Institute of Education

Publikationen Prof. Dr. Markus Rieger-Ladich

 

Monographien

Bildungstheorien zur Einführung, 2. Auflage. Hamburg: Junius 2020.

Mündigkeit als Pathosformel. Beobachtungen zur pädagogischen Semantik. Konstanz: Universitätsverlag 2002.

Ästhetik der Existenz? Eine Interpretation von Michel Foucaults Konzept der ‚Technologien des Selbst’ anhand der ‚Essais’ von Michel de Montaigne. Münster/New York/München/Berlin: Waxmann 1997.

 

Herausgeberschaften

Un-/Zugehörigkeit. Bildungsphilosophische Reflexionen und machttheoretische Studien. Weinheim-Basel: Beltz/Juventa 2020 (hrsg. mit Rita Casale und Christiane Thompson).

Reflexive Übergangsforschung: Theoretische Grundlagen und methodologische Herausforderungen. Opladen: Verlag Barbara Budrich 2020 (hrsg. mit Andreas Walter, Barbara Stauber und Anna Wanka).

Literatur und Bildung, Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes Heft 2020/1 (hrsg. mit Anette Sosna).

Verkörperte Bildung. Körper und Leib in geschichtlichen und gesellschaftlichen Transformationen. Weinheim/Basel: Beltz Juventa 2019 (hrsg. mit Rita Casale und Christiane Thompson).

Erinnern, Umschreiben, Vergessen. Die Stiftung des disziplinären Gedächtnisses als soziale Praxis. Weilerswist: Velbrück 2019 (hrsg. mit Anne Rohstock und Karin Amos).

Pierre Bourdieu: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer 2017 (hrsg. mit Christian Grabau).

Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt 2017 (hrsg. mit Thorsten Bohl und Jürgen Budde).

"... was den Menschen antreibt ...". Studien zu Subjektbildung, Regierungspraktiken und Pädagogisierungsformen. Düsseldorf: Athena 2016 (hrsg. mit Carsten Heinze und Egbert Witte).

Bildungspraxis. Körper, Räume, Objekte. Weilerswist: Velbrück 2015 (hrsg. mit Thomas Alkemeyer und Herbert Kalthoff).

Vom Scheitern: Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane III. Bielefeld: transcript 2013 (hrsg. mit Hans-Christoph Koller).

Demokratie setzt aus: Gegen die sanfte Liquidation einer politischen Lebensform. Sonderheft der Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik. Paderborn: Schöningh 2013 (hrsg. mit Ursula Frost).

Figurationen von Adoleszenz: Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane II. Bielefeld: transcript 2009 (hrsg. mit Hans-Christoph Koller).

Symbolische Gewalt: Zur literarischen Ethnographie von Bildungsräumen, Moderation des Themenschwerpunkts, Zeitschrift für Qualitative Forschung Heft 1, 2007 (hrsg. mit Hans-Christoph Koller und Winfried Marotzki).

Pädagogische Jungenforschung, Moderation des Themenschwerpunkts, PÄD Forum Heft 3, 2007.

Reflexive Erziehungswissenschaft: Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu. Wiesbaden: VS 2006. 2. überarbeitete, erweiterte Auflage 2009 (hrsg. mit Barbara Friebertshäuser und Lothar Wigger).

Grenzgänge: Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane. Bielefeld: transcript 2005 (hrsg. mit Hans-Christoph Koller).

Michel Foucault: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: VS 2004 (hrsg. mit Norbert Ricken).

Soziale Räume und kulturelle Praktiken: Über den strategischen Gebrauch von Medien. Bielefeld: transcript 2004 (hrsg. mit Georg Mein).

 

Zeitschriftenartikel

Enabling Violation. Reflections on Didier Eribon’s Returning to Reims. Eingereicht, Childhood Vulnerability Journal (gemeinsam mit Kai Wortmann).

Das Gesetz der Straße. Mit Pierre Bourdieu über Erziehung nachdenken. Erscheint in: der blaue reiter. Journal für Philosophie (2020): Heft 46.

Hans Haacke, Andrea Fraser und das Projekt einer gegenhegemonialen Disziplingeschichte. Erscheint in: Soziale Passagen. Journal für Empirie und Theorie Sozialer Arbeit (2020): Heft 12, S. 17-33.

Privatheit, Öffentlichkeit, Solidarität. In: Böhmer, Anselm et al. (Hrsg.): Soz Päd Corona. Der sozialpädagogische Blog rund um Corona (2020). (03.08.2020: https://sozpaed-corona.de/privatheit-oeffentlichkeit-solidaritaet/) (gemeinsam mit Milena Feldmann).

Nachruf auf Prof. Dr. Klaus Prange. In: Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik (2020) Heft 1, S .1-3. 

Bildung und Beschämung. Eine Lektüre von Annie Ernaux’ „Der Platz“. In: Literatur und Bildung, Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes (2020): Heft 1, S. 70-78.

Sensible Kunden, verletzbare Subjekte. Was sich derzeit auf dem Campus tut. In: Pädagogische Korrespondenz (2019): Heft 60, S. 69-86.

Didier Eribon. Porträt eines Bildungsaufsteigers. In: Zeitschrift für Pädagogik (2018): Heft 6, S. 788-804 (gemeinsam mit Christian Grabau).

Achselschweiß und Mundgeruch. Ideologiekritik nach Marx. In: ethikundgesellschaft. ökumenische zeitschrift für sozialethik (2018): Heft 1.

Cooling out. Warum Schule mehr ausgrenzt als inkludiert. In: Kursbuch 193 (2018), S. 100-114

Tagträume der Gesellschaft. Piper Chapman, Tony Soprano und Walter White als Zeitdiagnostiker. In: Blätter für Deutsche und Internationale Politik 62 (2017) Heft 5, S. 111-120.

