Institute of Historical and Cultural Anthropology

Helen Ahner, M.A.

Contact (Office in 5ET)
+49(0)7071/29-74048
helen.ahnerspam prevention@uni-tuebingen.de

Office hours by appointment
via mail

Research Interests

Memory, Body, Sports, Material Culture, History of Science and Technology, Museum, Historical Ethnography

Vita

Born in 1990 in Oberndorf a. N. In 2010 she started her studies at the University of Tübingen. In 2013 she spent a semester at Université Rennes II (France). She holds a B. A. of the University of Tübingen in Historical and Cultural Anthropology and Rhetoric (2014) and a M. A. in Historical and Cultural Anthropology (2017). During her studies she worked as a tutor and as research assistant for several national and international LUI projects.

Since April 2017 she is a research associate and doctoral candidate. Her dissertation is about the project planetarium and how it changed the ways of seeing and experiencing a scientifically measured, artificial night sky.

Publications

  • "Naturgetreu jedoch beschleunigt" - Wie im Projektionsplanetarium Maschinen die Weltdeutung übernahmen. In: dies./Metzger, Max/Nolte, Mathis (Hg.): Von Menschen und Maschinen. Interdisziplinäre Perspektiven auf das Verhältnis von Gesellschaft und Technik in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Proceedings der 3. Tagung des Nachwuchsnetzwerk INSIST, 5. - 7. Oktober 2018, Karlsruhe, S. 183-201. URL:
    https://insist-network.com/wp-content/uploads/2020/05/Ahner-2020_NaturgetreuJedochBeschleunigt.pdf

  • Gut gegen Weihnachtsstimmung. Kulturwissenschaftliche Lesarten eines Festes. In: Deutsche Medizinische Wochenschrift 144 (2019), H. 25, S. 1825-1829. PDF

  • Stielaugen der Wissenschaft. Zur Geschichte eines Tübinger Teleskops. In: Seild, Ernst / Steinheimer, Frank / Weber, Cornelial(Hg.): Objektkulturen der Sichtbarmachung. Instrumente und Praktiken. Berlin 2018, S. 63-71. URL: https://edoc.hu-berlin.de/handle/18452/20528
     
  • Gin mit Sinn. Erinnerungen an das Centro Espanol in Oberndorf am Neckar. In: Alltagskultur!, März 2015. URL: http://www.alltagskultur.info/2015/03/gin-mit-sinn/

Talks

  • [2019] Wandern im Weltall. Vom Strukturieren der unendlichen Weiten des Materials. Vortrag im Rahmen der 14. dgv-Doktorand*innen-Tagung "Gipfelsieg Promotion". Universität Innsbruck, 8.11.2019.
  • [2019] Wissen, Welt und Wundern unterm künstlichen Firmament. Das Projektionsplanetarium der 1920er und 1930er Jahre. Vortrag im Rahmen des 42. dgv-Kongress "Welt. Wissen. Gestalten". Universität Hamburg, 8.10.2019.
  • [2019] "Kein Wind und Wetter stören unsere Muße..." - Über das Planetarium als Ort urbaner Naturerfahrung und das Wundern als mußevolle Emotion. Vortrag im Rahmen der Tagung "Urbane Muße. Materialitäten, Praktiken, Repräsentationen" des SFB 1015. Universität Freiburg, 3.5.3019.
  • [2019] Planetarien – Über Wunder der Technik und Techniken des Wunderns. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums der Neuesten Geschichte. Universität Paderborn, 30.1.2019.
  • [2018] Zur methodischen Überwindung von Raum und Zeit. How to…historisch ethnografieren? Vortrag im Rahmen der 13. dgv-Doktorand*innen-Tagung. Universität Freiburg, 8.11.2018.
  • [2018] „Naturgetreu jedochbeschleunigt“ – Wie im Projektionsplanetarium Maschinen die Weltdeutung übernahmen. Vortrag im Rahmen der 3. INSIST-Nachwuchstagung. Karlsruher Institut für Technologie, 6.10.2018.
  • [2017] Stielaugen der Wissenschaft. Die Geschichte eines Teleskops in Zeiten des Wissenschaftspops. Vortrag auf dem Jungen Forum für Sammlungs- und Objektforschung. Göttingen, 29.9.2017
  • [2016] Drink to Remember. When Cuba Libre Becomes a Site of Memory and a Symbol of Everyday Multiculturalism. Vortrag im Rahmen des interdisziplinären Workshops “Sites of Memory. Religion, Multiculturalism, and the Demands of the Past“. University of Toronto, 15.-17.9.2016.

Teaching

Summer term 2019
Einführung in die historische Ethnografie/Exemplarische Felder der Kulturanalyse mit empirischer Übung.

Winter term 2018/2019
Jüdische Kulturen in Europa/in der Region: Erinnerungskultur und Nationalstaatlichkeit. Seminar mit Exkursion nach Israel.
Kulturanalyse des Regionalen: Stolz und VorurTeil II. Erzählte Zivilcourage in Herrenberg.

Summer term 2018
Kulturtheorien: Grundlagentexte zur Kulturtheorie
Exemplarische Felder der Kulturanalyse mit empirischer Übung: Stolz und Vorurteil. Erzählte Zivilcourage in Herrenberg.

Winter term 2017/2018
Kulturanalyse des Regionalen: Was Wissen schafft. Wissen im Stadtraum – Stadt als Wissensraum

Summer term 2017
Exemplarische Felder der Kulturanalyse mit empirischer Übung:
Unvergessliche Schmerzen – Erinnerungen an Krankheit und Verletzung