Institute of Education

Publications Dr. Barbara Lindemann

2018

  • Lindemann, B. & Nittel, D. (2018). Ergebnisse vergleichender Analysen: Die Verankerung lebenslangen Lernens in Organisationen des Erziehungs- und Bildungswesens. Bildungsbereichsübergreifende Themen. In D. Nittel & R. Tippelt (Hrsg.), Die Resonanz des lebenslangen Lernens im Erziehungs- und Bildungswesen. Eine vergleichende Untersuchung beruflicher und institutioneller Selbstbeschreibungen (S. 54-57). Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung.
  • Lindemann, B. & Tippelt, R. (2018). Ergebnisse vergleichender Analysen: Die Verankerung lebenslangen Lernens in Organisationen des Erziehungs- und Bildungswesens. Arbeitsteilung und Kooperation. In D. Nittel & R. Tippelt (Hrsg.), Die Resonanz des lebenslangen Lernens im Erziehungs- und Bildungswesen. Eine vergleichende Untersuchung beruflicher und institutioneller Selbstbeschreibungen (S. 100-132). Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung.
  • Tippelt, R. & Lindemann, B. (2018). Institutionenforschung in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung. In R. Tippelt & A. von Hippel (Hrsg.), Handbuch Erwachsenenbildung/Weiterbildung. Band 1 (6. Aufl.) (S. 521-542). Wiesbaden: Springer.
  • Tippelt, R. & Lindemann, B. (2018). Professionalität in der Weiterbildung – Anspruch und Wirklichkeit. In R. Dobischat, A. Elias & A. Rosendahl (Hrsg.), Das Personal in der Weiterbildung. Im Spannungsfeld von Professionsanspruch und Beschäftigungsrealität (S. 79-93). Wiesbaden: Springer.
  • Wahl, J. & Lindemann, B. (2018). Methodisches Vorgehen. In D. Nittel & R. Tippelt (Hrsg.), Die Resonanz des lebenslangen Lernens im Erziehungs- und Bildungswesen. Eine vergleichende Untersuchung beruflicher und institutioneller Selbstbeschreibungen (S. 39-53). Düsseldorf: Hans-Böckler-Stiftung.
  • Wahl, J. & Lindemann, B. (2018). Netzwerke und Kooperationen als interorganisationale Lernkontexte. Funktionszuschreibungen im Erziehungs- und Bildungswesen. In S. M. Weber, I. Truschkat, C. Schröder, L. Peters & A. Herz (Hrsg.), Organisation und Netzwerke (S. 125-133). Wiesbaden: Springer VS.

2017

  • Berger, K., Dittmann, C., Lindemann, B., Meyer, R., Nittel, D., & Wahl, J. (2017). Konvergierende und divergierende Tendenzen: Übergänge zwischen Berufs-, Hochschul- und Weiterbildung im pädagogisch organisierten System des lebenslangen Lernens. In P. Schlögl, M. Stock, D. Moser, K. Schmid, & F. Gramlinger (Hrsg.), Berufsbildung, eine Renaissance? Motor für Innovation, Beschäftigung, Teilhabe, Aufstieg, Wohlstand, ... (S. 279-293). Bielefeld: Bertelsmann.
  • Wahl, J., Nittel, D., Lindemann, B., & Tippelt, R. (2017). Die Konstruktion von Biographie und Lebenslauf im Spiegel institutioneller Selbstbeschreibungen. Organisationspädagogische Zugänge zur arbeitsteiligen Gestaltung der Humanontogenese. In O. Dörner, C. Iller, H. Pätzold, J. Franz, & B. Schmidt-Hertha (Hrsg.), Biografie – Lebenslauf – Generation. Perspektiven der Erwachsenenbildung (S. 117-126). Opladen: Barbara Budrich.