Schmutzige Wissenschaft. Blumenberg, Koselleck und die Idee der Interdisziplinarität. In: Zeitschrift für Ideengeschichte, Heft X/2 (2016), S. 93-100.

Widersprüchliche Signale. Das Rolex Learning Center der ETH Lausanne. In: Forum Wissenschaft (2015), Heft 1, S. 8-11.

Fremde Welten erkunden. Über den Roman als Erkenntnismedium. In: Schulblatt Nidwalden (2015): Heft 3, S. 6-10.

Ungerechtigkeit. In: Merkur 68 (2014), Heft 12, S. 1081-1090.

Erkenntnisquellen eigener Art? Literarische Texte als Stimulanzien erziehungswissenschaftlicher Reflexion. In: Zeitschrift für Pädagogik (2014), Heft 3, S. 350-367.

Erziehungswissenschaft als Kritische Theorie? Intellektuelle Stellungskämpfe nach 1945. In: Jürgen Oelkers/Reinhold Fatke (Hrsg.): Die Erziehungswissenschaft und ihr Selbstverständnis heute. 60. Beiheft der Zeitschrift für Pädagogik (2014): S. 66-83.

Walter White aka "Heisenberg". Eine bildungstheoretische Provokation. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik (2014): Heft 1, S. 17-32.

Konsens suchen oder Dissens bezeugen? Politik, Bildung und (Post-)Demokratie. In: Ursula Frost/Markus Rieger-Ladich (Hrsg.): Demokratie setzt aus. Gegen die sanfte Liquidation einer politischen Lebensform. 2. Sonderheft der Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik (2013): S. 30-46.

„Biographien“ und „Lebensläufe“. Das Scheitern aus der Perspektive der Pädagogischen Anthropologie. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 88 (2012): Heft 4, S. 606-623.

„Sanfte Eliminierung“ und „Cooling Out“. Organisationstheoretische Überlegungen zur Schulkultur. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 86 (2010): Heft 4, S. 440-450.

Governmentality revisited: Foucault meets Bourdieu. In: International Perspectives of Education and Society 12 (2010): S. 105-120.

Anschauen, Benutzen, Beschmutzen. Schularchitekturen und andere ästhetische Dispositive. In: Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft 54 (2009): S. 235-256 (zus. mit Karen van den Berg).

Experimentieren schwer gemacht. Jungsein angesichts verschärfter sozialer Distinktion. Im Interview: Markus Rieger-Ladich. In: Diakonia. Internationale Zeitschrift für die Praxis der Kirche 39 (2008): Heft 4, S. 233-239.

Erzwungene Komplizenschaft. Bruchstücke zu einer literarischen Ethnographie des Internats bei Tobias Wolff und Kazuo Ishiguro. In: Zeitschrift für Qualitative Forschung 8 (2007): S. 33-49.

Symbolische Gewalt – Zur literarischen Ethnographie von Bildungsräumen. Einführung in den Themenschwerpunkt. In: Zeitschrift für Qualitative Forschung 8 (2007): S. 7-10 (zus. mit Hans-Christoph Koller, Winfried Marotzki).

Brisante feldtheoretische Studien. Ein Rezensionsessay zu Sabine Harks Diskursgeschichte des Feminismus. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 83 (2007): Heft 3, S. 365-371.

Komplexe Konfigurationen. Ein Gespräch mit dem soziologischen Männerforscher Michael Meuser. In: PÄD Forum. Themenheft „Pädagogische Jungenforschung“ (2007): Heft 3, S. 138-140.

Ein Forschungsfeld in statu nascendi. Einleitung zum Themenschwerpunkt. In: PÄD Forum. Themenheft „Pädagogische Jungenforschung“ (2007), Heft 3, S. 133-134.

„Unsäglich menschlich“. Bildungstheoretische Reflexionen im Anschluss an Philip Roth und Harold Brodkey. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 81 (2005): Heft 2, S. 132-148.

Weder Determinismus, noch Fatalismus: Pierre Bourdieus Habitustheorie im Licht neuerer Arbeiten. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 25 (2005): Heft 3, S. 281-296.

Hypertexte als geschlechtsneutrale Lernumgebungen? Anmerkungen zu einem blinden Fleck der Medienpädagogik. In: Pädagogische Rundschau 58 (2004): Heft 3, S. 243-257.

Unbequeme Zaungäste? Pierre Bourdieu und Niklas Luhmann beobachten die Familie und irritieren die Erziehungswissenschaft. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 80 (2004): Heft 1, S. 85-102.

Pathosformel Mündigkeit. Beobachtungen zur Form erziehungswissenschaftlicher Reflexion. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 78 (2002): Heft 2, S. 153-183.

Beobachtungen zweiter Ordnung. Anmerkungen zur Religionssoziologie Niklas Luhmanns. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 77 (2001): Heft 3, S. 354-367.

Aufdringlich authentisch. Beobachtungen zum TZI-Habitus. In: Themenzentrierte Interaktion 14 (2000): Heft 2, S. 9-22.

Es menschelt. Ketzerisches zum Begriff ‚Humanisierung’. In: Themenzentrierte Interaktion 13 (1999): Heft 1, S. 52-63.

Sofakissen Mündigkeit. In: Unsere Jugend 51 (1999): S. 296-304.

 

Buchbeiträge

Bildung in postkolonialen Zeiten: Gayatri Chakravorty Spivak und Ngũgĩ wa Thiong’o. Erscheint in: Ivanova-Chessex, O./Shure, S./Steinbach, A. (Hrsg): Lehrer*innenbildung – (Re)Visionen für die Migrationsgesellschaft. Weinheim-Basel: Beltz/Juventa (gemeinsam mit Eva Klinkisch).

