Institute of Historical and Cultural Anthropology

Gabriele König

An/Als was arbeiten Sie?

Seit Februar 2018 bin ich kaufmännische Geschäftsführerin der Dresden Frankfurt Dance Company. Die Dresden Frankfurt Dance Company ist eine zeitgenössische, professionelle Ballettkompanie, die zu gleichen Teilen in Dresden (Festspielhaus Hellerau) und in Frankfurt am Main (Bockenheimer Depot) residiert. Als kaufmännische Geschäftsführerin verantworte ich das Führen des Teams (30 Personen), bin Ansprechpartnerin für die Politik und weitere Multiplikatoren. Zu den Zielen gehört es auch, weitere Formate zu entwickeln. Hierbei liegt mir vor allem das Thema Bildung & Vermittlung am Herzen. Zuvor war ich von 1991-1995 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Hygiene Museum, Dresden. Von 1995-2018 war ich Geschäftsführerin der Kinder-Akademie Fulda, dem ältesten eigenständigen Kindermuseum in Deutschland. Dieses Haus hat zum Ziel, das Interesse von Kindern und Jugendlichen an Naturwissenschaft und Technik, Kunst und Kultur aufzugreifen bzw. zu wecken. Meine Tätigkeit als Geschäftsführerin bestand darin, die Institution nach Außen zu repräsentieren und im Binnenverhältnis das Mitarbeiterteam zu führen.

Was hat das mit EKW zu tun?

Für die inhaltliche Arbeit erweist sich das EKW-Studium auch in meinem neuen Tätigkeitsfeld als gutes Rüstzeug. Dort habe ich gelernt, kulturelle Bedingungen und historische Entwicklungen zu hinterfragen, zu analysieren und zu interpretieren. Insbesondere in einer internationalen Company ist es wichtig, die eigene kulturelle Identität zu kennen und für weitere kulturelle Identitäten offen zu sein.