Kath. Institut für berufsorientierte Religionspädagogik

Interkulturell-interreligiös sensible Bildung in Kindertageseinrichtungen (BWS)

Im Rahmen des Projekts "Interkulturell-interreligiös sensible Bildung in Kindertageseinrichtungen" bietet die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg verschiedenen Einrichtungen, Trägern oder Verbänden die Möglichkeit, in einem Zeitraum von drei Jahren verschiedene Konzepte durchzuführen, welche religiöse und interkulturelle Vielfalt in Kindergärten und Kindertageseinrichtungen thematisieren und in den Fokus stellen. Die Abteilungen für Religionspädagogik der evangelisch und katholisch theologischen Fakultäten (Universität Tübingen) mit Ihren Lehrstuhlinhabern Prof. Dr. Reinhold Boschki sowie Prof. Dr. Friedrich Schweitzer unterstützen die einzelnen Projekte mit wissenschaftlicher Begleitung und Beratung, wobei ein Schwerpunkt auf die Erwerbsmöglichkeiten interkulturell-interreligiöser Kompetenzen für das pädagogische Fachpersonal gelegt wird. Für das Projekt wird auch mit dem Zentrum für Islamische Theologie (Prof. Dr. Mouez Khalfaoui) sowie der Abteilung Allgemeine Pädagogik / Interkulturelle Erziehungswissenschaft (Prof. Dr. Karin Amos) kooperiert.

Hintergrund

Der Themenkomplex "Sinn, Werte und Religion" wird im Orientierungsplan für Kindergärten und Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg 2006 als eigenes Bildungs- und Entwicklungsfeld angeführt. Den damit verbundenen Themen wird im Bereich frühkindlicher Bildung somit bereits seit Längerem eine besondere Bedeutung zugemessen. Mit dem Programm "Interkulturell-Interreligiös sensible Bildung in Kindertageseinrichtungen" soll nun dieser Bereich in die Praxis umgesetzt werden.

Forschungsfrage und Vorgehen

Ein Schwerpunkt liegt auf der Identifikation verschiedener Fortbildungsformen zum Erwerb interkultureller und interreligiöser Kompetenzen für pädagogische Fachkräfte.

Um den Forschungsinteresse Rechnung zu tragen, werden projektspezifische Praxiselemente sowie Fortbildungsformen zur Erweiterung interkultureller und interreligiöser Kompetenzen (oder einzelner Kompetenzfacetten) untersucht. Dazu gehört auch die Befragung der pädagogischen Fachkräfte in den einzelnen Kindergärten bzw. Kindertageseinrichtungen zu zwei verschiedenen Zeitpunkten, die sich auf deren Erwartungen, Erfahrungen und interkulturelle bzw. interreligiöse Kompetenzen bezieht. Die Ergebnisse dieser Untersuchung sollen als Grundlage für die Entwicklung von Standards für die Praxis im Elementarbereich dienen.

Ansprechpartnerinnen

Kontakt

Mail

 0 71 51 / 90 34 661 (Mo bis Do, 12 bis 15 Uhr)