Die Schmerzen der anderen. Privileg und Normalität als Gegenstand ästhetischer Bildung. Erscheint in: Praktiken und Formen der Theorie. Perspektiven der Bildungsphilosophie. Weinheim: Beltz/Juventa.  (hrsg. mit Christiane Thompson und Malte Brinkmann).

Abschied nehmen. Überlegungen zu einer Neufassung des Bildungsbegriffs. Erscheint in: Schmidt-Hertha, B./ Haberzeth, E./ Hillmert, S. (Hrsg.) : Weiterbildung in einer Gesellschaft des langen Lebens. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2020.

Inferiore Subjektivität. Annie Ernaux, Didier Eribon und die Gewalt von Zugehörigkeitsordnungen. Erscheint in: Un-/Zugehörigkeit. Bildungsphilosophische Reflexionen und machttheoretische Studien. Weinheim-Basel: Beltz/Juventa, 2020, S. 12-36.

Subjektivierungspraktiken analysieren und Übergänge erforschen. Grundlagentheoretische Überlegungen. In: Walther, A./Stauber, B./Rieger-Ladich, M./ Wanka, A. (Hrsg.): Reflexive Übergangsforschung: Theoretische Grundlagen und methodologische Herausforderungen. Opladen: Verlag Barbara Budrich 2020, S. 207-229.

Doing Transitions: Perspektiven und Ziele einer reflexiven Übergangsforschung. In: Walther, A./Stauber, B./Rieger-Ladich, M./ Wanka, A. (Hrsg.): Reflexive Übergangsforschung: Theoretische Grundlagen und methodologische Herausforderungen. Opladen: Verlag Barbara Budrich 2020, S.11-37 (gemeinsam mit  Anna Wanka, Barbara Stauber und Andreas Walter).

Reflexivität in der Übergangsforschung. Doing Transitions als relationale Perspektive auf Übergänge im Lebenslauf. In: Walther, A./Stauber, B./Rieger-Ladich, M./ Wanka, A. (Hrsg.): /Reflexive Übergangsforschung: Theoretische Grundlagen und methodologische Herausforderungen. Opladen: Verlag Barbara Budrich, S. 281-303 (zus. mit mit Barbara Stauber, Anna Wanka und Andreas Walter).

Abstieg vom Feldherrenhüge. Zum Ort kritischer Theoriebildung. In: Harant, M./Thomas, P. (Hrsg.): 'Theorien! Horizonte für die Lehrerinnen- und Lehrerbildung'. Tübingen: Tübingen University Press 2020, S. 17-27.

Dissens kultivieren, Kritik üben. Leitbilder einer neuen Universität? In: Weckenmann, J./Preiß, J./Rüger, K.(Hrsg.): Universität verstehen. Universität kritisieren! Universität weiterdenken? Frankfurter Beiträge zur Erziehungswissenschaft. Norderstedt: BoD 2020, S. 175-188.

Unsere (Denk-)Gewohnheiten befragen. Politische Bildung neu buchstabieren. In: Gerland, A./West-Pavlov, R. (Hrsg.): Interkulturelle Bildung und die Flüchtlingsdebatte: Potenziale und Beispiele der Integration in Schule, öffentlichem Raum und Literatur. Tübingen: Narr Francke Attempto 2019, S. 39-54.

Formexperimente als Theoriepolitik. Zu den Schreibstrategien Jacques Rancières. In: Mayer, R./Schäfer, A./Wittig, S. (Hrsg.): Jacques Rancière - Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer VS 2019, S. 71-89 (gemeinsam mit Christian Grabau).

Archivieren und Speichern. Das Gedächtnis der Disziplin als Politikum. In: Rieger-Ladich, M./Rohstock, A./Amos, K. (Hrsg.): Erinnern, Umschreiben, Vergessen. Die Stiftung des disziplinären Gedächtnisses als soziale Praxis. Weilerswist: Velbrück 2019, S. 17-48.

Wissen und Macht, Wissenschaft und Disziplin. Eine Einführung. In: Rieger-Ladich, M./Rohstock, A./Amos, K. : Erinnern, Umschreiben, Vergessen. Die Stiftung des disziplinären Gedächtnisses als soziale Praxis. Weilerswist: Velbrück 2019, S. 7-16 (gemeinsam mit Anne Rohstock und Karin Amos).

Überforderte Mündigkeit. In: Perspektive Pädagogik. Stuttgart: Klett Verlag 2018.

Latente Diskriminierung und verdeckter Rassismus. Tauben fliegen auf als gegenhegemoniale Erzählung. In: Kleiner, B./Wulftange, G. (Hrsg.): Literatur im pädagogischen Blick. Zeitgenössische Romane und erziehungswissenschaftliche Theoriebildung. Bielefeld: transcript 2018, S. 43-68.

Klassenkämpfe. Pierre Bourdieu über Bildung. In: Schultheis, F./Egger, S. (Hrsg.): Pierre Bourdieu: Bildung. Schriften zur Kultursoziologie 2, mit einem Nachwort von Markus Rieger-Ladich. Berlin: Suhrkamp 2018, S. 386-414.

Unter sich bleiben. Einrichtungen der kulturellen Bildung mit Pierre Bourdieu in den Blick nehmen. In: Wieczorek, W. : Zurücktreten Bitte! - Mehr kulturelle Teilhabe durch rationale Kulturvermittlung. München: kopaed 2018, S. 101-114.

Caracas 2007, Paris 1967. Besuch einer (Theorie)Baustelle. In: Glaser, E./Koller, H.-C./ Thole, W./Kummer, S. (Hrsg.): Räume für Bildung – Räume der Bildung. Beiträge zum 25. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Leverkusen: Barbara Budrich 2018, S. 108-114[Punkt ergänzen]

Situierte Subjekte. Wissenschaft als soziale Praxis. In: Dörner, O./Iller, C./Pätzold, H./Franz, J./Schmidt-Hertha, B. (Hrsg.): Biografie - Lebenslauf - Generation. Opladen/Berlin/Toronto: Verlag Barbara Budrich 2017, S. 21-35.

