Institute of Education

Prof. Dr. Marcus Emmerich

Marcus Emmerich ist seit 2017 Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Inklusion, Heterogenität und Diversität. Neben der Abteilung Allgemeine Pädagogik ist die Professur auch der Tübingen School of Education zugeordnet.

Im Zentrum seiner theoretischen und empirischen Forschung steht die Auseinandersetzung mit Prozessen der Inklusion/Exklusion in Erziehungssystem und Gesellschaft unter besonderer Berücksichtigung der Organisationsförmigkeit moderner Erziehung und Bildung. Ein Schwerpunkt bildet hierbei die Analyse des Zusammenhangs von Klassifikation und Differenzierung als Operationsweisen pädagogischer Kommunikation und Organisation sowie deren strukturbildenden Folgen im Kontext gesellschaftlicher Differenz- und Ungleichheitsverhältnisse.

Gegenwärtig untersucht er u.a. Formen des institutionalisierten Umgangs mit Flucht/Migration im Bildungssystem sowie die Kopplung pädagogischer und sozialer Differenzierungsformen in Praktiken schulischer Inklusion/Exklusion.