofer Renette

Schöner von Beuren

Zufallssämling aus dem Esslinger Raum

Lobo

 

Sämling der Sorte 'McIntosh' aus Ottawa (Kanada)

Lokis Roter

 

rotfleischige Sorte, vermutlich Malus sieversii, Reiser bekommen von Loki Schmidt, Betriebsgelände

Luikenapfel

Alte Luiken, Ludwigsapfel

in ganz Württemberg verbreitet, v.a. am Albtrauf

Macoun

 

aus einer Kreuzung von "McIntosh" x "Jersey Black" in den USA entstanden

Majerapfel

 

Lokalsorte

Mantet

 

nur wenige Tage haltbarer Frühapfel aus Kanada

Maunzenapfel

 

sehr frostharter Mostapfel aus dem Raum Göppingen

Mc Intosh Rogers

 

von John McIntosh 1796 als Zufallssämling in Ontario (Kanada) gefunden

Melrose

 

in Ohio (USA) entstandene Kreuzung aus "Jonathan" x "Red Delicious"

Mutterapfel

Lavanttaler Bananenapfel

aus Massachusetts (USA)

Nehrener Kernapfel

 

Lokalsorte aus dem Steinlachtal

Öhringer Blutstreifling

 

aus der Gegend von Öhringen/Württemberg

Oldenburg

Geheimrat Oldenburg

aus einer Kreuzung von "Minister Hammerstein" x "Baumanns Renette" in Geisenheim 1897 entstanden

Ontario

 

Sorte aus Kanada

Pikant

   

Pilot

 

Züchtung aus dem Institut für Obstforschung Dresden-Pillnitz

Pinova

 

Züchtung aus "Clivia" x "Golden Delicious" aus dem Institut für Obstforschung Dresden-Pillnitz

Prinz Albrecht von Preußen

Albrechtsapfel

in Kamenz bei Glatz (heute Polen) aus einem Sämling von "Kaiser Alexander" entstanden

Prinzenapfel

 

vermutlich 1860 als Sämling auf der Elbinsel Finkenwerder bei Hamburg gefunden

Purpurroter Zwiebelapfel

 

Lokalsorte aus Mittelbaden

Red Fire

   

Renette von Breda

 

aus Kärnten (Österreich)

Reutlinger Streifling

 

Reutlinger Lokalsorte aus dem 19. Jahrhundert

Rewena

 

Züchtung aus dem Institut für Obstforschung Dresden-Pillnitz

Rheinischer Krummstiel

 

seit Ende des 18. Jahrhunderts im Rheinland angebaut

Rheinischer Winterrambour

Teuringer Rambour

sehr alte Sorte

Ribston Pepping

 

Muttersorte von "Cox Orange"

Roter Astrachan

Jakobiapfel

aus dem Wolgagebiet (Russland)

Roter Boskoop

 

Typ Schmitz Hübsch

Rote Schafsnase

 

rot

Ruhm von Kirchwärder

Johannsens Roter Herbstapfel

Zufallssämling, vermutlich aus Kirchwerder bei Hamburg

Saure grüne Schafsnase

 

sauer, grün

Schneiderapfel

   

Schöner von Herrnhut

 

um 1880 in Herrnhut (Sachsen) gefunden

Schöner von Nordhausen

 

um 1820 als Sämling gefunden

Schwaikheimer Rambur

   

Schweizer Luiken

 

Lokalsorte aus Mössingen/Bad Sebastiansweiler

Schweizer Orangenapfel

 

Züchtung der Eidgenössischen Forschungsanstalt Wädenswil aus "Ontarioapfel" x "Cox Orangenrenette"

Signe Tillisch

 

1866 auf Jütland aus Samen gezogen

Sommer Calvill

   

Spätblühender Taffetapfel

 

außergewöhnlich späte Blüte (Anfang Juni), von Lucas in Hohenheim entdeckt

Steirischer Maschanzker

 

sehr alte, aus der Steiermark stammende Sorte

Summerred

 

aus einem Sämling der Sorte "Summerland" 1961 in der Versuchsstation Summerland (Kanada) entstanden

Talheimer

Talheimer Jahrapfel

ähnlich Champagnerrenette, Lokalsorte

Teser 29

 

schorfresistente Sorte aus den USA

Topaz

 

1984 aus einer Kreuzung in Tschechien entstanden

Tumanga

Auralia

aus der Kreuzung von "Cox Orangenrenette" x "Schöner von Nordhausen" entstanden

Uracher Apfel

 

Lokalsorte aus Mössingen

Wasenapfel

 

Lokalsorte

Wealthy

 

Sorte aus Minnesota (USA)

Welschisner

   

Zabergäu Renette

 

Zufallssämling aus Hausen a. d. Zaber im Kreis Heilbronn

Zieglerapfel

Roter Ziegler

alte baden-württembergische Sorte

Zuccalmaglio

von Zuccalmaglios Renette

1878 in Grevenbroich (Rheinland) entstanden

Our pear varieties

Name

Important synonyms

Comments (in German)

Bayrische Weinbirne

 

Zufallssämling, 1906 erstmals in Süddeutschland erwähnt

Bogenäckerin

 