Grünschnäbel, Biertrinker, Kinogänger. Interdisziplinarität als Quelle wissenschaftlicher Reflexivität. In: Hoff, G. M./Korber, N. (Hrsg.): Interdisziplinäre Forschung? Annäherungen an einen strapazierten Begriff. Freiburg: Alber 2017, S. 59-80.

Eine schmerzhafte Lektion. Tony Soprano als Alter Ego. In: Thompson, C./Schenk, S. (Hrsg.): Zwischenwelten der Pädagogik. Paderborn: Schöningh 2017, S. 237-249.

Postschalter und Dreiräder. Zur materiellen Dimension von Subjektivierungspraktiken. In: Thompson, C./Casale, R./Ricken, N. (Hrsg.): Die Sache(n) der Bildung. Paderborn: Schöningh 2017, S. 191-211.

Emanzipation als soziale Praxis. Pierre Bourdieu in der Kritik - und ein Versuch, ihn weiterzudenken. In: Rieger-Ladich, M./Grabau, C. (Hrsg.): Pierre Bourdieu: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer 2017, S. 335-362.

Pierre Bourdieu. Pädagogische Lektüren. Eine Einleitung. In: Rieger-Ladich, M./Grabau, C. (Hrsg.): Pierre Bourdieu: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer 2017, S. 1-11.

Einleitung. In: Bohl, T./Budde, J./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt 2017, S. 7-12.

Ordnungen stiften, Differenzen markieren. Machttheoretische Überlegungen zur Rede von Heterogenität. In: Bohl, T./Budde, J./Rieger-Ladich, M (Hrsg.): Umgang mit Heterogenität in Schule und Unterricht. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt 2017, S. 27-42.

"Vom Kinde aus". Kleine Fallstudie zum pädagogischen Denkstil. In: Grunder, H.-U. (Hrsg.): Mythen - Irrtümer - Unwahrheiten. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2017, S. 121-126 (zus. mit Julia Janczyk).

Bedrohte Selbstachtung und Erleben von Ungerechtigkeit. Treibstoffe von Subjektivierungspraktiken. In: Heinze, C./Witte, E./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): "... was den Menschen antreibt ..." Studien zu Subjektbildung, Regierungspraktiken und Pädagogisierungsformen. Düsseldorf: Athena 2016, S. 141-161.

Deeply involved. Walter White, Heisenberg - und ich. In: Arenhövel, M./Besand, A./Sanders, O. (Hrsg.): Ambivalenzwucherungen. Breaking Bad aus bildungs-, kultur- und sozialwissenschaftlichen Blickwinkeln. Köln: von Halem 2016, S. 71-99.

"Gegen-Schicksalsgeschichten" erzählen. Konturen einer Politischen Ästhetik nach Jacques Rancière und Alexander Kluge. In: Casale, R./Koller, H.-C./Ricken, N. (Hrsg.): Das Pädagogische und das Politische. Paderborn: Schöningh 2016, S. 143-164.

Räume und Selbstachtung. Acht Thesen und ein Verdacht. In: Berndt, C./Kalisch, C./Krüger, A. (Hrsg.): Räume bilden - pädagogische Perspektiven auf den Raum. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2016, S. 104-115 (zus. mit Christian Grabau).

Das Verhältnis von Forschern und Beforschten: eine delikate Beziehung . In: Brüsemeister, T. (Hrsg.): Zertifikatskurs "Governance lokaler Bildung". Gießen 2016.

Bildungspraxis - eine Einleitung. In: Alkemeyer, T./Kalthoff, H./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Bildungspraxis. Körper - Räume - Objekte. Weilerswist: Velbrück 2015, S. 9-33 (zus. mit Herbert Kalthoff u. Thomas Alkemeyer).

Scheitern de-/thematisieren. Überlegungen zum pädagogischen Denkstil im Anschluss an Ludwik Fleck und Hans Blumenberg. In: Ragutt, F. / Zumhof, T. (Hrsg.): Hans Blumenberg: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer VS 2015, S. 165-180.

"Psst! Akkustische Regime in Museum und Bibliothek". In: Geiss, M./Magyar-Haas, V. (Hrsg.): Zum Schweigen. Macht und Ohnmacht in der Erziehung, Bildung und Politik. Weilerswist: Velbrück 2015, S. 235-258 (zus. mit Karen van den Berg).

Raum der Disziplinierung und Ort des Widerstands: Schule als Heterotopie. In: Brinkmann, M./Westphal, K. (Hrsg.): Grenzgänge. Phänomenologie und Anthropologie pädagogischer Räume. Weinheim-Basel: Beltz Juventa 2015, S. 87-110 (zus. mit Christian Grabau).

Konjunktiv Plusquamperfekt. Alexander Kluge und Nicholson Baker. In: Dörpinghaus, A./Platzer, B. (Hrsg.): Bildung an ihren Grenzen. Zwischen Bildungstheorie und Bildungsforschung. Darmstadt WGB 2014, S. 189-204.

Schule als Disziplinierungs- und Machtraum: In: Hagedorn, J. (Hrsg.): Jugend, Schule und Identität. Selbstwerdung und Identitätskonstruktion im Kontext Schule. Wiesbaden: VS Verlag 2014, S. 63-79 (zus. mit Christian Grabau).

Wiederabdruck einer überarbeiteten Fassung unter dem Titel: Mangelnde "Tatbestands-Gesinnung". Die Rahmung von Bildungsprozessen als blinder Fleck der Erziehungswissenschaft. In: Menke, B./Glaser, M. (Hrsg.), Experimentalanordnungen der Bildung: Exteriorität, Theatralität, Literarizität. Paderborn: Fink 2014, S. 279-292.

