Kirche im Netzwerk pastoraler Orte und Ereignisse.

Eine empirisch-theologische Untersuchung lokaler Kirchenentwicklung am Beispiel des Prozesses „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten“ in der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Projektbeschreibung

Unter „Netzwerk“ wird allgemein zunächst eine Struktur verstanden werden, die aus Knoten und Kanten besteht. In den Sozialwissenschaften können Netzwerke dazu dienen, Sozialstrukturen darzustellen, um mithilfe einer Netzwerkanalyse Einsichten über deren spezifischen Aufbau zu erlangen und mit diesem Wissen soziale Dynamiken zu erklären oder zu prognostizieren.

Das Forschungsprojekt „Kirche im Netzwerk pastoraler Orte und Ereignisse“ folgt diesem Ansatz. Die Datengrundlage für die zu modellierende Netzwerke soll dabei durch qualitative Interviews und teilnehmende Beobachtung in einer repräsentativen Seelsorgeeinheit erhoben werden. Ziel ist es ein multimodales und qualitativ gesättigtes Netzwerk zu modellieren, welches nicht bloß Personen, sondern auch Gelegenheiten, Inhalte, Semantiken und Institutionen als Knotenpunkte im Netzwerk zulässt, um die Dynamiken in der Kirche vor Ort, sowie Kirchenentwicklungsprozesse besser verstehen zu lernen.

Explizit theologisch soll hierbei darauf reflektiert werden, wie verschiedene Netzwerkstrukturen zu bewerten sind und welche ekklesiologischen Konsequenzen sich daraus ergeben. Dabei soll auch der in Pastoraltheologie zunehmend häufig verwendete Begriff des Netzwerkes als einer bestimmten hoffnungsgeladene Sozialform der Kirche kritisch reflektiert und geschärft werden. Der aktuelle Prozess „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten“ in der Diözese Rottenburg-Stuttgart dient dem Forschungsprojekt als Anlass und Beispiel.

Projektdauer: 01.07.17 – 30.11.19

Links und Literaturhinweise

Kooperationspartner "Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten gestalten"

Zimmer, Miriam/Sellmann, Matthias/Hucht, Barbara: Netzwerke in pastoralen Räumen. Wissenschaftliche Analysen — Fallstudien — Praktische Relevanz (Angewandte Pastoralforschung 4), Echter 2017.

Dessoy, Valentin/Lames, Gundo/Lätzel, Martin/Hennecke, Christian (Hg.): Kirchenentwicklung. Ansätze - Konzepte - Praxis - Perspektiven (Gesellschaft und Kirche - Wandelgestalten 4), Paulinus 2015.

Lehmann, Maren: Zwei oder Drei. Lektüre- und Kommentarversuch zur V. Kirchenmitgliedschaftserhebung der EKD aus netzwerktheoretischer Sicht, in: Peter Burkowski/Lars Charbonnier (Hg.): Die V. Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung und ihre Folgen für das Leitungshandeln in der Kirche , Leipzig(Kirche im Aufbruch 16), Evangelische Verlagsanstalt, 2015.

Lehmann, Maren: Leutemangel. Mitgliedschaft und Begegnung als Formen der Kirche,. in: Jan Hermelink/Gerhard Wegner (Hg.): Paradoxien kirchlicher Organisation. Niklas Luhmanns Kirchensoziologie und die aktuelle Reform der evangelischen Kirche (Religion in der Gesellschaft 24), Ergon 2008, 123-144.