Mostbirne; sehr ertragreiche Sorte, früher in der Umgebung Tübingens häufig anzutreffen

Conference

Konferenzbirne

Betriebsgelände

Gelbmöstler

Welsche Bergbirne

ertragreiche, robuste Most- und Brennbirne; Zufallssämling vermutlich aus Bernhardzell (Schweiz), bereits um 1800 bekannt

Gräfin von Paris

 

um 1884 in Frankreich entstanden

Herzogin Elsa

 

auf Schloss Wilhelma bei Bad Cannstatt vom Hofgärtner J.B. Müller 1897 gewonnen

Josephine von Mecheln

 

1830 in Mecheln (Belgien) aus Samen gezogen

Karcherbirne

Kragenbirne

ertragreiche Mostbirne aus Gaildorf bei Schwäbisch Hall; die zuckerreichen Früchte sind auch zum Dörren und Brennen geeignet

Metzer Bratbirne

 

Zufallssämling, bei Metz (Frankreich) entstanden, 1883 erstmals beschrieben

Obelisk

 

Säulenbirne

Oberösterreichische Weinbirne

 

Most- und Dörrbirne aus Kärnten (Österreich)

Pastorenbirne

Poire de Curé, Glockenbirne

alte Sorte, 1760 von Pfarrer Leroy im Wald bei Clion (Frankreich) gefunden

Petersbirne

Rote Pöllerbirne, Rotlederbirne

vermutlich aus Sachsen

Robert de Neufville

 

in Geisenheim 1896 aus einer Kreuzung von 'August Jurie' x 'Clapps Liebling' entstanden

Rote Pichelbirne

 

vermutlich aus Oberösterreich stammende und erstmals 1824 beschriebene Mostbirne; auch zum Dörren geeignet

Schweizer Wasserbirne

 

vermutlich aus der Schweiz stammender Zufallssämling; 1823 erstmals als Most- und Dörrbirne erwähnt

Speckbirne

Speckbirne Geislingen

bereits 1598 erwähnt und 1854 erstmals beschriebene Most- und Dörrbirne

Wahlsche Schnapsbirne

 

zucker- und aromareiche Sorte mit hervorragenden Brenneigenschaften; Sämling, den der Hobbyobstbauer E. Wahl um 1960 an einem Bahndamm in Hessental bei Schwäbisch Hall entdeckte

Williams Christ

Bartlett

in England vor 1770 gefunden

Zuckerbirne

   

Our plum and peach varieties

Name

Important synonyms

Comments (in German)

Bühler Frühzwetschge

 

in Kappelwindeck bei Bühl um 1840 gefunden, ab 1890 weit verbreitet

Dattelzwetschge

   

Ersinger Frühzwetschge

   

Hanita (Zwetschge)

   

Harbella (Zwetschge)

 

Neuzüchtung aus Hohenheim; dunkelblaue, mittelgroße Frucht; festes, gut steinlösendes Fruchtfleisch; sehr langes Ertragsfenster

Haroma (Zwetschge)

   

Hauszwetschge

   

Italiener Zwetschge

   

Lützelsachser Zwetschge

 

1914 von Geheimrat Nickel als Sämling in Lützelsachsen/Bergstraße gefunden

Serbische Zwetschge

 

Lokalsorte aus dem Gäu

Blaue Eierpflaume

 

Lokalsorte aus dem Gäu (Sulz-Wildberg)

Dittlespflaume

Hahnenpflaume

in Süddeutschland ziemlich verbreitet

Gelber Spilling

 

Wildpflaume, bereits römerzeitlich nachgewiesen

Große gelbe Kugel (Pflaume)

 

ergibt sehr gute, leicht säuerliche Marmelade

Wohlriechender Spilling

 

Wildpflaume, früh und süß

Blaue Reneklode

Blaue Reineclaude

 

Mirabelle aus Nancy

 

alte, französische Sorte, die Mitte des 18. Jahrhunderts nach Deutschland gelangte

Kernechter vom Vorgebirge (Pfirsich)

   

Kernechter vom Vorgebirge (Pfirsich)

 

Zufallssämling Baumschule Jung, etwas frühreifer

Our cherry varieties

Name

Important synonyms

Comments (in German)

Büttners Rote Knorpelkirsche

Königskirsche

Frischverzehr und Verarbeitung; späte helle Knorpelkirsche; um 1800 als Zufallssämling von Büttner in Halle/Saale entdeckt

Große Schwarze Knorpelkirsche

 

Frischverzehr, sehr fest

Peterles Kirsch

 

Lokalsorte aus Mössingen, Steinlachtal; mittelgroß und sehr platzfest, Frischverzehr, Verarbeitung, auch Brennerei

Regina

 

sehr große, späte, rot-braune Knorpelkirsche, gutes Aroma, platzfest

Schattenmorelle

 

Sauerkirsche; vermutlich in Frankreich entstandene Sorte, bereits vor 1800 in Gotha angebaut

Schwäbische Weinweichsel

 

Sauerkirsche, alte Lokalsorte aus Dillingen/Donau; für den Hausgarten, auch auf weniger günstigen Standorten; wertvoll zur Saftbereitung