Vom Scheitern - Einleitung. In: Koller, H.-C./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Vom Scheitern. Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane III. Bielefeld: transcript 2013, S. 7-22 (zus. mit Hans-Christoph Koller).

Auffälliges Vermeidungsverhalten. Scheitern als Gegenstand des pädagogischen Diskurses. In: John, R./Langhof, A. (Hrsg.): Scheitern - ein Desiderat der Moderne? Wiesbaden: VS-Springer 2013, S. 279-299.

Historische Romane als Elemente diskursiver Formationen: Nathaniel Hawthorne und die Anfänge der Kindheitsforschung. In: Bühler, T./Bühler, P./Osterwalder, F. (Hrsg.): Pädagogik und europäische Literatur im 19. Jahrhundert. Bern: Haupt 2013, S. 55-74.

Kältebad und Schocktherapie. Niklas Luhmann als Charismatiker zweiter Ordnung. In: Bühler, T./Bühler, P./Osterwalder, F.(Hrsg.): Zur Inszenierungsgeschichte pädagogischer Erlöserfiguren. Bern: Haupt 2013, S. 73-90.

Verhängnisvolle Zurechnungspraxis. Zweierlei Formen des Scheiterns in Philip Roths „Nemesis“. In: Koller, H.-C./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Vom Scheitern. Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane III. Bielefeld: transcript 2013, S. 85-110.

Klassenzimmer und ihre „materielle Dimension“. Praxistheoretische Überlegungen und methodologische Reflexionen. In: Schröteler-von Brandt, H./Coelen, T./Zeising, A./Ziesche, A. (Hrsg.): Raum für Bildung. Ästhetik und Architektur von Lern- und Lebensorten. Bielefeld: transcript 2012, S. 59-82 (zus. mit Kathrin Berdelmann).

Rhetorik des Kreativen: Beobachtungen zum Kindermuseum. In: Leonard, Y./Bundesverband Deutscher Kinder- und Jugendmuseen (Hrsg.): Kindermuseen: Methoden, Analysen, Praxis. Strategien eines neuen Museums. Bielefeld: transcript 2012, S. 39-49 (zus. mit Karen van den Berg).

Schmerz und Scham. Lernprozesse im Museum. In: Aubry, C./Geis, M./Magyar-Haas, V. (Hrsg.): Wissenschaft – Pädagogik – Politik. Festschrift für Jürgen Oelkers. Weinheim: Beltz 2012, S. 80-94.

Judith Butlers Rede von Subjektivierung: Kleine Studie zur „Arbeit am Begriff“. In: Ricken, N./Balzer, N. (Hrsg.): Judith Butler: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: Springer VS 2012, S. 57-73.

Die Gewalt des Symbolischen – und ihre Grenzen. Oder: Von Kaschmirmänteln und Plattenkäufen. In: Schäfer, A./Thompson, C. (Hrsg.): Gewalt. Pädagogik Perspektiven. Paderborn: Schöningh 2011, S. 65-87.

Rationale Pädagogik: Siegfried Bernfeld – Heinz Joachim Heydorn – Pierre Bourdieu. In: Faulstich-Wieland, H. (Hrsg.): Umgang mit Heterogenität und Differenz. Band 3 der Reihe „Professionswissen für Lehrerinnen und Lehrer“. Hohengehren: Schneider 2011, S. 141-159.

Statusängste und Kontrollphantasien. Erziehungsfragen als Stimuli öffentlicher Erregung. In: Jahresbericht des Vereins/Erziehungsberatungsstelle Pinocchio e.V., Zürich 2011, S. 4f.

Verdeckte Formen der Beraubung. Herausforderungen der erziehungswissenschaftlichen Gewaltforschung. In: Wenning, N.(Hrsg.): Strategien der Ausgrenzung. Exkludierende Effekte staatlicher Politik und alltäglicher Praktiken in Bildung und Gesellschaft. Münster: Waxmann 2010, S. 115-129.

Bedrohte Selbstachtung und Verlust der Zukunft. Habitustheoretische Interpretation eines leitfadengestützten Interviews. In: Equit, C./Wigger, L. (Hrsg.): Bildung, Biographie, Anerkennung. Interpretation eines Interviews mit einem gewaltbereiten Mädchen. Opladen: Barbara Budrich 2010, S. 83-104.

Gedächtnis der Kämpfe. Neue Impulse für die Disziplingeschichtsschreibung. In: Dietrich, C./Müller, H.-R. (Hrsg.): Die Aufgabe der Erinnerung in der Pädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2010, S. 227-243.

Michel Foucault: Überwachen und Strafen. In: Zirfas, J./Jörissen, B. (Hrsg.): Schlüsselwerke der Identitätsforschung. Ein Lehrbuch. Wiesbaden: VS 2010, S. 223-239 (zus. mit Philipp Eigenmann).

Verstrickung und Verantwortung. Typen und Quellen wissenschaftlicher Reflexivität. In: Ricken, N. u.a. (Hrsg.): Umlernen. Festschrift für Käte Meyer-Drawe. München: Fink 2009, S. 315-325.

Widerstreitende Interessen? Schularchitektur zwischen Imagefabrikation und Communitybuilding. In: Bartels, O. (Hrsg.): Metropole: Bilden / Metropolis: Education. Schriftenreihe der Internationalen Bauausstellung Hamburg (IBA). Band 3. Hamburg: Jovis-Verlag 2009, S. 226-237 (zus. mit Karen van den Berg).

Richtfest! Überlegungen zur Theoriearchitektur der Operativen Pädagogik. In: Berdelmann, K./Fuhr, T. (Hrsg.): Operative Pädagogik. Grundlegung – Anschlüsse – Diskussion. Paderborn: Schöningh 2009, S. 175-190.

