Uni-Tübingen

Aktuelles

Tarifeinigung vom März 2019 im Bereich der Länder (TV-L)

Wir stellen die Ergebnisse der Verhandlungen dar, die noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Gewerkschaftmitglieder stehen.

Anerkennung von Arbeitszeiten bei Dienstreisen

Nach der bisher geltenden Regelung konnten Dienstreisende Reisezeiten grundsätzlich nur innerhalb der auf den Reisetag entfallenden regelmäßigen Arbeitszeit mit auf die Arbeitszeit angerechnet werden. Für die Teilzeitbeschäftigten bedeutete dies einen erheblichen Nachteil gegenüber Vollzeitbeschäftigten.
Ab sofort können bei Dienstreisen die Reisezeiten bis zur täglichen Höchstarbeitszeit von zehn Stunden auf die Arbeitszeit angerechnet werden.
Das MWK hatte bereits am 22.12.2017 mitgeteilt, dass bei Dienstreisen von Tarifbeschäftigten die Hinweise des Finanzministeriums in Anlehnung an die beamtenrechtlichen Regelungen gem. Nr. 40.5 Unterbaus. 2 Satz 1 des BeamtVwV (Verwaltungsvorschrift des Innenministeriums zur Durchführung beamtenrechtlicher Vorschriften) anzuwenden sind. Dadurch ist der besonderen Situation von Teilzeitbeschäftigten Rechnung getragen und eine Gleichbehandlung mit Vollzeitbeschäftigten erreicht worden.

Die Verwaltungsvorschrift kann hier nachgelesen werden, die entsprechende Regelung befindet sich auf Seite 309.

Die Tarifverhandlungen

für alle Beschäftigte der Länder haben begonnen.

Die Forderungen im Einzelnen: 


1. Entgelterhöhungen 
  • Die Tabellenentgelte der Beschäf­tigten sollen um 6,0 Prozent, mindestens aber um 200 Euro monatlich erhöht werden. 

  • Zusätzlich Erhöhung der Pflege­tabelle um 300 Euro. 

  • Die Entgelte der Auszubildenden und Praktikant*innen sollen
um 100 Euro monatlich erhöht werden. 
  • Die Laufzeit der Regelungen soll 12 Monate betragen. 
2. Auszubildende und Praktikant*innen 
  • Die Vorschrift zur Übernahme der Auszubildenden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung soll wieder in Kraft gesetzt werden. 

  • Regelungen über die Ausbildungs­bedingungen von Studierenden in ausbildungs­ und praxisintegrierten dualen Studiengängen. 


Erwartungen an die Arbeitgeber: 

1. Manteltarifliche Änderungen für Beschäftigte 
  • Entgeltordnung verbessern und in Kraft setzen. 

  • Die Dauer des Zusatzurlaubs für Wechselschicht­ und Schichtarbeit für die Beschäftigten in Universi­tätskliniken und Krankenhäusern wird unter Hebung der Höchst­ grenze des § 27 Abs. 4 TV­L um 50 Prozent angehoben. 

  • Der Zuschlag für Samstagsarbeit für die nichtärztlichen Beschäftig­ten in Universitätskliniken und Krankenhäusern wird auf 20 Pro­zent angehoben. 

2. Manteltarifrechtliche Änderungen für Auszubildende und Praktikant*innen 

Die Dauer des Erholungsurlaubsan­spruchs wird auf 30 Arbeitstage angehoben. 

Informationen zu den laufenden Verhandlungen finden Sie auf folgenden Seiten:

bund-laender-bawue.verdi.de/themen/tv-l
www.gew.de/tv-l/
www.dbb.de/lexikon/themenartikel/t/tv-l.html
www.tdl-online.de/startseite.html
 

28.11.18

Parkplatzbenutzungsordnung

Die neue Parkplatzbenutzungsordnung für die Parkplatzvergabe (beschrankte Parkplätze der Universität) kann jetzt als PDF heruntergeladen werden (Login erforderlich).

16.11.18

Geplante Parkraumbewirtschaftung: Anfrage im Landtag

Wie an vielen anderen Universitäten in Baden-Württemberg, stehen auch den Beschäftigten der Universität Tübingen in begrenztem Umfang Parkplätze im Freien zur Verfügung. Intern wird der Zugang über eine universitäre Parkplatzordnung geregelt. In der Regel sind die Stellplätze bisher kostenfrei.
weiter

22.10.2018

Die neue Personal.Rat ist erschienen

Die Ausgabe 2/2018 wird derzeit an der Univerisität verteilt. Zum  Download steht sie hier sofort bereit (PDF)


31.08.2018

Inklusionsvereinbarung abgeschlossen

Nach Art. 27 der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen haben diese das Recht auf gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsleben. Die nun zwischen Personalrat, Schwerbehindertenvertretung und Dienststelle abgeschlossene Inklusionsvereinbarung hat das Ziel, die Eingliederung betroffener Menschen zu fördern, sie entsprechend ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten zu beschäftigen und ihnen berufliche Perspektiven zu verschaffen. Die Inklusionsvereinbarung steht Ihnen hier als pdf zum Download zur Verfügung.


17.07.2018

Kostenloser Ladestrom für Pedelecs

Beschäftigte der Universität Tübingen können ihr Pedelec kostenlos am Campus aufladen. Der personal.RAT hat hierauf in seiner Ausgabe 01/2018 bereits kurz hingewiesen. Nun ist die offizielle Verlautbarung der Universität auf den EMAS-Seiten nachzulesen weiter zu Dezernat Bau.

Die noch anwachsenden Rubrik zu "Häufig gestellten Fragen" will erste Informationen geben. Scheuen Sie sich aber nicht bei ungeklärten Fragen oder Problemen mit dem Personalrat direkt in Kontakt zu treten. Unter der Rubrik Kontakt finden Sie unsere Adressen und Telefonnummern. Sie können auch im Personalrat aktive Kolleginnen und Kollegen an ihrem Arbeitsplatz ansprechen.
In der Rubrik Tariffragen möchten wir über den aktuellen Stand der Tarifentwicklung hinweisen. Der Personalrat ist zuständig für die Kontrolle der Einhaltung der tariflichen Regelungen zum Wohle der Beschäftigten. Die tariflichen Regelungen müssen allerdings die Gewerkschaften ver.di und GEW für ihre Mitglieder aushandeln. Sie sind daher zu Fragen der Tarifgestaltung- und entwicklung für die Gewerkschaftsmitglieder erste Ansprechpartnerinnen.
Weitere Menüpunkte bieten Downloadmöglichkeiten zu personalrätlichen Informationen.