2016

  • Lindemann, B., & Tippelt, R. (2016). Absolvent/innen-Studien als Entwicklungsinstrument der Hochschulen am Beispiel der Erziehungswissenschaft der LMU München. In A. Schippling, C. Grunert, & N. Pfaff (Hrsg.), Kritische Bildungsforschung. Standortbestimmungen und Gegenstandsfelder (S. 382-396). Opladen: Barbara Budrich.
  • Lindemann, B., & Wahl, J. (2016). Lebenslanges Lernen in Einrichtungen des Erziehungs- und Bildungswesens – städtische und ländliche Anbieter im Vergleich. Paper präsentiert auf dem 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Räume für Bildung. Räume der Bildung), Kassel.
  • Tippelt, R., & Lindemann, B. (2016). Lernende Regionen und Kooperationen: Organische Solidarität als Herausforderung. In C. Berndt, C. Kalisch, & A. Krüger (Hrsg.), Räume bilden – pädagogische Perspektiven auf den Raum (S. 203-213). Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.
  • Tippelt, R., Nittel, D., Lindemann, B., & Wahl, J. (2016). Bildungsraum Stadt versus Bildungsraum Land – Die Perspektive der komparativen pädagogischen Organisations- und Berufsgruppenforschung. Arbeitsgruppe durchgeführt auf dem 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Räume für Bildung. Räume der Bildung), Kassel.
  • Wahl, J., Lindemann, B., Nittel, D., & Tippelt, R. (2016). Selbstreflexivität und Selbstbeobachtung in der organisationspädagogischen Forschung. Eine Möglichkeit zur Ausbalancierung der Näheantinomie zwischen Forschenden und Teilnehmenden. In M. Göhlich, S. M. Weber, A. Schröer & M. Schemmann (Hrsg.), Organisation und Methode. Beiträge der Kommission Organisationspädagogik (S. 279-290). Wiesbaden: Springer VS.
  • Wahl, J., Lindemann, B., & Tippelt. R. (2016). Organizational learning and its linkage to regional environment. Paper präsentiert auf der European Conference on Educational Research & Emerging Researchers‘ Conference (Leading Education: The Distinct Contributions of Educational Research and Researchers), Dublin.

2015

  • Lindemann, B. (2015). Die berufliche Situation von Pädagoginnen und Pädagogen. Ein Vergleich zwischen Magisterabsolvent/innen und Promovierten des Studiengangs Pädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München. München: Herbert Utz.
  • Lindemann, B. (2015). Die Relevanz von sozialen Kontakten beim Übergang vom Studium in das Erwerbsleben. Ergebnisse aus einer Befragung der Münchner Magisterpädagoginnen und Magisterpädagogen. In S. Schmidt-Lauff, H. von Felden, & H. Pätzold (Hrsg.), Transitionen in der Erwachsenenbildung. Gesellschaftliche, institutionelle und individuelle Übergänge (S. 113-124). Opladen: Barbara Budrich.
  • Lindemann, B., Wahl, J., & Tippelt. R. (2015). Realizing of lifelong learning in organizations of the educational and training system. Paper präsentiert auf der European Conference on Educational Research & Emerging Researchers‘ Conference, Budapest.

2014

  • Lindemann, B. (2014). Professionalisierung und Kooperation in arbeitsteiligen Gesellschaften. Paper präsentiert auf der Fachtagung "Erwachsenenbildung und Selbstverständigung", Potsdam.
  • Lindemann, B., & Tippelt, R. (2014). Adressaten, Zielgruppen, Teilnehmende. In J. Dinkelaker, & A. v. Hippel (Hrsg.), Erwachsenenbildung in Grundbegriffen (S. 57-65). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Tippelt, R., Setzer, B., & Lindemann, B. (2014). Zur sozialen und individuellen Konstruktion der Wirklichkeit: Lebenswelt, Milieus und Altersbilder aus erwachsenenpädagogischer Perspektive. In M. Ebner von Eschenbach, S. Günter, & A. Hauser (Hrsg.), Gesellschaftliches Subjekt. Erwachsenenpädagogische Perspektiven und Zugänge (S. 182-190). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.