Menschen und Dinge, Akteure und Aktanten: Überlegungen zur Neubestimmung des Sozialen. In: Oelkers, J./Grubenmann, B. (Hrsg.): Das Soziale in der Pädagogik. Zürcher Festgabe für Reinhard Fatke. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2009, S. 114-130.

Macht und Raum. Eine programmatische Skizze zur Erforschung von Schularchitekturen. In: Böhme, J. (Hrsg.): Schularchitektur im interdisziplinären Diskurs. Territorialisierungskrisen und Gestaltungsperspektiven des schulischen Bildungsraums. Wiesbaden: VS 2009, S. 186-203 (zus. mit Norbert Ricken).

Konturen einer machtkritischen Disziplingeschichte: Methodologische Überlegungen und erste Befunde für die erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung. In: Andresen, S./Glaser, E. (Hrsg.): Disziplingeschichte der Erziehungswissenschaft als Geschlechtergeschichte. Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft 5. Opladen: Barbara Budrich 2009, S. 15-27.

Respekt als knappe Ressource. Männliche Adoleszenz in Jonathan Lethems „Die Festung der Einsamkeit“. In: Koller, H.-C./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Figurationen von Adoleszenz. Pädagogische Lektüren literarischer Texte II. Bielefeld: transcript 2009, S. 95-111.

Einleitung. In: Koller, H.-C./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Figurationen von Adoleszenz. Pädagogische Lektüren literarischer Texte II. Bielefeld: transcript 2009, S. 7-14 (zus. mit Hans-Christoph Koller).

Symbolische Gewalt im pädagogischen Feld. Überlegungen zu einer Forschungsheuristik. In: Schmidt, R./Woltersdorff, V. (Hrsg.): Symbolische Gewalt. Pierre Bourdieus Projekt einer kritischen Herrschaftsanalyse. Konstanz: Universitätsverlag 2008, S. 103-124 (zus. mit Thomas Alkemeyer).

Zweierlei Kindheit. Pädagogische Überlegungen im Anschluss an Hannah Arendt und Giorgio Agamben. In: Geulen, E./Mein, G./Kaufmann, K. (Hrsg.): Hannah Arendt und Giorgio Agamben. Parallelen, Perspektiven, Kontroversen. Paderborn: Fink 2007, S. 149-164.

Akzeptanzkrisen und Anerkennungsdefizite: Die Erziehungswissenschaft als subalterne Disziplin?. In: Ricken, N. (Hrsg.): Verachtung der Pädagogik. Analysen – Materialen – Perspektiven. Wiesbaden: VS 2007, S. 159-182.

Pierre Bourdieus Theorie des wissenschaftlichen Feldes: Ein Reflexionsangebot an die Erziehungswissenschaft. In: Friebertshäuser, B./Rieger-Ladich, M./Wigger, L. (Hrsg.): Reflexive Erziehungswissenschaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu. Wiesbaden: VS 2006, S. 157-176.

Reflexive Erziehungswissenschaft: Stichworte zu einem Programm. In: Friebertshäuser, B./Rieger-Ladich, M./Wigger, L. (Hrsg.): Reflexive Erziehungswissenschaft. Forschungsperspektiven im Anschluss an Pierre Bourdieu. Wiesbaden: VS-Verlag 2006, S. 9-19 (zus. mit Barbara Friebertshäuser, Lothar Wigger).

Militärische Initiationsriten, männliche Identität und symbolische Gewalt. Auf Spurensuche in James Salters „Verbrannte Tage“. In: Rieger-Goertz, S./Wacker, M.-T. (Hrsg.): Mannsbilder. Theologische Frauenforschung und kritische Männerforschung im Gespräch. Münster: LitVerlag 2006, S. 157-176.

Unveränderter Wiederabdruck unter dem Titel: Lektionen in symbolischer Gewalt. Der Körper als Gedächtnisstütze. In: Alkemeyer, T./Brümmer, K./Kodalle, R./Pille, T. (Hrsg.): Ordnung in Bewegung – Choreographien des Sozialen. Bielefeld: transcript 2009, S. 179-195.

Unveränderter Wiederabdruck unter dem Titel: Lektionen in symbolischer Gewalt. Der Körper als Gedächtnisstütze. In: Mein, G./Sieburg, H. (Hrsg.): Medien des Wissens. Interdisziplinäre Aspekte von Medialität. Bielefeld: transcript 2011, S. 169-185.

Elitenbildung als soziale Praxis. Pierre Bourdieus riskanter Selbstversuch. In: Ecarius, J./Wigger, L. (Hrsg.): Elitenbildung – Bildungselite. Erziehungswissenschaftliche Diskussionen und Befunde über Bildung und soziale Ungleichheit. Opladen-Bloomfield Hills: Barbara Budrich 2006, S. 264-282.

Devianz und Delinquenz. Martin Z. Schröder erläutert Allgemeine Geschäftsbedingungen. In: Koller, H.-C./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Grenzgänge. Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane. Bielefeld: transcript 2005, S. 137-156.

Grenzgänge. Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane. Eine Einleitung. In: Koller, H.-C./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Grenzgänge. Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane. Bielefeld: transcript 2005, S. 7-17 (zus. mit Hans-Christoph Koller).

Unterwerfung und Überschreitung. Michel Foucaults Theorie der Subjektivierung. In: Ricken, N./Koller, H.-C./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Michel Foucault: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: VS 2004, S. 203-223.

Michel Foucault. Pädagogische Lektüren. Eine Einleitung. In: Ricken, N./Koller, H.-C./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Michel Foucault: Pädagogische Lektüren. Wiesbaden: VS-Verlag 2004, S. 7-13 (zus. mit Norbert Ricken).

