Institute of Historical and Cultural Anthropology

Virtual Reality in der universitären Ausbildung im Ingenieurswesen (ViRAI)

vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst gefördertes Forschungsprojekt in Kooperation mit dem Institut Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart; kulturwissenschaftliche Begleitung der Einführung von VR-Brillen in der universitären Lehre

Projektlaufzeit 02/2020 bis 02/2022
Leitung

Prof. Dr. Reinhard Johler
reinhard.johlerspam prevention@uni-tuebingen.de

Helen Ahner, MA
helen.ahnerspam prevention@uni-tuebingen.de

Wiss. Mitarbeiter Felix Masarovic
felix.masarovicspam prevention@uni-tuebingen.de

Im Rahmen des Projekts ViRAI werden Virtual Reality (VR) Technologien und Augmented Reality Technologien in der Ingenieur*innenausbildung der Universität Stuttgart eingeführt. Das LUI begleitet die Einführung der Technologien ethnografisch und fragt danach, wie sich das Lernen und die universitäre Lehre durch die neuen Technologien verändern, welche Umgangsweisen sich mit den und durch die technischen Artefakte etablieren und wie sie als soziale Akteure verhandelt und wirksam werden. Darüber hinaus stellt sich aus kulturwissenschaftlicher Sicht außerdem die Frage, in welcher Wechselwirkung die technisierten und digitalisierten Alltage der Universitätsangehörenden zu ihren Wissens- und Wissensvermittlungskonzepten stehen, wie sie sich und ihre Lebenswelt  als digital erfahren und was den Kern dieser Erfahrung ausmacht.
Mit dem interdisziplinären Projekt setzt das LUI einen neuen Schwerpunkt in der kulturwissenschaftlichen Erforschung von Wissenschaft, Technik und digitalen Alltagen, der in Zukunft weiter ausgebaut werden soll.