Autonomie revisited. Kritik und Wiederaneignungsversuch einer Leitkategorie des pädagogischen Diskurses. In: Autiero, A./Goertz, S./Striet, M. (Hrsg.): Endliche Autonomie. Interdisziplinäre Perspektiven auf ein theologisch-ethisches Programm. Münster: Lit-Verlag 2004, S. 207-236.

„Schizoide Disposition“ oder „gespaltener Habitus“? Eine pädagogische Lektüre von Franz Kafkas 'Brief an den Vater' . In: Mein, G./Koller, H.-C./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Soziale Räume und kulturelle Praktiken. Über den strategischen Gebrauch von Medien. Bielefeld: transcript 2004, S. 101-122.

Soziale Räume und kulturelle Praktiken. Eine Einleitung. In: Mein, G./Koller, H.-C./Rieger-Ladich, M. (Hrsg.): Soziale Räume und kulturelle Praktiken. Über den strategischen Gebrauch von Medien. Bielefeld: transcript 2004, S. 7-13 (zus. mit Georg Mein).

Böse Blicke. Streifzüge durch das Feld der Erziehungswissenschaft mit Pierre Bourdieu. In: Masschelein, J./Nieke, W./Pongratz, L. (Hrsg.): Kritik der Pädagogik – Pädagogik als Kritik. Dokumentation der Kommission ‚Bildungs- und Erziehungsphilosophie’. Opladen: Leske + Budrich 2004, S. 134-155.

Grabungsarbeiten. Fundstücke zu einer Begriffsgeschichte von Mündigkeit. In: Mein, G. (Hrsg.): Unterrichtete Mündigkeit. Reflexionen auf die Aporien des Bildungssystems. Essen: Verlag Blaue Eule 2002, S. 15-40.

‘Flicken’ und ‘Fetzen’. Nicht-Identität bei Michel de Montaigne. In: Becker, B./Schneider, I. (Hrsg.): Was vom Körper übrig bleibt. Körperlichkeit - Identität - Medien. Frankfurt/Main-New York: Campus 2000, S. 149-174.

 

 

Handbuch- und Lexikonbeiträge

Macht. In: Weiß, G./Zirfas, J. (Hrsg.): Handbuch Bildungs- und Erziehungsphilosophie. Wiesbaden: Springer VS 2019, S. 491-502 (zus. mit Christian Grabau).

Turm. In: Burghardt, D./Zirfas, J. (Hrsg.): Pädagogische Heterotopien. Weinheim: Beltz/Juventa 2018, S. 240-252 (zus. mit Iris Laner).

Internat. In: Hasse, J./Schreiber, V. (Hrsg.): Räume der Kindheit. Bielefeld: transcript 2019, S. 120-125 (zus. mit Angela Janssen).

Gewalt. In: Kraus, A./Budde, J./Hietzge, M./Wulf, C. (Hrsg.): Handbuch Schweigendes Wissen. Erziehung, Bildung, Sozialisation und Lernen. Weinheim: Beltz 2017, S. 216-225 (zus. mit Christian Grabau).

Der Beitrag der Erziehungswissenschaft zur Sozialisationsforschung. In: Hurrelmann, K./Bauer, U./Grundmann, M./Walper, S. (Hrsg.): Handbuch Sozialisationsforschung. Weinheim und Basel: Beltz 2015, S. 114-127 (zus. mit Christian Grabau).

Macht und Gewalt. In: Wulf, C./Zirfas, G. (Hrsg.): Handbuch Pädagogische Anthropologie. Wiesbaden: VS-Springer 2013, S. 285-293.

Internat. In: Andresen, S. u.a. (Hrsg.): Erziehung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart: Metzler 2013, S. 68-73 (zus. mit Angela Janssen).

Macht. In: Günzel, S. (Hrsg.): Lexikon Raumphilosophie. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2013, S. 274-275.

Selbständigkeit als Ziel der Erziehung. In: Sandfuchs, U./Melzer, W./Dühlmeier, B./Rausch, A. (Hrsg.): Handbuch Erziehung. Bad Heilbrunn: Klinkhardt (UTB) 2012, S. 136-139 (zus. mit Kathrin Berdelmann).

Autonomie. In: Kemnitz, H./Horn, K.-P./Sandfuchs, U./Marotzki, W. (Hrsg.): Klinkhardts Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 89.

Emanzipation. In: Kemnitz, H./Horn, K.-P./Sandfuchs, U./Marotzki, W. (Hrsg.): Klinkhardts Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 308f.

Michel Foucault. In: Kemnitz, H./Horn, K.-P./Sandfuchs, U./Marotzki, W. (Hrsg.): Klinghardts Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 414.

Mündigkeit. In: Kemnitz, H./Horn, K.-P./Sandfuchs, U./Marotzki, W. (Hrsg.): Klinkhardts Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 414f.

Reflexive Erziehungswissenschaft. In: Kemnitz, H./Horn, K.-P./Sandfuchs, U./Marotzki, W. (Hrsg.): Klinkhardts Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 74f.

Selbstbestimmung. In: Kemnitz, H./Horn, K.-P./Sandfuchs, U./Marotzki, W. (Hrsg.): Klinkhardts Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2012, S. 179.

Allgemeine Pädagogik. In: Jordan, S./Schlüter, M. (Hrsg.): Lexikon Pädagogik. Hundert Grundbegriffe. Stuttgart: Reclam 2010, S. 23-25.

Habitus. In: Jordan, S./Schlüter, M. (Hrsg.): Lexikon Pädagogik. Hundert Grundbegriffe. Stuttgart: Reclam 2010, S. 119-121.

Mündigkeit. In: Jordan, S./Schlüter, M. (Hrsg.): Lexikon Pädagogik. Hundert Grundbegriffe. Stuttgart: Reclam 2010, S. 199-201.

Erziehung und Gesellschaft. In: Frost, U./Mertens, G./Böhm, W. (Hrsg.): Handbuch der Erziehungswissenschaft. Pädagogik für eine Moderne im Umbruch. Band I. Metatheorie. Paderborn et al.: Schöningh 2008, S. 704-712.

Unveränderter Wiederabdruck in: Mertens, G./Frost, U./Böhm, W./Koch, L./Ladenthin, V. (Hrsg.): Handbuch der Erziehungswissenschaft 1. Allgemeine Erziehungswissenschaft I. Studienausgabe. Paderborn et al. 2011, S. 193-198.

Wettbewerb. In: Dzierzbicka, A./Schirlbauer, A. (Hrsg.): Pädagogisches Glossar der Gegenwart. Von Autonomie bis Wissensmanagement. Wien: Löcker 2006, S. 235-240 (zus. mit Gabriella Schmitz).

Männerforschung und Erziehungswissenschaft. In: Prengel, A./Glaser, E./Klika, D. (Hrsg.): Handbuch Gender - Erziehungswissenschaft. Hohengehren: Schneider 2004, S. 271-285 (zus. mit Edgar Forster).

 

Rezensionen

Heinz-Elmar Tenorth, Wilhelm von Humboldt. Bildungspolitik und Universitätsreform (2018). In: Zeitschrift für Pädagogik (2020), Heft 4, S. 547-549 .

Oliver Davies, Jacques Rancière. Eine Einfühung (2014).  Jens Kastner/ Ruth Sonderegger (Hrsg.), Pierre Bourdieu und Jacques Rancière. Emanzipatorische Praxis denken (2014). In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 93 (2017), Heft 1, S. 187-189.

James W.P. Campbell, Die Bibliothek.. Kulturgeschichte und Architektur von der Antike bis heute (2013). Winfried Nerdinger Knesbeck (Hrsg.), Die Weisheit baut sich ein Haus. Architektur und Geschichte von Bibliotheken (2013). In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 90 (2014): Heft 2, S. 326-329.

David Foster Wallace, Dies hier ist Wasser (2012). In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 89 (2013:) Heft 1, S. 274-277.

Michael Hagner, Der Hauslehrer. Die Geschichte eines Kriminalfalls. Erziehung, Sexualität und Medien um 1900 (2010). In: H-Soz-u-Kult, 28.03.2011.

Kristin Westphal (Hrsg.), Orte des Lernens. Beiträge zu einer Pädagogik des Raumes (2007).; Georg Franck /Dorothea Franck, Architektonische Qualität (2008). In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 84 (2008): Heft 4, S. 499-503.

Sabine Hark, Dissidente Partizipation. Eine Diskursgeschichte des Feminismus (2005).  In: Borst, E./ Casale, R. (Hrsg.): Bildung – Macht – Öffentlichkeit. Jahrbuch für Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Band 1. Opladen-Bloomfield Hills: Barbara Budrich 2007, S. 160-164.

Niklas Luhmann, Das Erziehungssystem der Gesellschaft. Herausgegeben von Dieter Lenzen (2002). In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 78 (2002), S . 519-524.

Jacques Derrida/ Michel de Montaigne, Über die Freundschaft (2000).  Jacques Derrida/ Gianni Vattimo, Die Religion (2000). Jacques Derrida, Die unbedingte Universität (2001). In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 78 (2002 ): S. 376-380.

Ursula Frost (Hrsg.), Das Ende der Gesprächskultur? Zur Bedeutung des Gesprächs für den Bildungsprozeß (1999). In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 76 (2000):  S. 91-97.

Angela Keppler, Tischgespräche. Über Formen kommunikativer Vergemeinschaftung am Beispiel der Konversation in Familien (1994)., In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 75 (1999), S. 131-135.

Norbert Hilgenheger (Hrsg.), Natur - Wissenschaft - Bildung, Münster (1997). In: Pädagogische Rundschau 51 (1997): S. 758-762.

Andrea Maihofer, Geschlecht als Existenzweise. Macht, Moral, Recht und Geschlechterdifferenz (1995). In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 73 (1997): S. 510-514.

Tagungsberichte

Ein blinder Fleck. Die Soziologie entdeckt das Scheitern. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 87 (2011), Heft 4, S. 712-714.

Renaissance der Kritik? In Frankfurt am Main werden Risiko, Anerkennung und Gewalt als Schlüsselbegriffe der Gesellschaftstheorie diskutiert. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 86 (2010), Heft 1, S. 53-57.

Selbstvergewisserung und Ortsbestimmung. Die Sektion Frauen- und Geschlechterforschung der DGfE diskutiert die Zukunft der 'Genderforschung'. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 83 (2007), Heft 3, S. 360-364.

Auf den Spuren Pierre Bourdieus: Eine Nachfolgestudie zu La misère du monde entsteht. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 24 (2004), Heft 3, S. 331-333.

Erziehungsdiskurse – Ein Tagungsbericht. In: Erziehungswissenschaft 14 (2003), S. 144-146.

Gefährliche Gratwanderung. Ein deutsch-französisches Kolloquium diskutiert das Werk Pierre Bourdieus. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 23 (2003), Heft 4, S. 439-443.

Produktiver Perspektivenwechsel. Die Sektion Allgemeine Erziehungswissenschaft diskutiert „Erziehungsdiskurse“. In: Walter Bauer u.a. (Hg.): Der Mensch des Menschen. Zur biotechnischen Formierung des Humanen. Jahrbuch für Bildungs- und Erziehungsphilosophie 5, Hohengehren: Schneider 2003, S. 255-263.

Brave Exegeten. Ein Symposium diskutiert Niklas Luhmanns Erziehungssoziologie. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 23 (2003), S. 326-328.